Bahnübergang

Beiträge zum Thema Bahnübergang

Blaulicht
Zum Unfallzeitpunkt befand sich nur noch ein Fahrgast im Zug
  2 Bilder

Tödliches Bahnunglück in Harsefeld

Frau (50) von Zug erfasst tp. Harsefeld. Bei einem Bahnunfall am Übergang an der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld wurde am späten Freitagabend eine Frau (50) aus Hollenbeck tödlich verletzt. Der Zug der EVB war von Bremervörde nach Buxtehude unterwegs, als sich der Zusammenstoß ereignete.  Für die 50-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Unglücksort ihren schweren Verletzungen. Die Feuerwehrleute aus Harsefeld, Horneburg, Bargstedt, Ruschwedel und Brest nahmen die...

  • Stade
  • 27.10.18
Panorama
Der Unglücks-Bahnübergang am Brunnenweg/Am Hofacker in Stade ist mit Halbschranken, Andreaskreuzen und Ampeln gesichert   Fotos: tp
  5 Bilder

Verkehrserziehung kann Menschenleben retten

Nach tödlichem Zugunfall in Stade: Experten fordern mehr Mobilitätstraining an Schulen tp. Stade. Durch das tragische Zugunglück, bei dem ein junges Mädchen (16) am vergangenen Montag in Stade tödlich verletzt wurde (das WOCHENBLATT berichtete), rückte das Gefahrenpotenzial von Bahnübergängen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Zwar sind die exakten Unfall-Umstände laut Polizei noch unklar, doch das Mädchen verhielt sich allem Anschein nach leichtsinnig und überquerte mit seinem Fahrrad die...

  • Stade
  • 19.10.18
Blaulicht
Einsatzkräfte an der Unglücksstelle

Mädchen (16) bei Zugunglück in Stade tödlich verletzt

Fahrradfahrerin überquert Gleise trotz heruntergelassener Schranken tp. Stade. Ein Mädchen (16) aus Stade kehrte am ersten Schultag nach den Herbstferien nicht nach Hause zurück. Auf dem Heimweg verunglückte die Schülerin am Montagmittag, 15. Oktober, tödlich, als sie am Bahnübergang am Brunnenweg/Am Hofacker von einem Metronom-Zug erfasst wurde. Nach ersten Vermutungen der Polizei muss das Mädchen mit seinem Rad trotz heruntergelassener Schranken die Gleise betreten haben, nachdem ein Zug...

  • Stade
  • 15.10.18
Panorama
Der Bahnübergang in Burweg wird drei Tage lang gesperrt

Bahnübergang in Burweg wird voll gesperrt

Umleitungen über die Stader Geest tp. Burweg. Autofahrer auf der Stader Geest müssen sich auf Verkehrsbehinderungen und Fahrtzeitverzögerungen einstellen: Von Montag bis Mittwoch, 28. bis 30. November, wird der Bahnübergang an der der Kreisstraße K81 (Bauernreihe/Im Moor) in Burweg wegen Gleisbauarbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung wird über Himmelpforten (Bundesstraße B73, Landesstraße L113/Bahnhofstraße) ausgewiesen. Erst im vergangenen Jahr gab es erhebliche Probleme mit einer...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 25.11.16
Service

Himmelpforten: Bahnübergang wird gesperrt

bc. Himmelpforten. Der Bahnübergang "Bahnhofstraße" (L113) in Himmelpforten wird von Samstag, 15. August, ab ca. 21 Uhr bis Dienstag, 18. August, ca. 12 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Das teilt die Deutsche Bahn mit. Radfahrer und Fußgänger könnten den Weg aber eingeschränkt weiter nutzen. Grund der Sperrung sind abschließende Arbeiten nach der Gleiserneuerung (das WOCHENBLATT berichtete).

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.08.15
Panorama
Kein Einzelfall: Dieser ortsfremde Lieferfahrer verirrte sich an den gesperrten Bahnübergang. Er zeigt den Verantwortlichen einen Vogel

Pech gehabt - hier geht’s nicht weiter!

Bahnübergang plötzlich gesperrt / Autofahrer kritisieren schlechte Informationspolitik tp. Hammah. "Sind die plemplem?": Diese Frage stellen sich Autofahrer, die wie gewohnt den Bahnübergang in der Ortsmitte des Geest-Dorfes Hammah überqueren wollen: Die Fahrt endet jäh an einer Gleisbaustelle. Die Deutsche Bahn hat die seit Freitag geltende Sperrung des Bahnübergangs nur kurzfristig bekanntgegeben. Trotz ausgeschilderter Umleitungen mit langen Umwegen über Stade und Himmelpforten verirrten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 21.04.15
Service
Der Bahnübergang in Himmelpforten wird modernisiert. Ein Computer steuert künftig die Schrankenschließung. Das alte Stellwerkshaus ist dann überflüssig und wird abgerissen
  2 Bilder

Stellwerkshäuschen in Himmelpforten hat ausgedient

Deutsche Bahn sattelt auf neue Schrankentechnik um / Auch der heruntergekommene Wartepavillon verschwindet vom Bahnhofsgelände tp. Himmelpforten. Das backsteinerne Stellwerkshäuschen mitsamt seiner rund 100 Jahre alten Technik am Bahnhof in Himmelpforten hat ausgedient. Nur noch bis zum Jahr 2014 bleibt die manuelle, von einem Schrankenwärter bediente Gleissperrung in Betrieb. Dann stellt die Deutsche Bahn auf automatische Computersteuerung der Schranken um. Das Stellwerkshäuschen wird...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 06.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.