Alles zum Thema Gülle

Beiträge zum Thema Gülle

Panorama
Geteiltes Bild vom Landleben: Ruhe und Entspannung im heimischen Garten versus Landwirte im Erntestress

Was ist Landleben? Immer öfter kommt es darüber zu Konflikten

Wegenutzung, Lärm, Geruchsbelästigung - immer häufiger kommt es zu Konflikten mit Landwirten (mi). Früher gehörte auf dem Land die Landwirtschaft zum Erfahrungshorizont der Bevölkerung. Höfe prägten den dörflichen Charakter. Auch das Dorfleben war mit der Landwirtschaft verknüpft. Heute sieht das anders aus: Zuzüge aus dem urbanen Raum, Bevölkerungsanstieg und nicht zuletzt stärkeres Umweltbewusstsein haben Landwirte teilweise zu regelrechten Fremdkörpern im dörflichen Leben werden lassen....

  • Hollenstedt
  • 15.06.18
Politik
Mehr als eine Million Tonnen Gülle erzeugen die Rinder pro Jahr im Kreis Stade   Foto: jd

Rind ist größter "Gülleproduzent" im Kreis Stade / Pilot-Projekte befassen sich mit Gülle-Recycling

(jd). Als "besorgniserregend" hat Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) den vor ein paar Tagen veröffentlichten Nährstoffbericht bezeichnet. Rund 60 Millionen Tonnen sogenannter Wirtschaftsdünger - in erster Linie handelt es sich um Gülle, Jauche und Mist aus der Tierhaltung sowie Gärreste aus Biogas-Anlagen - fallen pro Jahr in Niedersachsen an. Vielerorts wird mehr auf den Boden ausgebracht, als die angebauten Nutzpflanzen benötigen. So gelangen zu viele Nährstoffe in die Bäche und...

  • Harsefeld
  • 11.04.18
Panorama
So sieht es derzeit allerorten aus: riesige Pfützen auf den Feldern. Bei diesem Foto handelt es sich um eine Überflutungsfläche an der Aue/Lühe im Alten Land. So viel Wasser wie aktuell steht hier selten 
2 Bilder

Wohin mit der ganzen Gülle?

(bc). Seit Donnerstag dürfen die Landwirte wieder Gülle fahren. Das ist bei einigen auch dringend nötig, droht der Silo auf manchen Höfen fast schon überzulaufen. Doch das Ende der gesetzlichen Sperrfrist der Düngeverordnung bringt den Bauern nicht viel. So gut wie kein Acker im Norden ist derzeit aufgrund der nassen Witterung befahrbar, die Felder stehen voll Wasser. Der Stader Kreislandwirt Johann Knabbe aus Fredenbeck-Schwinge kennt das Problem: „So eine Situation habe ich in 40...

  • Buxtehude
  • 02.02.18
Politik
Vor einem Haufen aus Folien-Resten und Sand der abgerissenen Gülle-Lagune: Bürgermeister Johann Schlichtmann und Landwirt Bernd Hinrichs
4 Bilder

Letzte Gülle-Lagune im Landkreis Stade

Aus für offenes Dung-Bassin in Oldendorf / Neusiedler können aufatmen tp. Oldendorf. Bauerndörfer werden zu modernen Wohnorten. Auch Oldendorf auf der Stader Geest ist mitten im Wandel. Mit der Neubautätigkeit halten städtische Lebensansprüche Einzug in die Dörfer, und typisch ländliche Gerüche nach Dung und Stall werden als Belästigung empfunden. In der Feldmark am Ortsrand machte Landwirt Bernd Hinrichs (61) jetzt die wohl letzte Gülle-Lagune im Landkreis Stade dicht. Bürgermeister Johann...

  • Stade
  • 08.12.17
Politik
Die Bever kurz hinter der Gemeinde Brest. Die Idylle trügt: Der Bach ist mit Nitrat und Stickstoff belastest

So'n Schiet: Gülle ja - aber Abwasser nein?

jd. Brest. Wegen Überdüngung: Die Gemeinde Brest darf keine Klein-Kläranlage bauen. Wer ländliche Idylle nicht mit Langeweile gleichsetzt, motorisiert ist und für einen Bauplatz nicht so viele Scheinchen wie in Buxtehude oder Harsefeld hinblättern möchte, ist dort goldrichtig: Die Gemeinde Brest, mit nicht einmal 800 Einwohnern eine der kleinsten Kommunen im Landkreis, will etwas gegen den Bevölkerungsschwund unternehmen und hat vor, ein neues Baugebiet auszuweisen. Entlang des Doosthofer Weges...

  • Harsefeld
  • 27.08.14
Wirtschaft

Zahl der Woche: 1.000 Kilowattstunden Strom aus Gülle

(mum). Etwa 1.000 Kilowattstunden Strom können aus der jährlich anfallenden Gülle einer einzigen Kuh gewonnen werden. Das reicht laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zum Beispiel für 1.000 Vollwaschgänge. Wenn man die Gülle einer kleinen Rinderherde (25 Großvieh) energetisch nutzt, kann man damit sogar sieben Durchschnittshaushalte ein ganzes Jahr lang mit Strom versorgen. Außer Gülle können zahlreiche weitere Reststoffe einen wichtigen Beitrag zur klimaschonenden und...

  • 24.04.14
Wirtschaft
Wann die Landwirte Gülle auf den Feldern ausbringen dürfen, ist genau reglementiert
2 Bilder

Gülle schon ab Januar aufs Feld? Versammlung des Kreisbauernverbandes Stade

(lt). Auf die existenzielle Bedeutung der Landwirtschaft für die Gesellschaft wies Johann Knabbe, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Stade, jetzt bei der Kreisverbandsversammlung in Hammah hin. Er wünsche sich für die Zukunft weniger Bevormundung durch berufsfremde Gruppen und mehr konstruktiven Dialog. Immerhin sei der Landwirt bei einer aktuellen Umfrage in den Top Ten der vertrauenswürdigsten Berufsgruppen gelandet, so Knabbe. Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Friedhelm Taube, Leiter des...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.03.14
Politik

"Wertvollen Dünger sinnvoll einsetzen"

(bc/nw). Der Überschuss an Gülle sowie an Gärresten aus den Biogasanlagen beschäftigt den Niedersächsischen Landtag. Um eine zukunftsfähige Landwirtschaft mit Tierhaltung in Niedersachsen zu gewährleisten, müsse sichergestellt sein, dass die benötigte Fläche zur Aufnahme der Nährstoffe konkret zur Verfügung stehe, sagt Helmut Dammann-Tamke, agrarpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Hintergrund: Der in der vergangenen Woche vorgestellte Nährstoffbericht macht die ungleiche Verteilung...

  • 24.10.13
Politik

Ministerium will Güllebehälter abdecken

(mum). Das Niedersächsische Umwelt-Ministerium will mit technischen Vorgaben zur Abdeckung von Lagerbehältern für Schweinegülle erreichen, dass weniger Ammoniak über die Luft auf Böden und damit in das Grundwasser gelangt. Den Entwurf eines entsprechenden Erlasses hat das Umweltministerium zur Stellungnahme an Verbände und Kommunen herausgeschickt. Dieser Entwurf beruht auf den Empfehlungen einer Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern des Landwirtschafts- und des Umweltministeriums sowie der...

  • 21.10.13
Panorama
Reichen die Flächen in Niedersachsen überhaupt aus, um bei zunehmender Massentierhaltung die Gülle zu entsorgen?
2 Bilder

Landwirtschaftsminister will Zunahme von Mega-Mastställen stoppen

bc. Hedendorf. Gülle stinkt nicht nur zum Himmel, Gülle kann auch gefährlich sein. Der Boom der Massentierhaltung in Niedersachsen hat zur Folge, dass die Gülle-Menge immer weiter ansteigt. Nur wohin damit? Wenn die Bauern zu viel Gülle auf die Äcker ausbringen, können die Pflanzen das Nitrat aus den tierischen Exkrementen nicht mehr aufnehmen, sie sickert ins Grundwasser und gelangt so ins Trinkwasser. Nitrate verfügen über krebserregende Eigenschaften für den Menschen. "Die...

  • Buxtehude
  • 15.10.13