Elbe

Beiträge zum Thema Elbe

Blaulicht
Das Boot der DLRG nimmt Kurs auf den Kreuzfahrtriesen Foto: DLRG Stade
2 Bilder

Wieder Einsatz auf der Elbe
DLRG und Feuerwehr holen Herzinfarkt-Patientin von Kreuzfahrtschiff

jab. Stade. Bereits zum zweiten Mal kam es binnen weniger Tage auf der Elbe zu einem Notfall auf einem Kreuzfahrtschiff. Der Grund diesmal: Verdacht auf Herzinfarkt. Während der Fahrt mit dem Kreuzfahrtriesen MEIN SCHIFF 5 von Hamburg in Richtung Southampton alamierten die Mitarbeiter die Stader Rettungskräfte - unklarer medizinischer Notfall lautete die Meldung. Keine 15 Minuten später rückten die Rettungskräfte mitsamt eines Notarztes mit dem DLRG-Motorrettungsboot zum Ozeanriesen aus....

  • Stade
  • 11.05.19
Panorama
Bootsbeauftragter Lennart Köhn am Steuer der "Henry Köpke"   Fotos: tp
5 Bilder

Neues Hilfeleistungs-Löschboot als "Vielzweckwaffe" für die Feuerwehr Stade

Mit Kran und Löschpumpe / Ausbau in Eigenregie tp. Stade. Die Retter der Stader Feuerwehr sind jetzt noch stärker im Einsatz zu Wasser: Seit Freitag ist das neue Hilfeleistungs-Löschboot (HLB) in Betrieb. Das Besondere: Der Umbau zur Brandbekämpfung sowie zur Rettung und Bergung erfolgte in Eigenregie eines Teams fleißiger Freiwilliger aus der Projektgruppe "neues HLB". Beim exklusiven WOCHENBLATT-Ortstermin präsentierte Feuerwehrmann und Bootsbeauftragter Lennart Köhn (26) die neue...

  • Stade
  • 18.09.18
Blaulicht
DLRG-Helfer mit der havarierten Jolle
2 Bilder

Jolle auf der Elbe gekentert

Drei Personen gerettet / Boot geborgen tp. Grünendeich. Alarm auf der Elbe! Am Freitagabend wurden Einsatzkräfte der DLRG Horneburg/Altes Land und Buxtehude sowie der Feuerwehr Grünendeich zu einer gekenterten Jolle vor dem Lühe-Anleger gerufen. Das ca. fünf Meter lange Boot war bei böigem Wind außer Kontrolle geraten und umgekippt. Die dreiköpfige Crew befand sich im Wasser. Zwei der Männer wurden vom Motorrettungsboot „Klüten" aufgenommen, während der dritte zusammen mit den Besatzungen...

  • Stade
  • 28.07.18
Blaulicht
Bergung der Segelyacht auf der Unterelbe mit dem DLRG-Boot "Kiek Ut" (hi.)

Yacht bei Glückstadt auf Grund gelaufen

Retter aus Stade und Kehdingen schleppen Havaristen ab tp. Glückstadt. Retter der Feuerwehren und der DLRG aus Drochtersen, Dornbusch und Stade wurden am Samstagabend zu einem Notfall auf der Elbe gerufen. Gegen 22 Uhr lief die zehn Meter lange Segelyacht "Blanker Hans" einer Eignergemeinschaft aus Hamburg in Höhe der Rhinplatte mit vier Mann Besatzung auf Grund. Nach Angaben der Mannschaft war das GPS ausgefallen und der Skipper hatte im Dunkel der Nacht vollends die Orientierung verloren....

  • Stade
  • 08.11.15
Blaulicht

Grenzenloser Leichtsinn: Zwei Männer springen von Bord in die Elbe

tl. Grünendeich. Das muss eine Mischung aus Leichtsinn, Alkohol und grenzenloser Selbstüberschätzung gewesen sein: Am Freitag gegen 16,40 Uhr sprangen zwei Männer (46 und 51) aus Hollern-Twielenfleth und Helmstedt von ihrem offenen Motorboot in die Elbe. Grund: Ein Bagger auf der Elbe am Lühe-Anleger kam ihnen zu nah. Glücklicherweise bemerkte ein Segler diese Aktion und nahm die beiden Schwimmer an Bord. Sie waren noch weit vom Ufer entfernt und inzwischen ziemlich entkräftet. Am Lühe-Anleger...

  • Buxtehude
  • 02.08.14
Blaulicht
Die Elbe trat über die Ufer, doch die Deiche hielten Stand
14 Bilder

+++UPDATE+++ Orkantief Xaver: Die Elb-Deiche trotzen der Sturmflut

+++ Beim Metronom bleibt der Zugverkehr auf der Bahnlinie Cuxhaven - Hamburg am heutigen Freitag komplett eingestellt. Nach Mitteilung des Unternehmens ist die Strecke nach wie vor nicht ausreichend gesichert. Es wird davon ausgegangen, dass ab Samstag, 07.12., alle Metronom-Züge wieder fahrplanmäßig fahren können. Zwischen Stade und Cuxhaven steht nach wie vor ein Schienenersatzverkehr mit Bussen bereit. Hier kommt es aufgrund der Straßen- und Witterungsverhältnisse zu erheblich längeren Fahr-...

  • Buxtehude
  • 06.12.13
Blaulicht
Das Feuerwehrboot hat die gekenterte Jolle an den Haken genommen

Feuerwehr und DLRG retten Segler aus der Elbe bei Stade

tk. Stade. Der Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Stade war am Samstag noch in vollem Gang als ein Notruf einging: Auf der Elbe war eine Jolle gekentert und zwei Personen trieben im Wasser. Sofort rückten Taucherwagen, Einsatzleitwagen und der Feuerwehrboot Florian 1 aus. Die Wasserretter der Feuerwehr und die Kräfte der ebenfalls alarmierten DLRG richteten die Jolle wieder auf. Die beiden Segler waren vorschriftsmäßig mit Rettungswesten und Neoprenanzügen ausgerüstet, so dass sie mit...

  • Stade
  • 02.09.13
Blaulicht

Segeljolle kentert auf der Elbe bei Stade

tk. Stade. Eine Segeljolle ist am Dienstvormittag auf der Elbe bei Tonne 95 gekentert. Nach ersten Informationen wurden zwei Besatzungsmitglieder über Bord gespült. Feuerwehr und DRLG aus Stade rückten aus. Einer der Segler schwamm aus eigener Kraft ans Ufer, einer wurde von der DRLG an Land gebracht und kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus.

  • Stade
  • 30.07.13
Blaulicht
Durchnässte Wiesen hinter dem Elbdeich
7 Bilder

Zum Schluss noch ein Leck im Deich gestopft

Feuerwehren und Johanniter aus dem Landkreis Stade beenden Fluteinsatz im Amt Neuhaus tp. Stade. Ihren Einsatz gegen das Elbe-Hochwasser im Amt Neuhaus (Landkreis Lüneburg) haben die letzten Einheiten von Feuerwehr und Johanniter-Unfallhilfe aus dem Landkreis Stade am vergangenen Freitag beendet. An den vergangenen beiden Tagen hatten die Freiwilligen das Erhöhen der Deiche abgeschlossen und waren zur Deichüberwachung und Verteidigung übergegangen. Wie wichtig diese Aufgabe ist, zeigte sich...

  • Stade
  • 15.06.13
Panorama
Sandsackschleppen am Elbedeich: Die Feuerwehr aus Stade ist im Einsatz
7 Bilder

Flutkatastrophe: Feuerwehr und DLRG sind im Dauereinsatz

tk. Stade. Die drohende Flutkatastrophe an der Elbe lässt auch die Helfer aus dem Landkreis Stade nicht ruhen. Insgesamt sind rund 350 Mitglieder von Feuerwehr, DRK, THW, DLRG, Johanniter Unfallhilfe, Malteser Hilfsdienstes sowie Soldaten der Reserve in den betroffenen Gebieten, um mit anzupacken. Kräfte der DLRG waren seit Mittwoch im Rahmen des Einsatzzugs Niedersachsen Nord vor Ort im Einsatz. Kaum waren die DLRG-Retter am Wochenende wieder im Landkreis Stade angekommen, wurden sie erneut...

  • Buxtehude
  • 09.06.13
Blaulicht
Großeinsatz bei einer Vermisstensuche: Die Wasserretter der Feuerwehr lassen ihr Boot zu Wasser

Vermisster tot im im Elbe-Seitenarm gefunden

tk. Stade. Bei einer großangelegten Vermisstensuche von Polizei, Feuerwehr und DLRG ist am Samstag ein Toter an einem Nebenarm der Elbe gefunden worden. Bereits seit Freitag wurde ein Traditionssegler mit einer Person an Bord vermisst. Am Samstagmorgen wurden Retter aus dem Landkreis Stade alarmiert und rückten mit einem Großaufgebot aus. Zuerst wurde das Boot und kurze Zeit später der Tote gefunden, erklärt Stades Feuerwehrsprecher Stefan Braun. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Hergang des...

  • Stade
  • 07.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.