Bäume gefällt

Beiträge zum Thema Bäume gefällt

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Kommen diese Woche wieder zu Dreharbeiten nach Immenbeck: Die Schauspieler Sven Martinek (li.) und Ingo Naujoks. Auf dem Archivfoto mit ihrer Kollegin Julia Schäfle

Straßensperrung für "Morden im Norden"
In Immenbeck wird wieder gemordet

tk. Buxtehude. Wenn Krimifans von dieser Straßensperrung hören, wird es vermutlich klingeln: Am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. Oktober, wird die Immenbecker Straße von 8 bis 19 Uhr, freitags sogar von 11 bis 23 Uhr gesperrt. Der Grund: Dreharbeiten. Vor genau zwei Jahren war Immenbeck ebenfalls für zwei Tage dicht. Für die Krimiserie "Morden im Norden" wurde dort eine Szene mit den beiden TV-Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) gedreht. Dieses Mal sind...

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Panorama
Die Ampelanlage an der K13 ist weitgehend fertiggestellt. Es müssen aber noch Restarbeiten ausgeführt werden

Kreisstraße zwischen Dibbersen und Vaensen
Wann wird die Ampel eingeschaltet?

os. Dibbersen. Droht Buchholz eine weitere Ampel-Dauerbaustelle? Diesen Eindruck bekommen derzeit Passanten, die an der Kreisstraße 13 zwischen der Buchholzer Ortschaft Dibbersen und der Kernstadt unterwegs sind. Die Ampelanlage an der Ausfahrt der Brauerstraße ist zwar weitgehend fertiggestellt, in Betrieb ist sie aber noch nicht. Wie berichtet, errichtet die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) die neue Anlage. Sie kommt damit laut WLH-Geschäftsführer Jens Wrede dem Wunsch der...

Panorama
An rund 40 Wochenenden, in ca. 7.000 Arbeitsstunden, haben ehrenamtliche Helfer etwa 1.200 Tonnen Material bewegt - die Hälfte davon mit Schaufel und Schubkarre. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Leuchtturmprojekt "JestePark" spricht Besucher aller Altersgruppen an, die sicher nicht nur aus Jesteburg anreisen werden
39 Bilder

Eine Oase, nicht nur für Lütte
Der JestePark ist eröffnet

as. Jesteburg. Nach unzähligen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, viel Muskelkraft und Schweiß kommt jetzt ein Mammutprojekt zum Abschluss: Am Samstag übergab der Förderverein Jesteburger Spielplätze den "JestePark am Seeveufer" (Seeveufer) in Jesteburg der Öffentlichkeit. Aus einem maroden Spielplatz ist ein Leuchtturmprojekt geworden: Auf 7.500 Quadratmetern erstreckt sich jetzt eine naturnahe Bewegungs-, Spiel- und Erholungslandschaft für Kinder und Jugendliche. Ort der Begegnung...

Blaulicht
Äußerst realistisches Übungsszenario: Mit einem Knall steht plötzlich das Nachbargebäude in Flammen
18 Bilder

Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg
Brandstifter in Jesteburg

as. Jesteburg. Samstagabend, 17.45 Uhr: Polizei und Feuerwehr werden zur ehemaligen Kampfsportsschule Nordheide an der Schützenstraße/Ecke Schierhorner Weg in Jesteburg gerufen. Der Anrufer soll gedroht haben, die Kampfsportschule in Brand zu setzen. Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude. Eine Mülltonne explodiert.  Dieses Szenario ist Teil eines spektakulären Übungseinsatzes, den die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg jetzt durchgeführt hat. Mit pyrotechnischen Effekten haben "die...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Politik
Warum mussten diese Bäume gefällt werden? Diese Frage stellt sich die SPD
2 Bilder

SPD-Politiker ärgern sich über gefällte Bäume
Stader Ortschaft Hagen: Mussten alte Eichen unnötig weichen?

jd. Stade-Hagen. Gefällte Bäume und ein mutmaßlich überdimensioniertes Wohnhaus: Darum geht es in einer Anfrage der SPD-Fraktion im Ortsrat von Hagen. Die Genossen wollen wissen, ob die Rodung von insgesamt 13 Bäumen auf einer ehemaligen Hofstelle an der Straße "Zur Mühle" im Rahmen einer Baumaßnahme rechtens ist. Außerdem sprenge der dort errichtete Neubau den ortsüblichen Rahmen hinsichtlich der Größe, so die Hagener SPD. Dabei gehe es aber nicht nur um diesen Einzelfall: Die...

  • Stade
  • 02.03.21
  • 384× gelesen
Panorama
Die meisten Bäume sind gefällt - die Bewohner am Weizenkamp haben jetzt viel freie Sicht
2 Bilder

Kahlschlag in Buchholz: Zahlreiche Bäume gefällt

os. Buchholz. Die Anwohner der Reihenhaussiedlung und Passanten haben es als Erste bemerkt: Rund um den Weizenkamp im Südwesten der Buchholzer Kernstadt wurden jüngst zahlreiche Weiden, Birken und ein Ahornbaum gefällt. Statt des kleinen Waldstücks, das als Naherholungsgebiet genutzt wurde und in dem Anwohner einen Bolzplatz und eine Mountainbikestrecke angelegt haben, hat man jetzt einen weiten Blick. In der Vergangenheit seien auf dem Areal immer wieder Ast- und Kronenbrüche aufgetreten,...

  • Buchholz
  • 09.02.21
  • 118× gelesen
Panorama
Auf dieser Fläche am Bahndamm nahe der Straße "Große Wiesen" sind 15 Bäume
aus Versehen gerodet worden Fotos: ts
2 Bilder

Kahlschlag aus Versehen
15 Bäume in Meckelfeld unerlaubt abgeholzt

ts. Meckelfeld. Die Fläche wirkt wie ein Krater: Am Bahndamm nahe der Straße "Große Wiesen" in Meckelfeld fehlt auf einmal ein Stück Böschung. Bei den vorbereitenden Arbeiten für einen Kindertagesstätten-Neubau sind rund 15 Bäume abgeholzt worden, die nicht zur Fällung vorgesehen waren. "Leider wurde eine größere baumbestandene Fläche gerodet. Vorgesehen war ein Freischnitt entlang der Bahnstrecke sowie ein Freischnitt im Bereich der für den Kita-Neubau vorgesehenen Lärmschutzwand", sagte...

  • Seevetal
  • 02.02.21
  • 118× gelesen
Panorama
Hittfelds Ortsbürgermeister Thomas Fey ist entsetzt von dem Ausmaß der Baumfällungen auf dem Grundstück der Superintendentur in Hittfeld
2 Bilder

Hittfeld
Entsetzen über Kahlschlag im geschützten Erlenbruchgelände

ts. Hittfeld. Die abgesägten Stümpfe sehen trist aus. Der Kahlschlag auf dem Erlenbruchgelände entlang des Pastorenwegs in Hittfeld nahe des Rathauses der Gemeinde Seevetal ist unübersehbar und wirkt im trüben Winter besonders trostlos. Bürger sind entsetzt über die massiven Baumfällungen - auch, weil das betroffene Grundstück der Kirche, genauer der Superintendentur, gehört und nach Paragraf 30 des Bundesnaturschutzgesetzes geschützt ist. Deshalb ist der Superintendent des Kirchenkreises...

  • Seevetal
  • 03.03.20
  • 731× gelesen
Politik
Die Stelle, an der der Radweg verschwenkt. Dafür mussten mehrere Bäume von der Art des links abgebildeten Exemplars gefällt werden   Fotos: jd
2 Bilder

Für Radwegtrasse in Ahlerstedt wurden Bäume gefällt, weil Buschwerk tabu ist
Der "Bürokraten-Schlenker"

jd. Ahlerstedt. Wieder schließt sich eine Lücke im Radwegenetz des Landkreises. Entlang der Kreisstraße 75 entsteht derzeit eine neue Radlerpiste. Seit Anfang Juli laufen die Bauarbeiten für die rund 2,2 Kilometer lange Strecke, die Ahrensmoor-Nord mit Ahlerstedt verbindet. Für den neuen Radweg, der Ende September fertiggestellt sein soll, haben die Ahlerstedter Politiker - allen voran Bürgermeister Uwe Arndt - lange gekämpft. So erfreulich der Bau für die Radfahrer ist - es gibt aber eine...

  • Harsefeld
  • 24.08.19
  • 358× gelesen
Panorama
Der Baumstumpf zeigt: Das war ein echter grüner Riese Fotos: tk
3 Bilder

Landkreis betreibt Kahlschlag in Buxtehude

Baumfällung endete nicht an den Bahngleisen / Ödnis auf kreiseigener Fläche tk. Buxtehude. Die Männer mit der Kettensäge haben ganze Arbeit geleistet: Auf einer Fläche zwischen Stader Straße, Gildehaus, Este und den Bahnschienen in Buxtehude steht kein einziger Baum mehr. Die Stämme sind gestapelt und abholbereit. Auf dem innenstadtnahen, unbebauten Grundstück wurde radikaler Kahlschlag praktiziert. Wer zum Beispiel vom Brillenburgsweg auf die Stader Straße abbiegen will, guckt jetzt voller...

  • Buxtehude
  • 09.05.18
  • 569× gelesen
Politik
Die gefällten Bäume sind säuberlich gestapelt   Fotos: jd
3 Bilder

Es war einmal ein Wäldchen...

Ein Harsefelder Märchen - erzählt nach einer wahren Begebenheit Fein säuberlich sind die Stämme entlang der Straße abgelegt, ein Stück weiter liegen auf einem großen Haufen Zweige und Baumkronen: Das am Neuenteicher Weg in Harsefeld aufgestapelte Holz und Geäst war einmal ein kleines Waldstück. Es war einmal: So beginnen viele Märchen, auch die traurigen. Und das Märchen von dem kleinen Wäldchen am Rande des Harsefelder Neubaugebietes "Am Redder" ist sehr traurig. Es waren einmal zahlreiche...

  • Harsefeld
  • 02.05.18
  • 480× gelesen
Panorama
Ein trauriger Anblick: In Döhle wurden mindestens 50 riesige Eichen gefällt
3 Bilder

"Das schöne Ortsbild ist für immer zerstört!"

"Als ich das sah, kamen mir die Tränen", sagt Christine Bernstorff aus Egestorf. In Wilsede - mitten in der Naturparkregion Lüneburger Heide - wurden mindestens 20 ortsbildprägende Eichen gefällt. "Die Bäume waren bestimmt über 200 Jahre alt". Auch in Döhle regierte die Kettensäge. "Mindestens 56 Eichen - darunter 33 Bäume mit einem Durchmesser von mindestens 45 Zentimeter wurden gefällt", so Kathrin Jordan. Sie fragt: "Sieht so aus Steuermitteln geförderter Naturschutz aus?" mum....

  • Hanstedt
  • 10.04.18
  • 1.454× gelesen
Politik
Fertig machen für die Bebauung: Am Montag wurden die Bäume auf der Jordan-Fläche gefällt
2 Bilder

Proteste gehen ins Leere: Bäume auf der Jordan-Fläche gefällt

os. Buchholz. Bis zum Schluss versuchten die Bürger alles, um die Baumfällung auf der Jordan-Fläche zu verhindern. Vergebens: Am Montag wurde die Fällgenehmigung der Stadtverwaltung für den Investoren Holger Cassens umgesetzt. Drei stattliche Bäume auf der Jordan-Fläche wurden beseitigt. Wie berichtet, soll dort, in Rathausnähe, bis Dezember eine Unterkunft mit drei Baukörpern für 150 anerkannte Flüchtlinge entstehen. Die drei Bäume - eine Douglasie, eine Birke und eine Buche - hätten genau im...

  • Buchholz
  • 01.03.16
  • 222× gelesen
Panorama
"Wir wurden nicht informiert". Einige Mieter der Häuser an der Wiesenstraße sind traurig, dass Bäume gefällt wurden
2 Bilder

Mieter in Buxtehude sind traurig: Viele Obstbäume wurden gefällt

tk. Buxtehude. "Wir sind unendlich traurig", sagt Elisabeth Tandetzki. Sie spricht vielen Nachbarn aus der Seele, die in den Mehrfamilienhäusern 44 bis 46 an an der Wiesenstraße in Buxtehude wohnen. Dort hat die "Buxtehuder Wohnungsbaugenossenschaft" als Eigentümer eine Vielzahl von Bäumen - vor allem Obstbäume - fällen lassen. Für den Vorstand der Genossenschaft eine normale und notwendige Sache. Für viele der Anwohner dagegen völlig unverständlich. Ortstermin: Fast alle Bäume auf der...

  • Buxtehude
  • 18.02.15
  • 543× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.