Alles zum Thema Flüchtlingshilfe Tötensen

Beiträge zum Thema Flüchtlingshilfe Tötensen

Panorama
Hassan M. hatte einen Job und lag niemandem auf der Tasche - jetzt soll er abgeschoben werden

Wenn der Mensch nicht mehr zählt

Erst ist der Job weg, dann die Selbstständigkeit: Flüchtling im Teufelskreis as. Tötensen. Wenn man sich nur bemüht, fleißig ist, höflich und pünktlich, dann kann man es schaffen in Deutschland. Daran hat der 25-jährige Hassan M. (Name von der Redaktion geändert) lange Zeit geglaubt. Jetzt gleicht sein Leben einem Scherbenhaufen. Hassan M. ist einer von vielen Flüchtlingen im Landkreis. Noch vor wenigen Monaten sah es so aus, als ob Hassan M. das Paradebeispiel für eine gelungene...

  • Rosengarten
  • 19.03.19
Panorama
Mohamad Agrih möchte in Deutschland als Maler arbeiten
2 Bilder

Abschiebung trotz Ausbildungsvertrags: Flüchtling Mohamad Agrih (23) soll zurück in sein Heimatland Marokko geschickt werden

as. Tötensen/Meckelfeld. Besonders Handwerksbetriebe sind derzeit vom Fachkräftemangel betroffen. Sie haben Schwierigkeiten, überhaupt Nachwuchs zu finden. So auch Malermeister Simon Köhler aus Meckelfeld. Lehrlinge, die nicht erscheinen, sich nicht an Absprachen halten oder die Lehre ganz abbrechen - Köhler kann ein Lied davon singen. Jetzt hat er endlich einen geeigneten Bewerber gefunden, der motiviert ist, Ehrgeiz zeigt und sich handwerklich geschickt anstellt. Am 1. Oktober soll die...

  • Rosengarten
  • 04.07.17
Panorama
Die Bemühungen von Fatima Koschmall (v.li.), Regina Lutz und Marita Fernandez von der Flüchtlingshilfe Tötensen sind selten von Erfolg gekrönt

Flüchtlingshilfe Tötensen: "Am besten wären 42 Paten"

Ein Jahr Flüchtlingshilfe in Tötensen: Ehrenamtliche Mitglieder ziehen ein Fazit ab. Tötensen. „Zu Beginn waren es viele Helfer, doch jetzt werden es immer weniger.“ Das stellen die verbliebenen Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe Tötensen fest, wenn sie nach einem Jahr ein Fazit ziehen. Ortsbürgermeisterin Regina Lutz, für engagierte Helfer die erste Ansprechpartnerin beim Thema Flüchtlinge, Fatima Koschmall, neben ihrem Job nahezu rund um die Uhr für die Hilfebedürftigen im Einsatz, und...

  • Rosengarten
  • 01.07.16
Panorama
Sprachen über Gesetze: Martin Koschmall (li.) und Ahmad Ghmired

Gesetze und Gesellschaft

Info-Workshop der Flüchtlingshilfe Tötensen stieß auf großes Interesse as. Tötensen. „Unser Workshop war ein großer Erfolg“, freut sich Martin Koschmall, Organisator der Veranstaltung, zu der sich jüngst über 30 der derzeit in Tötensen lebenden Flüchtlinge in der Grundschule Westerhof einfanden. Die Flüchtlingshilfe Tötensen hatte zu dem Info-Workshop über die Bedeutung von Grundgesetz und Gesellschaftsnormen eingeladen. Dabei stand weniger die Belehrung über Regeln des Zusammenlebens in...

  • Rosengarten
  • 01.12.15
Panorama
„Das Haus“ ist schon jetzt ein Treffpunkt für Flüchtlinge und Bürger aus Tötensen. Bis es voll nutzbar ist, gibt es aber noch viel zu tun
3 Bilder

"Das Haus" in Tötensen wird Treffpunkt für Flüchtinge

mi. Tötensen. „Wer hätte gedacht, dass sich dieses Haus nochmal als so nützlich erweisen könnte“, so Tötensens Ortsbürgermeisterin Regina Lutz (SPD). Sie steht im Eingang eines Einfamilienhauses an der Waldtreppe in Tötensen. In Inneren herrscht Trubel. In der Immobilie treffen sich seit Kurzem Bürger aus Tötensen und Flüchtlinge zum gemeinsamen Austausch. Außerdem finden hier Sprachkurse statt und es wurde eine Kleiderkammer eingerichtet. Jetzt wollen die Aktiven der Flüchtlingshilfe die...

  • Rosengarten
  • 04.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.