Flüchtlingsarbeit

Beiträge zum Thema Flüchtlingsarbeit

Wirtschaft
Von der Spende profitieren Flüchtlinge im Landkreis Stade

Kreissparkasse Stade und "Schlemmen und Sparen" stiften 2.940 Euro für Flüchtlingsarbeit

Stade Aus dem Verkauf von 840 Exemplaren "Schlemmen und Sparen" für 2016 übergaben kürzlich Stades Kreissparkassen-Direktor Michael Carstens und Andreas Stascheit vom Rasta-Verlag insgesamt 2.940 Euro für den guten Zweck. Die Empfänger, der TUS Harsefeld, die SV Ahlerstedt/Ottendorf, die JSG Himmelpforten/Hammah, die DLRG Ortsgruppe Horneburg und der Arbeitskreis Asyl Oldendorf/Himmelpforten, werden mit dem Geld Projekte für Flüchtlingsarbeiten in den Gemeinden umsetzen. Dazu gehören...

  • Stade
  • 03.12.16
Panorama
Eine motivierte Truppe: das Team der Flüchtlingsbetreuung in Horneburg

Neu aufgestelltes Team: Die Flüchtlingsarbeit in Horneburg ruht auf vielen Schultern

jd. Horneburg. Die Flüchtlingsbetreuung in der Samtgemeinde Horneburg startet mit frischem Schwung durch: Seit Kurzem kümmert sich ein weitgehend neues Team um die Menschen, die nach Deutschland gekommen sind, um hier sicher vor Krieg und Verfolgung zu sein. Als Flüchtlingsbetreuerin, die alle organisatorischen Fäden in den Händen hält, ist ab sofort Raoua Köpke tätig. Die gebürtige Syrerin wurde in der Samstags-Ausgabe des WOCHENBLATT ausführlich vorgestellt. Ihr zu Seite steht Sibylle von...

  • Horneburg
  • 26.02.16
Panorama
Ist froh, in Deutschland zu leben: Raoua Köpke aus Horneburg

Ihre Sprachkenntnisse sind gefragt: Raoua Köpke aus Horneburg engagiert sich in der Flüchtlingsarbeit

jd. Horneburg. Sie ist eine sehr begehrte Frau: Raoua Köpke aus Horneburg verfügt über Kompetenzen, die aktuell stark nachgefragt werden. Die 29-Jährige beherrscht Arabisch perfekt in Wort und Schrift. Von Deutsch ganz zu schweigen. Damit eignet sich die gebürtige Syrerin, die im Alter von acht Jahren mit ihren Eltern nach Deutschland gekommen ist, hervorragend als Dolmetscherin für Flüchtlinge. Raoua Köpke wurde jetzt von der Samtgemeinde Horneburg als Flüchtlingsbetreuerin eingestellt. Sie...

  • Horneburg
  • 21.02.16
Politik
Stets bescheiden: Ute Schui-Eberhart steht nicht gern im Vordergrund

Ute Schui-Eberhart wird Ehrenbürgerin

Interfraktioneller Antrag in Buchholz: Vorbildliche Arbeit in der Flüchtlingshilfe wird honoriert os. Buchholz. Sie ist eine Frau der leisen Töne. Ute Schui-Eberhart (74) überzeugt lieber durch ihre Arbeit. Jetzt soll ihr für ihre langjährige, beispielhafte Arbeit in der Flüchtlingshilfe die Ehrenbürgerschaft der Stadt Buchholz verliehen werden. So sieht es ein interfraktioneller Antrag vor, über den der Stadtrat in seiner Sitzung am Freitag, 4. Dezember, ab 16 Uhr in der Rathauskantine...

  • Buchholz
  • 01.12.15
Sport
Manfred Marquardt (re.) übergab den Scheck an (v. li.): Bertram Drope, Stefan Weber, Christian Dagostino, Ramadan Khlaif und Oumar Keita

1:0 für ein Willkommen

thl. Stelle/Neu Wulmstorf. Für ihren Einsatz in der Arbeit mit Flüchtlingen sind die Fußballer vom TSV Stelle und TVV Neu Wulmstorf im Rahmen der Aktion „1:0 für ein Willkommen“ ausgezeichnet worden. Beide Vereine erhielten von der DFB-Stiftung "Egidius Braun" jeweils einen Scheck über 500 Euro, den der Vorsitzende des NFV-Kreises Harburg, Manfred Marquardt, jetzt den Beteiligten übergab. Beim TSV Stelle nahmen mit Abteilungsleiter Bertram Drope und den Trainern Stefan Weber und Christian...

  • Stelle
  • 05.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.