Flüchtlinge Neu Wulmstorf

Beiträge zum Thema Flüchtlinge Neu Wulmstorf

Panorama
Nach fünf Jahren müssen Dadzie und Habib jetzt 
von Neu Wulmstorf nach Wulfsen ziehen

Neu Wulmstorf: "Wir wollen hierbleiben"

Flüchtlinge müssen raus: Unterkunft an der Hauptstraße schließt ab. Neu Wulmstorf. Wieder ein Weg ins Ungewisse. Wieder Hab und Gut zusammenpacken. Wieder ein Abschied von Freunden. Die Flüchtlingsunterkunft an der Hauptstraße in Neu Wulmstorf schließt jetzt. Anfang der Woche mussten die Bewohner ihre Sachen packen. Von den 31 dort untergebrachten Männern können neun in Neu Wulmstorf bleiben, haben ab jetzt eine eigene Wohnung oder ziehen in eine der beiden anderen Unterkünfte im Ort. 22...

  • Neu Wulmstorf
  • 07.03.18
Panorama
Dolmetscht ehrenamtlich: der Syrer Anas Anouzon

Unterstützung in Neu Wulmstorf für Landsleute

Der syrische Flüchtling Anas Anouzon ist ehrenamtlich aktiv  ab. Neu Wulmstorf. Er ist auf Hilfe angewiesen und hilft selbst: der 21-jährige Syrer Anas Anouzon. „Mein großer Vorteil ist: Ich spreche Arabisch und kann gut ins Deutsche übersetzen“, sagt er. Und sein Deutsch ist gut, obwohl er erst im Dezember 2015 aus Syrien nach Neu Wulmstorf kam. Noch während Anas Anouzon an den ersten Deutschkursen teilnahm, arbeitete er bereits ehrenamtlich für ein Jahr beim AWO Kaufhaus mit Herz in Neu...

  • Neu Wulmstorf
  • 17.01.18
Politik
Hat mit dem LGLN einen Stadtplan für 
Flüchtlinge entworfen: Flüchtlingskoordinatorin Bettina Ghane

Neu Wulmstorf: "Gut für eine erste Orientierung"

Bettina Ghane (55), Ansprechpartnerin in Flüchtlingsfragen, hat einen eigenen Stadtplan entwickelt ab. Neu Wulmstorf. ab. Neu Wulmstorf. Zwischen Ehrenamtlichen und der Gemeinde vermitteln, sich mit Sozialarbeitern in den Unterkünften treffen, sich um die Belange der Flüchtlinge kümmern: Diese und weitere Aufgaben hat die Neu Wulmstorfer Flüchtlingskoordinatorin Bettina Ghane (55) im Mai vergangenen Jahres übernommen. Jetzt hat die Neu Wulmstorferin einen Stadtplan für Flüchtlinge...

  • Neu Wulmstorf
  • 17.01.17
Politik
Finden es schlimm, was sich in Köln zur Neujahrsnacht ereignet hat: sieben Männer aus Syrien, dem Irak und Afghanistan

Flüchtlinge sagen zu den Vorkomnissen in Köln: "Wir distanzieren uns"

Sieben Flüchtlinge berichten, was sich seit der Neujahrsnacht in Köln für sie geändert hat ab. Neu Wulmstorf. Sie finden es furchtbar, was in der Silvesternacht in Köln passiert ist: Zakaria Mustafa, Mustafa Rmo, Farzad Rahimi, Hamma Khder, Alim Alizada, Abdull Majeed Ousay und Sayed Shahzadah, Flüchtlinge aus Neu Wulmstorf, möchten sich unbedingt davon distanzieren. Das Verhalten der Menschen den Flüchtlingen gegenüber habe sich deutlich verändert. Wurden sie bei ihrer Ankunft freundlich...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.01.16
Panorama

Flüchtlinge mit Geschenken begrüßen

ab. Neu Wulmstorf. In der Kantstraße wurde mittlerweile die dritte Flüchtlingsunterkunft in Neu Wulmstorf bezogen. Ende des Monats werden wird Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig zusammen mit den Vertretern des Netzwerkes "Willkommen in Neu Wulmstorf" die neuen Mitbewohner willkommen heißen. Dabei möchte das Netzwerk wieder kleine Begrüßungspäckchen überreichen. Die Willkommensgeschenke sollen unverpackt in offenen Geschenktüten übergeben werden und einen Wert von ca. 5 bis 7 Euro nicht...

  • Neu Wulmstorf
  • 17.11.15
Politik
Informierten und stellten sich den Fragen und Bedenken der Anwohner (v.l.): Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig, Kreisrat Kai Uffelmann und Landkreispressesprecher Johannes Freudewald
3 Bilder

Neue Flüchtlingsunterkunft in Neu Wulmstorf: Angst vor Menschen in Not

Im Neu Wulmstorfer Gewerbegebiet wird eine neue Flüchtlingsunterkunft vorbereitet ab. Neu Wulmstorf. "Wir wollen den Menschen helfen, die wirklich in Not sind. Wir sind nicht daran interessiert, Personen aufzunehmen, die möglicherweise mit anderen Absichten zu uns kommen." So lautete eine zentrale Aussage von Kreisrat Kai Uffelmann (CDU) am vergangenen Mittwochabend. "Wir lassen Sie mit Ihren Sorgen nicht allein - melden Sie uns, wenn es Probleme gibt." Der Landkreis Harburg hatte zu einer...

  • Neu Wulmstorf
  • 25.09.15
Politik
Zahlreiche Interessierte kamen zum Tag der Begegnung in die Gemeinschaftsunterkunft an der Hauptstraße 12a
3 Bilder

Flüchtlinge luden zu einem Tag der Begegnung in ihre Unterkunft ein

Aus Fremden werden Freunde / Internationale Spezialitäten und Trommelkunst ab. Neu Wulmstorf.Mit mehr als 200 Gästen feierten die Flüchtlinge der Neu Wulmstorfer Gemeinschaftsunterkunft in der ehemaligen Heideresidenz am vergangenen Samstag einen Tag der Begegnung. Gemeinsam mit dem Netzwerk „Willkommen in Neu Wulmstorf“ und dem Betreiber „Human Care“ boten sie Spezialitäten aus ihrer Heimat, Filmbeiträge und eine Tombola an. Die rhythmischen Klänge der Musiker der „Trommelkunst Neu Wulmstorf“...

  • Neu Wulmstorf
  • 23.09.15
Politik
Der ehemalige Baumarkt wurde zu einer Unterkunft mit 490 Plätzen hergerichtet

Deutschlands größte Flüchtlings-Unterkunft entsteht in Hamburg

Tausende Menschen in Not werden an Neu Wulmstorfer Grenze untergebracht ab. Neu Wulmstorf/ Fischbek. Für mehr als 4.000 Menschen entsteht in Hamburg-Fischbek, nahe der Grenze zu Neu Wulmstorf, eine vorübergehende Bleibe für Flüchtlinge und damit Deutschlands größte Asylbewerber-Unterkunft. Bis zu 740 Schlafplätze werden derzeit auf dem Gelände des ehemaligen Obi-Baumarktes am Geutensweg eingerichtet, davon 490 Plätze in der Halle und 250 Plätze in Wohncontainern. Das Deutsche Rote Kreuz...

  • Neu Wulmstorf
  • 22.09.15
Panorama
Anderen Menschen zu helfen, ist für Cornelia Meyer ein "Herzblutjob"

Flüchtlingen helfen und interkulturell agieren

Cornelia Meyer setzt sich intensiv für die Flüchtlingshilfe ein und hat ein Netzwerk ins Leben gerufen ab. Neu Wulmstorf. „Siehste, Pegida!“, hat sich Cornelia Meyer während der vergangenen zwölf Monate häufiger gedacht, wenn sich Flüchtlinge in Neu Wulmstorf dankbar zeigten oder selbst etwas leisteten, um auch Gutes tun zu können. Seit rund einem Jahr engagiert sich die 42-jährige Sozialarbeiterin intensiv für die Flüchtlinge vor Ort. Mit dem Netzwerk „Willkommen in Neu Wulmstorf“ hat Meyer...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.08.15
Panorama
Auf Wohnungssuche (v.li.): Mohammad Abu Sbeh, Mohammad Abo Rashed, Eyad Abo Rashid und Yaser Karmo

Ohne Wohnung darf Familie nicht kommen

Vier Syrer suchen über die Öffentlichkeit Wohnraum in Neu Wulmstorf Viele Vermieter hören nur ‚Hartz IV‘ und legen sofort wieder auf. Es ist sehr schwierig, für unsere Flüchtlinge Wohnungen zu bekommen.“ Dieses Resümee zieht die Sozialpädagogin Cornelia Meyer, die sich für die neuen Neu Wulmstorfer einsetzt. Nun hat Meyer dafür gesorgt, dass sich vier der wohnungssuchenden Menschen über die Presse einer breiten Öffentlichkeit vorstellen können. Die jungen Syrer haben gerade die...

  • Neu Wulmstorf
  • 05.06.15
Politik
In das ehemalige Seniorenheim in Neu Wulmstorf ziehen 120 Flüchtlinge ein

Platz für 240 Asylbewerber: Neue Flüchtlingsunterkünfte in Neu Wulmstorf und Seevetal

(kb). Angesichts der dramatisch steigenden Zahl von Asylbewerbern hat der Landkreis jetzt zwei kurzfristig verfügbare Unterkünfte für Flüchtlinge gefunden, die in den nächsten Wochen bezogen werden. Das leerstehende ehemalige Seniorenheim „Heide-Residenz“ Hauptstraße 12a in Neu Wulmstorf wurde in Abstimmung mit der Gemeinde angemietet. Die Anlage bietet Platz für rund 120 Flüchtlinge und wird bereits für die neue Nutzung hergerichtet. In der Gemeinde Seevetal wird der Landkreis das ehemalige...

  • Seevetal
  • 26.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.