Dachsanierung

Beiträge zum Thema Dachsanierung

Panorama
Vereinsvorsitzender Karsten Wassermann und Schriftführerin Helga Wassermann vor dem Schießstand Großenwörden

Schützenverein Großenwörden sammelt Geld für Dachsanierung
Virtuelle Bausteine zu verkaufen

sb. Großenwörden. Bei Regenwetter müssen die Mitglieder des Schützenvereins Großenwörden gelegentlich zum Wischlappen greifen. Denn das Dach des Schießstandes ist im Laufe der Jahre undicht geworden. Risse in den Eternitplatten lassen Feuchtigkeit eindringen, eine Reparatur ist nicht möglich. Deshalb planen die Sportschützen für das kommende Jahr eine größere Baumaßnahme. Ein vereinsinterner Bauausschuss hatte das Projekt "Dachsanierung" auf der Jahreshauptversammlung im Februar...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 12.11.20
Panorama
Drohnenfoto vom Buchholzer Tierheim - deutlich zu sehen ist das neue Dach
5 Bilder

Team vermittelt weiter kompetent Tiere
Tierheim Buchholz lässt sich von der Krise nicht unterkriegen

os. Buchholz. "Dass uns alle Feste gestrichen wurden, ist nicht witzig und wirft uns zurück. Wir machen aber das Beste aus der Situation, auch wenn ein Vereinsleben schwierig aufrechtzuerhalten ist." Das sagt Rolf Schekerka (58), Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz. Durch die Corona-Krise entfielen in den vergangenen Monaten im Buchholzer Tierheim die beliebten Veranstaltungen wie z. B. das Sommerfest, auf dem die Einrichtung am Holzweg wichtige Einnahmen generiert. Untätig war das Team...

  • Buchholz
  • 16.09.20
Panorama
Das Dach der Walkmühle erhält ein neues Dach

Sanierungsarbeiten
Walkmühle in Ohrensen erhält neues Dach

jab. Ohrensen. Das Reetdach der Walkmühle in Ohrensen ist sanierungsbedürftig. Daher wird die Sache nun in Angriff genommen. Für die Finanzierung gab es Mittel vom Landkreis Stade, der das Objekt im Juni an den Flecken Harsefeld übergeben hatte. Schon da stand fest, dass der Landkreis 21.000 Euro für ein neues Dach bereitstellen wird, wenn es so weit ist. Die Walkmühle wird für die Jugendarbeit im gesamten Landkreis, insbesondere aber vom Harsefelder Pfadfinderstamm Horse genutzt.

  • Harsefeld
  • 25.08.20
Panorama
Möglichst schon im Spätherbst sollen die Sanierungsarbeiten am Dach der Festung beginnen

Sanierung durch Förderungen und Spenden möglich
Neues Dach für die Festung Grauerort in Stade

jab. Stade. Damit es künftig nicht mehr durch die Decke regnet, will der Verein "Festung Grauerort" das Dach des Forts sanieren lassen. Dass dieses Unterfangen überhaupt umsetzbar ist, dafür musste der Erste Vorsitzende Peter W. Schneidereit den Stift auf den zahlreichen Anträgen glühen lassen. Denn die geschätzten 862.000 Euro für die Dachsanierung müssen über Spenden und Fördergelder finanziert werden. Aus dem Denkmalschutzprogramm stellte der Bundestag 350.000 Euro zur Verfügung. 150.000...

  • Stade
  • 04.08.20
Panorama
Zimmermann Torsten Fiege sägt die Dachlatten passend
5 Bilder

11.000 neue Dachpfannen: Firma aus Horneburg saniert Dach der Apenser Kirche

jd. Apensen. Dieser ungewohnte Anblick bietet sich den Apensern noch bis kurz vor Ostern: Ihre Kirche ist bis auf den Turm komplett verhüllt. Mehr als 2.000 Quadratmeter Plastikplanen verwehren den Blick auf das Gemäuer. Hinter den großen Folien wird fleißig gewerkelt. Die Dachdeckerei Kühn aus Horneburg saniert das Dach des Kirchenschiffs. Das war schon länger undicht. Bevor Regenwasser auf die erst vor zwei Jahren sanierte Furtwängler-Orgel tropft und diese Schaden nimmt, werden nun sämtliche...

  • Apensen
  • 28.02.17
Politik

Zuschüsse für Kultur und Schützen - diesmal in Hanstedt

mum. Hanstedt. Mit einem Zuschuss für den Schützenverein Hanstedt beschäftigt sich der Gemeinderat am Dienstag, 10. Februar, um 20 Uhr, im „Alten Geidenhof“ (Buchholzer Straße 1). Die Schützen wollen das Dach ihres Vereinshauses sanieren. Kosten: 77.800 Euro. Präsident Friedhelm Nottorf stellte den Antrag, dass die Gemeinde sich an den Kosten mit 38.400 Euro beteiligt (50 Prozent). Außerdem diskutieren die Politiker über einen Zuschuss für den Kulturverein „Romantischer Kreis“. Der Verein...

  • Hanstedt
  • 03.02.15
Panorama
Manfred Bieda zeigt auf die Bäume, die die Betrüger stümperhaft gestutzt haben
5 Bilder

Gauner-Truppe nimmt Rentner aus - viermal!

„Ich kann es nicht fassen“, sagt Manfred Bieda (86). Der Rentner aus Jesteburg wurde das Opfer dreister Trickbetrüger. Mindestens 10.000 Euro sind weg. „In meinem Berufsleben als Rechnungsprüfer bei einem großen Verlag war ich für meine Gründlichkeit bekannt. Und jetzt passiert mir so etwas Dummes,“ klagt Bieda. Der Senior ging einer Gruppe junger Männer auf den Leim, die ihm immer wieder Dienstleistungen angeboten hatten. Der 86-Jährige konnte einfach nicht ablehnen. Doch statt ordentlicher...

  • Jesteburg
  • 28.03.14
Panorama

Aus alt mach neu: Dachfenster / Im Nu montiert - langfristige Energiesparmaßnahme

(cbh/hlc). In die Jahre gekommene undichte, unansehnliche, kompliziert zu öffnende Dachfenster entsprechen meist nicht mehr den aktuellen Anforderungen an Energieeffizienz, Bedienungsfreundlichkeit und Design. Einfache Verglasungen und verzogene Rahmen machen das Dachgeschoss zum wahren „Energiefresser“. Wer die Wohnreserve unterm Dach als zusätzlichen Wohlfühlraum nutzen möchte, der tut gut daran, die veralteten Fenster auszutauschen. Und das ist gar nicht so kompliziert, aufwändig und...

  • Buchholz
  • 24.03.14
Wirtschaft
Engagieren sich für ihre Kunden: Hannes und Nina Düwer mit ihrem Sohn Gustav
5 Bilder

Umzug in neue Büroräume: Düwer Holzbau in Bargstedt, Hohe Luft 16

Die Fertigungshalle der Firma „De Timmermann Düwer Holzbau“ in Bargestedt befindet sich bereits seit 2008 im Gewerbegebiet Hohe Luft 16. Jetzt sind Hannes und Nina Düwer auch mit ihrem Büro aus dem eigenen Wohnhaus in die Hohe Luft gezogen. Etwa 70 Quadratmeter der rund 1.000 Quadratmeter großen Halle wurden zu modernen Büroräumen umfunktioniert. „Für ein Büro im privaten Haus ist unserer Unternehmen mittlerweile zu groß geworden“, erklärt Zimmerermeister Hannes Düwer. „Wir können die...

  • Harsefeld
  • 18.10.13
Politik

Zuschuss für Dachsanierung

thl. Winsen. Das Schützenkorps Winsen bekommt einen 66prozentigen Zuschuss von der Stadt für die Sanierung des Vereinsheim-Daches. Das teilte Bürgermeister André Wiese (CDU) jetzt mit und erklärte der Verwaltungsausschuss habe das mehrheitlich entschieden. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 24.000 Euro.

  • Winsen
  • 28.04.13
Politik
Beim Schützenhaus muss das Dach saniert werden

Zähes Ringen um Zuschussantrag

thl. Winsen. Das Schützenkorps Winsen hat im wahrsten Wortsinn einen Dachschaden. Deswegen will der Verein Geld (rund 2/3 der Kosten) von der Stadt haben und hat einen kurzfristigen Zuschussantrag eingereicht, der am Donnerstag, 18. April, im Verwaltungsausschuss (VA) entschieden werden soll. Es geht dabei um rund 20.000 Euro. Das Problem: Einige Politiker stören sich daran, dass das Korps um Kommandeur Reinhard Heuer nach eigenen Aussagen "seit Jahren mit der Sanierung der rund 40 Jahre alten...

  • Winsen
  • 16.04.13
Politik

Schießsportler und Bücherwürmer

Fredenbeck. Mit der Jahresstatistik der Fredenbecker Bibliothek befasst sich der Jugend-, Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde Fredenbeck auf seiner Sitzung am Donnerstag, 14. Februar, 18 Uhr, im Rathaus. Zudem diskutieren die Ratsmitglieder den Antrag des Wedeler Schützenvereins auf Gewährung eines Zuschusses für die Dachsanierung des Wedeler Schießstands.

  • Fredenbeck
  • 12.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.