Filmmuseum

Beiträge zum Thema Filmmuseum

Panorama
Gerd Koß (2. v. li.), der Vorsitzende des Bürger- und Kulturforums, freut sich mit den Vorstands- und Beiratsmitgliedern, dass der Verein in diesem Jahr das 90-jährige Bestehen feiert

Erst Bürgerschutz, jetzt Kultur-Organisatoren

Bürger- und Kulturforum Bendestorf feiert 90-jähriges Bestehen / Fehlender Nachwuchs bereitet Sorgen. mum. Bendestorf. So schnell vergeht die Zeit! Das Bürger- und Kulturforum Bendestorf feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Darauf wies der Vorsitzende Gerd Koß während der Jahreshauptversammlung hin. Anlässlich des besonderen Geburtstags holt der Verein interessante Gäste ins "Makens Huus". Unter anderem werden Reinhold Beckmann, Alida Gundlach und die Gruppe "Godewind"...

  • Jesteburg
  • 06.04.18
Panorama
Die Abrissarbeiten an der alten Studiohalle in Bendestorf sehen spektakulär aus
3 Bilder

Ein besorgter Bürger oder doch nur ein Denunziant?

Eine riesige Baggerschaufel frisst sich durch das alte Mauerwert der Halle A1 auf dem ehemaligen Filmstudio-Areal in Bendestorf. Damit dürfte das Kapitel endgültig geschlossen sein. Zuletzt hatte der Jesteburger Ratsherr Hans-Jürgen Börner versucht, den Abriss zu torpedieren. Er hatte den Verdacht der illegalen Aspest-Entsorgung an die Behörden weitergegeben. Die Informationen hätten von einem ihm "als vertrauenswürdig bekannten Bendestorfer" gestammt. Allerdings sehen weder der Landkreis, noch...

  • Jesteburg
  • 03.04.18
Panorama
Diese Skizze stammt aus dem Jahr 2013 und nicht mehr aktuell. Richtig ist, dass der Gebäudekomplex links im Bild erhalten bleibt (dort ist das Filmmuseum untergebracht). Die 30 Wohnungen werden auf mehrere Gebäude verteilt

Filmmuseum: Jetzt beginnt der Abriss

Brüder Horst und Hans-Joachim Fink haben das Studio-Areal an Investoren-Duo verkauft. mum. Bendestorf. „Das ist ein echter Meilenstein“, sagt Friedrich W. Lohmann. Seit sieben Jahren ist der Projektentwickler mit der Überplanung des ehemaligen Filmstudio-Areals in Bendestorf betraut. Ende vergangener Woche ist er seinem Ziel, dort Wohnraum zu entwickeln, einen großen Schritt näher gekommen. Die Brüder Horst und Hans-Joachim Fink, Eigentümer des Grundstücks, haben eine gut 12.000 Quadratmeter...

  • Jesteburg
  • 03.10.17
Service
„Es geschehen noch Wunder“ wird am 1. Juni im Filmmuseum gezeigt

Klassiker im Produzenten-Kino

Filmmuseum startet neue Reihe mit Knef-Streifen „Es geschehen noch Wunder“. mum. Bendestorf. Das ist ein Muss für alle Cineasten - nicht nur aus dem Landkreis Harburg: Am Donnerstag, 1. Juni, startet das neue Filmmuseum Bendestorf um 19 Uhr eine Filmreihe im historischen Produzenten-Kino auf dem ehemaligen Studio-Areal. Als ersten Film wird „Es geschehen noch Wunder“ aus dem Jahr 1951 gezeigt. „Der Streifen galt bislang als verschollen“, sagt Fördervereins-Mitglied Bernd Beiersdorf. „Dem...

  • Jesteburg
  • 23.05.17
Politik
Auf dem ehemaligen Filmstudio-Areal sollen 30 Wohneinheiten entstehen. Außerdem findet dort das Film-Museum ein neues Zuhause
2 Bilder

„Ein großer Schritt!“

Bendestorfer Gemeinderat macht den Weg frei für 30 Wohnungen auf ehemaligem Filmstudio-Areal. mum. Bendestorf. Im kleinen Heidedorf Bendestorf geht es gerade Schlag auf Schlag in puncto wichtige Ereignisse! Erst vor wenigen Tagen wurde das neue Filmmuseum auf dem ehemaligen Studio-Areal eröffnet (das WOCHENBLATT berichtete). Von nicht minder großer Bedeutung ist, dass der Gemeinderat diese Woche den Weg frei gemacht hat für die Bebauung des Areals. Mit überwältigender Mehrheit (zwei...

  • Jesteburg
  • 03.03.17
Panorama
Die Eröffnungsfeier des Filmmuseums entführte die Besucher auch dank einer Modenschau zurück in die 1950er Jahre
3 Bilder

"Vorhang auf" für das neue Filmmuseum

mum. Bendestorf. Die Premiere hat schon angedeutet, was künftig alles möglich sein wird. Am Freitag der Vorwoche wurde das neue Filmmuseum im Beisein von etwa 100 Gästen auf dem Areal des ehemaligen Bendestorfer Filmstudios feierlich eröffnet (das WOCHENBLATT berichtete). Und wenn auch längst nicht alles klappte, so zeigt vor allem das große mediale Interesse, dass das Museum das Zeug hat, der „kulturelle Leuchtturm“ mit der größten Strahlkraft des Landkreises Harburg zu werden. Und dabei...

  • Jesteburg
  • 27.02.17
Panorama
Das war wie eine Zeitreise! Am vergangenen Freitag eröffnete das Filmmuseum Bendestorf erstmals in neuen Räumen. Ein echter Hingucker war dabei der Auftritt von fünf jungen Frauen, die Mode der 1950er Jahre präsentierten. Als dann auch noch Ausschnitte alter Filme auf der Leinwand gezeigt wurden, war die Illusion perfekt
5 Bilder

Der Leuchtturm strahlt

Mehr als 100 Gäste feiern die offizielle Eröffnung des Bendestorfer Filmmuseums. mum. Bendestorf. „Entsteht im kleinen Bendestorf ein Leuchtturm-Projekt für den gesamten Landkreis Harburg?“ fragte das WOCHENBLATT im April 2013. Bendestorfs Bürgermeister Hans-Peter Brink hatte gemeinsam mit Walfried Malleskat, Chef des Bendestorfer Filmmuseums, exklusiv in unserer Zeitung von der Idee berichtet, das Museum vom Obergeschoss des kleinen „Makens Huus“ auf das ehemalige Studio-Areal zu verlegen....

  • Jesteburg
  • 21.02.17
Panorama
So schnell vergeht die Zeit: Im August testeten Bernd Beiersdorf (li.) und Sven Simonsen noch den Fahrstuhl als er gerade eingebaut wurde. Am 17. Februar wird das Museum eröffnet

Der Vorhang hebt sich endlich

Filmmuseum Bendestorf wird am 17. Februar feierlich eröffnet / Grußworte von Rainer Rempe. mum. Bendestorf. „Endlich ist es dort, wo es hingehört“, sagen die Mitglieder des Vereins „Filmfreunde Bendestorf“. Das Filmmuseum wird am Freitag, 17. Februar, um 18 Uhr auf dem Gelände des ehemaligen Filmstudios in Bendestorf eröffnet. Und das Programm kann sich sehen lassen: Außer Grußworten - unter anderem von Landrat Rainer Rempe - steht das Bendestorfer Filmemachen im Mittelpunkt des Abends. Es...

  • Jesteburg
  • 07.02.17
Politik
Bürgermeister Hans-Peter Brink (BWG)
2 Bilder

„Die BWG hält nicht Wort!“

CDU-Fraktionsvorsitzende Heidemarie Nemitz kritisiert Zuschusshöhe für das Filmmuseums. mum. Bendestorf. Gleich die erste Sitzung des Ausschusses für Senioren, Umwelt und Vereine in Bendestorf nach der Wahl nutzt die CDU für deutliche Kritik an Bürgermeister Hans-Peter Brink und seine Bendestorfer Wählergemeinschaft (BWG). Konkret geht es um einen Zuschuss für den Verein „Freundeskreis Filmmuseum Bendestorf“. „Wir freuen uns über das große Engagement im Ort, besonders über die...

  • Jesteburg
  • 24.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.