bezahlbarer Wohnraum

Beiträge zum Thema bezahlbarer Wohnraum

Politik
Der Bau von Mehrfamilienhäusern gehört zu den Handlungsempfehlungen des Konzeptes  Foto: Archiv

Im Landkreis Stade fehlen günstige Wohnungen

Kreisverwaltung  legt Wohnraumversorgungskonzept vor jd. Landkreis. Es fehlt Wohnraum, der auch für Personen mit niedrigem Einkommen erschwinglich ist: Diese Erkenntnis ist nicht neu. Gerade kleinere Wohnungen sind rar gesät. Was bisher nur unabhängig voneinander in den einzelnen Gemeinden wahrgenommen wurde, ist jetzt im Rahmen einer kreisweiten Gesamtschau betrachtet worden. Fachleute haben einen Blick auf die Wohnungssituation in sämtlichen Kommunen geworfen und ein sogenanntes...

  • Stade
  • 02.09.18
Politik
Joachim Thurmann ist Geschäftsführer der Kommunalen 
Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg
2 Bilder

„200 Wohnungen pro Jahr sind ambitioniert“

Mit der Gründung der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) hat der Landkreis Harburg einen großen Schritt unternommen, um dringend benötigten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 1.000 Wohnungen entstehen. „Das ist eine ambitionierte Aufgabe“, sagt KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann. Seit September ist der 59-Jährige dabei, dieses Ziel anzupacken. Im WOCHENBLATT-Interview erzählt Thurmann, dass er sich bereits mit fünf Kommunen in fortgeschrittenen...

  • Jesteburg
  • 02.03.18
Politik
Bezahlbarer Wohnraum ist im Landkreis Mangelware
2 Bilder

Kommunale Wohnungsbaugesellschaft: Anschlussfrist nähert sich / Beitritt einiger Kommunen unklar

kb. Landkreis. Ein klares Signal sieht anders aus: Obwohl allen Kommunen im Landkreis Harburg bewusst ist, dass bezahlbarer Wohnraum dringend benötigt wird, haben laut Landkreis bisher nur vier Gemeinden - Rosengarten, Jesteburg, Salzhausen und Drage - den Beitritt zur kommunalen Wohnungsbaugesellschaft beschlossen. In Winsen wird der Beschluss aller Wahrscheinlichkeit nach Anfang nächsten Jahres fallen, auch in Neu Wulmstorf stehen die Zeichen auf Beitritt. In Tostedt wird noch diskutiert,...

  • Seevetal
  • 16.12.16
Politik
Kai Uffelmann ist davon überzeugt, dass die  kommunale Wohnungsbaugesellschaft notwendig ist

„Die lokale Wirtschaft wird profitieren“

Erster Kreisrat Kai Uffelmann stellt Überlegungen zur kommunalen Wohnungsbaugesellschaft bei der Kreishandwerkerschaft vor. (mum). Seit Anfang des Jahres forciert der Landkreis die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, um möglichst zügig bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Im WOCHENBLATT-Interview mit Redakteur Sascha Mummenhoff berichtet Erster Kreisrat Kai Uffelmann über den Stand der Planungen. WOCHENBLATT: Wie steht es um die Wohnungsbaugesellschaft? Kai Uffelmann: Bis zum...

  • Jesteburg
  • 20.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.