Eckard Wendt

Beiträge zum Thema Eckard Wendt

Politik
Jannik Stuhr lässt Dampf ab
Foto: CDU Stelle
2 Bilder

"Rechtes Gedankengut zu unterstellen ist unanständig"

CDU-Vorsitzender Jannik Stuhr kritisiert Aussagen von Umweltschützer Eckard Wendt thl. Stelle. "Der Leserbrief von Eckard Wendt, der kürzlich zum Steller Ehrenmal im WOCHENBLATT abgedruckt war, zeigt, dass er weder die Argumente der Ratsmitglieder verstanden hat, noch den Grund für die Ablehnung des Antrages der Grünen", sagt Jannik Stuhr, Steller Ratsherr und Vorsitzender der örtlichen CDU. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatten die Grünen beantragt, die Inschrift im Steller Ehrenmal zu...

  • Stelle
  • 17.03.20
Panorama
Bei der Geldübergabe (v. li.): Sybille Wabnitz, Arnold Hensch, Eckard Wendt und Susanne Scholz

Künstlergruppen aus dem Raum Salzhausen spenden 500 Euro für Verein Tierhilfe aktiv

ce. Salzhausen. Große Freude beim gemeinnützigen Verein Tierhilfe aktiv, der in Stelle, Seevetal und Umgebung aktiv ist: Als Unterstützung für ihren Gnadenhof erhielt die Initiative jetzt von den Künstlergruppen "EigenArt" und "CreArtive" eine Spende über stolze 500 Euro. Sybille Wabnitz und Susanne Scholz übergaben das Geld stellvertretend für die Malgruppen jetzt in deren Atelier in Salzhausen an Eckard Wendt und Arnold Hensch vom Vereinsvorstand. Das Geld stammte aus dem Erlös des Verkaufs...

  • Winsen
  • 28.10.16
Panorama
Paradebeispiel für artgerechte Tierhaltung: Landwirt Hermann Maack mit seinem in Berlin bereits prämierten Welsh-Black-Bullen "Sammy"

Tierschützer auf den Barrikaden: Großdemo gegen Massentierhaltung auf der Grünen Woche in Berlin

ce. Landkreis/Berlin. „Wir haben es satt!“lautete das Motto einer Demonstration mit über 30.000 Teilnehmern, die jetzt anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin stattfand. Die mit rund 400.000 erwarteten Besuchern noch bis Sonntag laufende IGW ist die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Die Demonstranten - darunter Mitglieder der "Arbeitsgemeinschaft für artgerechte Nutztierhaltung" (AGfaN) aus Stelle (Landkreis Harburg) und des "Runden Tisches zum...

  • Winsen
  • 24.01.14
Politik
Moderne Hühnerhaltung: Um das Federpicken zu verhindern, werden die Schnäbel gekürzt

Das Ende einer rohen Prozedur

Niedersachsen will das Schnabelkürzen ab 2016 als erstes Bundesland verbieten (bim). Niedersachsen ist mit 11,2 Millionen Legehennen in rund 5.000 Betrieben in diesem Sektor Agrarland Nummer eins. Jedes dritte Ei in Deutschland kommt aus Niedersachsen. Was die wenigsten wissen, wenn sie das Ei eines scheinbar glücklichen Huhns verzehren: Fast allen Legehennen in konventioneller Boden- und Freilandhaltung werden kurz nach dem Schlüpfen die Schnäbel gestutzt. Das soll sich ändern: Ab 2016...

  • 12.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.