Beiträge zum Thema Brandbrief an Landesregierung

Politik
Kinder tragen in den Kitas keine Masken. So ist das Personal kaum geschützt

CDU-Abgeordnete erörterten Corona-bedingte Probleme in den Kindergärten
Nach Brandbrief an die Landesregierung: Politiker sprachen mit Kita-Trägern

jd. Stade. Die Kita-Beschäftigten in der Region fühlen sich von der Politik im Stich gelassen. In einem offenen Brief an die Landesregierung kritisierten sie, zu wenig gegen eine Corona-Infektion geschützt zu sein. Doch welche Möglichkeiten bestehen, die derzeitigen Arbeitsbedingungen für das Kita-Personal in Bezug auf Corona zu verbessern? Darüber haben sich jetzt die CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried und Helmut Dammann-Tamke mit den Trägern der Kindertagesstätten im Landkreis Stade auf...

  • Stade
  • 09.02.21
Politik
Für das Kita-Personal keine unrealistische Forderung: regelmäßige Schnelltests

Genossen halten Forderungen des Kita-Personals für gerechtfertigt
SPD-Politiker zu offenem Brief der Kita-Beschäftigten: "Können Sorgen nachvollziehen"

(jd). Für bessere Arbeitsbedingungen einzutreten, gehört zu den ureigensten Anliegen der Sozialdemokratie. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich jetzt auch die Genossinnen und Genossen in Sachen "Brandbrief der Kita-Beschäftigten" zu Wort melden. "Wir können die Sorgen in den Kitas gut nachvollziehen", heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme der SPD-Landtagsabgeordneten Petra Tiemann und der Landrats- bzw. Bundestagskandidaten Björn Protze und Kai Koeser. Ebenfalls reagiert hat die...

  • Stade
  • 02.02.21
Politik
Die (stellvertretenden) Leitungen der evangelischen Kindertageseinrichtungen Stade stehen geschlossen hinter dem Brandbrief ihrer Kollegin Kirsten Wilhelmy (2.v.re.)

Brandbrief an die Landesregierung
Alarm aus den Kindertagesstätten im Landkreis Stade

jab. Stade. Sie sitzen auf ihrem Schoß, kuscheln, fassen ihre Betreuer mit Fingern an, die kurz vorher noch in ihrem Mund waren: die Kinder in den Kitas, die derzeit nur für Notbetreuung geöffnet sind. Ständig sind die Mitarbeiter der Gefahr ausgesetzt, sich bei ihnen mit Corona anzustecken. Denn oftmals verläuft eine Infektion bei den Kleinsten ohne Symptome. Auf die derzeitigen Missstände in den Einrichtungen in Bezug auf das Virus machen nun Leiter der evangelischen Kindertageseinrichtungen...

  • Stade
  • 26.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.