Dorfchronik

Beiträge zum Thema Dorfchronik

Panorama
Ein Großteil der Aufzeichnungen des Autors Gerhard Junge wurde ein Raub der Flammen
2 Bilder

Schutz vor den Flammen

Harsefelder Samtgemeinde-Archivar richtet Appell an die Dorfchronisten. Nach einem Brand lässt sich vieles ersetzen - zumindest, wenn man versichert ist und die Assekuranz den Schaden reguliert. Doch bei dem Feuer, das kürzlich im Geestdörfchen Wohlerst wütete (das WOCHENBLATT berichtete), hilft auch die beste Versicherung nichts: Ein Großteil der Aufzeichnungen des Heimatautors und Journalisten Gerhard Junge ging in Flammen auf. Fotos, Geschichten und Chroniken sind unwiederbringlich verloren....

  • Harsefeld
  • 11.03.13
Blaulicht
Auch die Wohlerster Feuerwehr-Chronik wurde bei dem Brand vernichtet.
19 Bilder

Dorfchronik wurde Raub der Flammen

Fünf Ortswehren bekämpften Brand in Wohlerst Der materielle Schaden, den am Freitagabend ein Feuer in einem Wohnhaus in Wohlerst (Gemeinde Brest) anrichtete, ist mit rund 100.000 Euro schon schlimm genug. Doch was an ideellen Werten verlorenging, grenzt an eine Tragödie: Ein Großteil der Dorfchronik wurde ein Raub der Flammen - darunter befanden sich auch etliche Bände zur Geschichte der örtlichen Feuerwehr. Die beiden Bewohner des Hauses, der 76-jährige Journalist Gerhard J. und seine...

  • Harsefeld
  • 02.03.13
Service

Neue Chronik schildert anschaulich die Geschichte des Geestdörfchens Reith

jd. Brest-Reith. Die Bücher gingen weg wie warme Semmeln: Zur Vorstellung seiner Chronik über das Dorf Reith hatte Autor Dr. Wilhelm Thiele reichlich frischgedruckte Exemplare mitgebracht. Am Ende des Abends im Reither Dorfgemeinschaftshaus, auf dem Thiele Auszüge aus seinem Werk vortrug, war der Verkaufstisch leergefegt. In seiner Chronik hat Thiele spezielle Kapitel dem ländlichen Alltagsleben am Vorabend des Zweiten Weltkrieges sowie der Armenfürsorge und dem Gesundheitswesen in früheren...

  • Buxtehude
  • 03.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.