Bahnübergang

Beiträge zum Thema Bahnübergang

Blaulicht
Zum Unfallzeitpunkt befand sich nur noch ein Fahrgast im Zug
2 Bilder

Tödliches Bahnunglück in Harsefeld

Frau (50) von Zug erfasst tp. Harsefeld. Bei einem Bahnunfall am Übergang an der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld wurde am späten Freitagabend eine Frau (50) aus Hollenbeck tödlich verletzt. Der Zug der EVB war von Bremervörde nach Buxtehude unterwegs, als sich der Zusammenstoß ereignete.  Für die 50-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Unglücksort ihren schweren Verletzungen. Die Feuerwehrleute aus Harsefeld, Horneburg, Bargstedt, Ruschwedel und Brest nahmen die...

  • Stade
  • 27.10.18
Blaulicht
Einsatzkräfte an der Unglücksstelle

Mädchen (16) bei Zugunglück in Stade tödlich verletzt

Fahrradfahrerin überquert Gleise trotz heruntergelassener Schranken tp. Stade. Ein Mädchen (16) aus Stade kehrte am ersten Schultag nach den Herbstferien nicht nach Hause zurück. Auf dem Heimweg verunglückte die Schülerin am Montagmittag, 15. Oktober, tödlich, als sie am Bahnübergang am Brunnenweg/Am Hofacker von einem Metronom-Zug erfasst wurde. Nach ersten Vermutungen der Polizei muss das Mädchen mit seinem Rad trotz heruntergelassener Schranken die Gleise betreten haben, nachdem ein Zug...

  • Stade
  • 15.10.18
Panorama
Der beschädigte Steuerwagen des Metronom nach dem Aufprall
2 Bilder

Nach dem Metronom-Crash in Buxtehude: Wie geht es dem Lokführer?

(jd). Nach dem Zusammenprall eines Zuges mit einem Schulbus an einem Bahnübergang in Buxtehude-Hedendorf richtete sich das Augenmerk der Presse fast ausschließlich auf die Busfahrerin und die rund 60 Schüler, die sich in letzter Sekunde retteten. Noch ist offen, wie es zu dem Unglück kommen konnte, das glücklicherweise nicht in einer Katastrophe endete. Bei den Fragen, die bisher gestellt wurden, drehte sich alles um den Bus und seine Insassen. Doch was ist mit dem Lokführer? Wie geht es ihm...

  • Harsefeld
  • 25.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.