Fußgängerüberweg

Beiträge zum Thema Fußgängerüberweg

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Panorama

Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 51,6
Im Landkreis Stade gilt ab heute die 3G-Regel

jab. Landkreis Stade. Im Landkreis Stade gilt seit heute (21. Oktober) wieder die 3G-Regel. Diese hat auch Auswirkungen auf die Sportvereine. Der VfL Stade beispielsweise weist seine Mitglieder auf seiner Internetseite daraufhin, dass der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur noch Personen gewährt wird, die geimpft, genesen oder getestet sind. Selbsttest sind nicht ausreichend. Der Freiluftsport ist nicht davon betroffen, solang keine Umkleidekabinen bzw. Duschen genutzt werden. Die Regelung gilt...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Sport
Sarah Lamp (li.), die sich in dieser Szene mit dem Ball gegen ihre Thüringer Gegenspielerin Annika Meyer durchsetzt, traf zweimal für die Handball-Luchse

1. Handball-Bundesliga
Starker Auftritt – Sensation knapp verpasst

HANDBALL: „Luchse“ verlieren im Mittwochspiel mit 22:27 gegen den Favoriten Thüringer HC (cc). Eine ganz starke Leistung zeigten die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengartengegen den 200 Fans in der Buchholzer Nordheidehalle im Punktspiel der 1. Bundesliga der Frauen im Heimspiel der 1. Bundesliga der Frauen gegen den haushohen Favoriten Thüringer HC. Zwar reichte es nach dem 22:27 (Halbzeit: 13:15) nicht zu einem Punktgewinn, aber der erste Saisonpunkt war schon greifbar nah. Beste...

Politik
Die Zebrastreifen in der Ortsmitte wurden mittlerweile erneuert Foto: as

FDP kritisiert NLStBV
Zebrastreifen in Jesteburg erneuert

as. Jesteburg. Gerade erst hat das WOCHENBLATT über den mangelhaften Zustand der Zebrastreifen in der Jesteburger Ortsmitte berichtet, jetzt wurden zumindest die Markierungen auf der Fahrbahn erneuert. FDP-Ratsherr Philipp-Alexander Wagner hatte im Vorwege die für den Erhalt der Landesstraße zuständige Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) kritisiert - und bleibt dabei. "Dass die Zebrastreifen zwischendurch mal nachgestrichen werden, gehört zur fortlaufenden...

  • Jesteburg
  • 29.06.21
  • 105× gelesen
  • 2
Politik
An der Dorfstraße/Ecke Buschteich gibt es jetzt einen Fußgängerüberweg

Für mehr Verkehrssicherheit in Dollern

lt. Dollern. Damit der Schulweg in Dollern sicherer wird, hat die Gemeinde 5.000 Euro in die Einrichtung eines Fußgängerüberweges in der Dorfstraße/Ecke Buschteich investiert. Außerdem wurde am Bahnhof in der Straße Buschteich, an der Einmündung zur Altländer Straße, eine Linie in der Fahrbahnmitte gezogen. Sie soll verhindern, dass Autofahrer beim Abbiegen auf die Straße Buschteich andere Fahrzeuge schneiden. "Wir haben dafür schon einige positive Rückmeldungen von den Bürgern bekommen", sagt...

  • Stade
  • 05.06.18
  • 108× gelesen
Politik
Dieser Überweg führt seit knapp 25 Jahren ins Nichts

"Nutzlos-Ampel" von Dollern bekommt nach 25 Jahren endlich einen Sinn

lt. Dollern. Über die "Nutzlos-Ampel" von Dollern hat das WOCHENBLATT im vergangenen Jahr berichtet. Jetzt bekommt die Signalanlage am Hagener Weg nach knapp 25 Jahren endlich einen Sinn. Die Gemeinde plant im kommenden Jahr einen Gehweg von der Ampel bis zum neuen Krümet-Markt zu bauen. 20.000 Euro sind dafür in den Haushalt eingestellt. "Dann können die Dollerner auch sicher zu Fuß zum Sonderpostenmarkt gelangen", so Gemeindedirektor Matthias Herwede. Aufgrund des großen Andrangs bei Krümet...

  • Stade
  • 26.12.17
  • 268× gelesen
Panorama
Die Ampel zeigt grün, doch wohin soll man gehen?

Überweg führt ins Nichts: Die Nutzlos-Ampel von Dollern

jd. Dollern. Geräte oder Anlagen mit elektronischen Bauteilen, die älter als 20 Jahre sind? Das gibt es heutzutage kaum noch. Die meisten Apparaturen segnen bereits viel früher das Zeitliche. Nicht so eine Ampel, die in Dollern an der Einmündung des Hagener Weges in die B73 steht. Die Lichtzeichenanlage scheint wesentlich robuster zu sein als viele anderen technischen Dinge. 1993 wurde die Ampel dort montiert und ist seitdem unermüdlich in Betrieb - ebenso wie das dazugehörige...

  • Horneburg
  • 28.06.16
  • 162× gelesen
Politik
Solche Behindertenleit-Systeme wie an der Lindenstraße sollen künftig häufiger in Buchholz entstehen, fordert die FDP-Ratsfraktion

FDP für "Kasseler Querungsbord"

Weitere behindertengerechte Fahrbahnquerungen sollen in Buchholz entstehen os. Buchholz. Für weitere behindertengerechte Fahrbahnquerungen in der Buchholzer Innenstadt macht sich die FDP-Ratsfraktion stark. Bei allen Straßenbaumaßnahmen sollen in Zukunft sogenannte "Kasseler Querungsborde" eingerichtet werden, fordert die FDP in einem Antrag an die Stadtverwaltung. Ein entsprechendes System gibt es bereits am Fußgängerüberweg beim Famila-Markt an der Lindenstraße. "Diesem guten Beispiel muss...

  • Buchholz
  • 20.05.15
  • 122× gelesen
Politik
Der Dibberser Mühlenweg werde immer mehr zur Raserstrecke, monieren Anwohner. Dass an einer Ausfahrt die Rechts-vor-links-Regelung aufgehoben wurde, verschärfe die Situation

"Die Straße verkommt zur Raserstrecke"

Tempo-30-Zone: Anwohner am Dibberser Mühlenweg fordern schärfere Kontrollen os. Buchholz. Eltern im Dibberser Mühlenweg in Buchholz sind in Sorge um ihre Kinder. Grund: In der Tempo-30-Zone werde zunehmend gerast, berichten Anwohner. "Es wird immer schlimmer, und gegen die Raser wird nichts unternommen", kritisiert ein Bürger, der aus Furcht vor Anfeindungen anonym bleiben möchte. Der Dibberser Mühlenweg habe viele markante Ecken, z.B. einen Fußgängerüberweg und Parkplätze mit querstehenden...

  • Buchholz
  • 23.09.14
  • 423× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.