BAB 1

Beiträge zum Thema BAB 1

Blaulicht

Stauende übersehen

thl. Rade. Aufgrund hohen Verlkehrsaufkommens staute sich der Verkehr am Samstag auf der A1 zwischen Rade und dem Buchholzer Dreieck. Ein 51-jähriger VW Passat-Fahrer erkannte die Situation zu spät, fuhr auf einen anderen Passat auf und schob diesen gegen einen Volvo. Die Bilanz: keine Verletzten, aber rund 10.000 Euro Schaden und ein noch längerer Stau, weil zwei der drei Fahrspuren durch den Unfall blockiert waren.

  • Hollenstedt
  • 10.08.15
Blaulicht
Der Pkw blieb nach dem Überschlag auf der Seite liegen

Nach Kollision auf die Seite gelegt

thl. Hittfeld. Zwei Schwerverletzte und ein völlig zerstörter Pkw - das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich nachmittags auf der A1 bei Hittfeld ereignet hat. Ein mit zwei Frauen besetzter Pkw war nach einer Kollison mit einem anderen Wagen aus der Fahrspur geraten, hatte sich überschlagen und war auf der Seite liegengeblieben. Glück im Unglück: Beide Frauen wurden nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Sie kamen zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der...

  • Seevetal
  • 22.06.15
Blaulicht

Sattelzugfahrer haut nach Unfall ab

thl. Rade. Ein schwerer Unfall hat am Donnerstagnachmittag zu erheblichen Behinderungen auf der A1 zwischen Rade und dem Buchholzer Dreieck gesorgt. Dabei war die Fahrbahn für rund eine Stunde voll gesperrt. Drei weitere Stunden wurde der Verkehr teils nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 14.45 Uhr war der Fahrer (49) eines Klein-Lkw aus dem Landkreis Harburg frontal in das Heck eines Sattelzuges gekracht. Nach Aussagen des Unfallopfers, hatte der Sattelzug ihn zuvor...

  • Buchholz
  • 29.05.15
Blaulicht
Der Seat ist nur noch ein Haufen Schrott

Zu schnell auf nasser Straße

thl. Hollenstedt. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ist ein 20-jähriger Niederländer am Sonntagmorgen auf der A1 bei Hollenstedt auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Wagen rutschte zunächst in die Mittelschutzplanke, wurde von dort quer über die Fahrbahn katapultiert, kollidierte mit einem Wildschutzzaun und schlug schließlich in einen Lärmschutzwall ein. Der Fahrer, der offensichtlich nicht angeschnallt war, zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Am Pkw entstand...

  • Hollenstedt
  • 14.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.