Do the right thing

Beiträge zum Thema Do the right thing

Panorama
War eigentlich nie weg: Rapper Nico Suave

Nico Suave und Stefanie Nerpel Im "Blue Star"

1st-Class-Session: Hochkarätiger Jahresauftakt und "Do the right thing" ab. Neu Wulmstorf. Mit zwei Stimmgranaten geht die Musikveranstaltung "1st class Session" das neue Jahr an: Am Samstag, 13. Januar, treten ab 20 Uhr im Jugendzentrum "Blue Star" in Neu Wulmstorf (Ernst-Moritz-Arndt-Str. 32) Nico Suave und Stefanie "Stayfunny" Nerpel auf. Insgesamt fünf Alben hat Nico Suave veröffentlicht. Bereits mit 16 Jahren entdeckte der gebürtige Sauerländer seine Vorliebe für den Hip-Hop. Der...

  • Neu Wulmstorf
  • 26.12.17
Panorama
"Ich finde das selbstverständlich": Malte Bruns mit Bürgermeister Wold-Egbert Rosenzweig, Polizeihauptkommissat Uwe Hesebeck, Ole Petersen (2.v.re.) und Eick Elvers
2 Bilder

Zwei Schüler in Neu Wulmstorf für richtiges Verhalten geehrt

Neu Wulmstorfer Jugendliche wurden von Verwaltung und Polizei geehrt ab. Neu Wulmstorf. „Do the right thing“ („Mach‘ das Richtige“): So heißt das Präventionsprojekt aus Neu Wulmstorf, in dem jedes Jahr Jugendliche für vorbildhaftes Verhalten geehrt werden. In diesem Jahr waren es die Schüler Lasse Petersen (17) und Malte Bruns (16). Im Restaurant „Zum Dorfkrug“ fand am vergangenen Donnerstag die Zeremonie im Beisein von Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig, Jugendpfleger Eick Elvers und...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.03.16
Panorama
Wurden in der Stretchlimousine zur Ehrung in der Empore gefahren: (v. li.) Bastian Kruskop, Niklas Wehl, Pauline Doerks, Olga Rosenberg, Ronja Putensen und Pascal Pinno

Vorbilder für andere Jugendliche

"Do the Right Thing": Polizei und Landkreis Harburg zeichnet Sextett für ehrenamtliches Engagement aus os. Buchholz. "Es ist heutzutage nicht selbstverständlich, dass sich Jugendliche sozial engagieren. Deshalb dienen diese sechs als Vorbild für andere Jugendliche." Mit diesen Worten lobte Uwe Lehne, Chef der Polizeiinspektion Harburg, die Geehrten des Präventionsprojektes "Do the Right Thing", mit dem die Polizei in Kooperation mit dem Landkreis Harburg Jugendliche ehrt, die sich vorbildlich...

  • Buchholz
  • 01.08.14
Panorama
Bürgermeister André Wiese (hinten v. li.), Polizeichef Uwe Lehne und Jugendpfleger Ralf Macke zeichneten (v. v. li.) Felix Siggel, Nina Kubbe, Kim Schimanski und Michelle Sitko aus
2 Bilder

Vorbilder ausgezeichnet

thl. Winsen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden am Freitag im "Hotel am Schlossplatz" in Winsen vier Jugendliche im Rahmen des Präventionsprojektes "Do the right Thing" für ihr vorbildliches Verhalten ausgezeichnet. Die Preisträger sind: - Michelle Sitko (15), sie hat zweimal einen Mini-Volkslauf in ihrem Wohngebiet organisiert - Felix Siggel (16), er engagiert sich in der Handballabteilung des MTV Luhdorf/Roydorf, spielt dort in einer Mannschaft und trainiert seit Jahren den...

  • Winsen
  • 20.06.14
Panorama
Jan Krüger (li.) und Kai Schepers

Alltagshelden werden gesucht - Nominierungsphase für "DO THE RIGHT THING" läuft

thl. Winsen. Bald ist es wieder soweit: Das Projekt "DO THE RIGHT THING" - seit 2013 gemeinsam von Landkreis und der Polizeiinspektion Harburg organisiert - zeichnet wieder junge Vorbilder aus. Noch vor den Sommerferien wollen Kreisjugendpfleger Kai Schepers und Polizeisprecher Jan Krüger „kleine Helden des Alltags“ würdigen. „Was wir genau machen, wird noch nicht verraten. Aber die Abholung vom Schulhof mit einer Stretchlimo hat sich bewährt“, so Krüger. Doch bevor die Feier starten kann,...

  • Winsen
  • 30.05.14
Panorama
Mit der Limousine ging es im letzten Jahr zur feierlichen Ehrung

"Do the right thing": Jugendliche jetzt nominieren!

bc. Neu Wulmstorf. Die Gemeinde Neu Wulmstorf, die Jugendpflege und die Polizeiinspektion Harburg würdigen im Rahmen des Projektes "Do the right thing" einmal im Jahr die Verdienste von Jugendlichen im Alltag. Noch bis Ende des Jahres können Bürger junge Leute nominieren, die eine besondere Form der Anerkennung inklusive öffentlicher Ehrung und tollen Preisen verdient haben. "Kinder und Jugendliche, die sich durch ein bestimmtes Verhalten positiv bemerkbar machen, können nominiert werden", sagt...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.11.13
Panorama
Die engagierten Jugendlichen, die im Rahmen der landesweiten Aktion „Do the right thing“ ausgezeichnet wurden

Per Strech-Limousine zur überraschenden Ehrung

Jugendliche aus dem gesamten Landkreis wurden im Rahmen der Aktion „Do the right thing“ für vorbildliches Handeln ausgezeichnet gb. Hollenstedt-Emmen. Eine riesige und unvergessliche Überraschung erlebten 14 Jugendliche, die das Richtige getan hatten. Per Strech-Limousine wurden die im Rahmen der landesweiten Aktion „Do the right thing“ Ausgezeichneten zum “Gasthaus Emmen” in der Samtgemeinde Hollenstedt chauffiert. Dort stand ein applaudierendes Empfangskomitee aus Politik und Verwaltung,...

  • Tostedt
  • 25.05.13
Service

Metal Bash unterstützt "Do the right thing"

bc. Neu Wulmstorf.Am Freitag und Samstag, 3. und 4. Mai, findet das "Metal Bash Open Air" auf dem Wesenberg in Neu Wulmstorf statt. In diesem Jahr unterstützt das Festival das Projekt „Do the right thing“ - ein Projekt zur Anerkennung positiven Verhaltens von Jugendlichen in der Gesellschaft. Karteninfos: www.metal-bash.com

  • Neu Wulmstorf
  • 16.04.13
Panorama
Franz Schaffeld
2 Bilder

Alltagshelden melden

thl. Winsen. Einige Vorschläge sind schon eingegangen, es werden aber noch weitere "Alltagshelden" aus dem Landkreis Harburg gesucht, die beim Präventionsprojekt "Do The Right Thing" öffentlich geehrt werden können. "Die Nominierungsphase läuft, Einsendeschluss für Vorschläge ist Sonntag, 14. April", sagt Kreisjugendpfleger Franz Schaffeld. Es ist das erste Mal, dass Jugendliche aus dem ganzen Landkreis im Rahmen des Projektes ausgezeichnet werden. Vorreiter war dafür war die Stadt Winsen, wo...

  • Winsen
  • 22.03.13
Panorama
Fabian Störmer (v.li.), Lilly Michalsky und Jonas Pluntke wurden wie Filmstars behandelt. Mit einer schneeweißen Stretch-Limousine wurden sie von der Schule abgeholt

Sie haben das Richtige gemacht

bc. Neu Wulmstorf. Nie zuvor in ihrem Leben haben Lilly Michalsky (16), Jonas Pluntke (16) und Fabian Störmer (16) eine Stretchlimousine von innen gesehen - geschweige denn sind mit der Nobel-Karrosse mitgefahren. Mittwoch war ihr großer Tag gekommen: Wie Filmstars wurden die Teenager behandelt. Ziel der groß aufgezogenen Aktion, von dem das Trio bis dato nichts ahnte, ist es, jungen Menschen Anerkennung auszusprechen, die es verdienen. Die Gemeinde Neu Wulmstorf, die Jugendpflege und die...

  • Neu Wulmstorf
  • 07.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.