Ertrunken

Beiträge zum Thema Ertrunken

Panorama
Vor dem Benefiz-Spiel zu Gunsten der Familie des verstorbenen Harissi "Hartmut" Mavuidi stellten sich die Kicker von Buchholz 08 und des MTV Hanstedt zu einem Gruppenfoto zusammen. Die Oberliga-Fußballer gewann mit 10:0
2 Bilder

Abschied von einem Freund

Fast 500 Zuschauer kamen zum Benefizspiel des kürzlich verstorbenen Harissi "Hartmut" Mavuidi nach Hanstedt.  mum. Hanstedt. Das Schicksal des Anfang Juni verstorbenen, erst 22 Jahre alten, Harissi "Hartmut" Mavuidi bewegt die Menschen im Landkreis Harburg. Wie berichtet, war der Hanstedter in einem See im Maschener Moor ertrunken. Eine Obduktion hat ergeben, dass er einen plötzlichen Herzstillstand erlitten hat. Am Dienstagabend fand jetzt ein Benefizspiel zwischen dem Oberliga-Club...

  • Hanstedt
  • 26.07.19
Panorama
Hartmut Mavuidi wurde nur 22 Jahre alt

"Es wird ein besonderer Abschied"

Trauerfeier für Hartmut Mavuidi ist Samstag. mum. Hanstedt. Der Tod des erst 22 Jahre alten Hartmut Mavuidi hat viele Menschen im Landkreis schockiert. Wie berichtet, war der Hanstedter vor gut eineinhalb Wochen in einem See im Maschener Moor aus noch ungeklärten Gründen ertrunken. Mavuidi stand kurz vor der Abschlussprüfung für seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Hittfelder Rathaus. Auch beim MTV Hanstedt trauert man um den 22-Jährigen. Mavuidi spielte lange für den Verein...

  • Hanstedt
  • 11.06.19
Panorama
Der Hanstedter Hartmut Mavuidi ertrank am Sonntag in einem See im Maschener Moor - er war als Fußballer unter anderen für Buchholz, Jesteburg und Hanstedt aktiv
2 Bilder

"Wir stehen alle unter Schock"

Freunde aus Hanstedt möchten für die Familie des ertrunkenen 22-jährigen Hartmut Mavuidi sammeln.  mum. Hanstedt. Mitten in den Vorbereitungen zum "Baltic­SeaCircle 2019" - einem besonderen Benefiz-Rennen, das rund um die Ostsee führt, erreichte Bernd Meyer eine schlimme Nachricht. Hartmut Mavuidi ist tot. Der 22-jährige Hanstedter ist am Sonntag in einem See im Maschener Moor ertrunken (das WOCHENBLATT berichtete). Weiterhin ist unklar, warum der junge Mann in dem Badesee unterging. Der...

  • Hanstedt
  • 07.06.19
Blaulicht
Einsatzort: die Hohentorsbrücke am Bahnhof
4 Bilder

+++Update+++ Toter im Burggraben ist 53-Jähriger aus Oldendorf

Rettungstaucher im Einsatz tp. Stade. "Leblose Person im Wasser": So lautete am Donnerstagnachmittag, 31. Mai, gegen 15 Uhr die  Alarmmeldung für rund 60 Retter aus Stade, darunter Feuerwehrtaucher, Polizei, DLRG-Wasserretter und Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes. Passagiere einer Fleetkahn-Rundfahrt hatten den Toten unter der Hohentorsbrücke zwischen Altstadt und Bahnhof entdeckt und den Notruf abgesetzt. Ein Feuerwehrschwimmer barg den verunglückten Mann. Die Notärztin...

  • Stade
  • 31.05.18
Blaulicht

Ins Eis eingebrochen und ertrunken

thl. Winsen. Grausiger Fund in Winsen: Ein Spaziergänger entdeckte am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr auf dem zugefrorenen Luhearm hinter der Mühlenstraße den Leichnam eines 38-jährigen Hamburgers schwarzafrikanischer Abstammung. Der Leichnam wurde mit Unterstützung der Feuerwehr von der Eisfläche geborgen. Polizeibeamte untersuchten die Spuren am Auffindeort. "Diese lassen den Schluss zu, dass der 38-Jährige in der Nacht im Bereich des Schlosses unterwegs war", so Polizeisprecher Jan Krüger....

  • Winsen
  • 28.02.18
Blaulicht

+++Update: Das Kind ist leider verstorben+++ Junge (6) im Buchholzer Bad ertrunken / Polizei sucht Zeugen

Der sechsjährige Junge, der am vergangenen Samstag im Buchholzer Hallenbad einen Badeunfall hatte, ist tot. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, starb das Kind am Mittwochabend in der Hamburger Uniklinik. Die Umstände, wie der Nichtschwimmer ohne Schwimmflügel in das Schwimmerbecken geriet und dort zu Boden sank, sind nach wie vor unklar. Ein Zeugenaufruf der Polizei brachte keine weiteren Erkenntnisse. Gegen die Schwimmaufsicht wurde mittlerweile ein Strafverfahren wegen des Verdachts der...

  • Buchholz
  • 12.06.14
Blaulicht

+++Update: Das Kind ist leider verstorben+++ Junge (6) im Buchholzer Bad ertrunken / Polizei sucht Zeugen

Der sechsjährige Junge, der am vergangenen Samstag im Buchholzer Hallenbad einen Badeunfall hatte, ist tot. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, starb das Kind am Mittwochabend in der Hamburger Uniklinik. Die Umstände, wie der Nichtschwimmer ohne Schwimmflügel in das Schwimmerbecken geriet und dort zu Boden sank, sind nach wie vor unklar. Ein Zeugenaufruf der Polizei brachte keine weiteren Erkenntnisse. Gegen die Schwimmaufsicht wurde mittlerweile ein Strafverfahren wegen des Verdachts der...

  • Buchholz
  • 08.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.