Gedenkfeier

Beiträge zum Thema Gedenkfeier

Panorama
Landrat Michael Roesberg (v.li.), Oberstleutnant Arne Wriedt und sein Vertreter Arbo von der Ehe, Superintendent 
Dr. Thomas Kück, Stades Bürgermeister Sönke Hartlef, Bürger Wolfgang Merten und Kai-Ulrich Baak, Stader Geschäftsführer der Kriegsgräberfürsorge

Volkstrauertag im kleinen Rahmen
Stilles Gedenken

sla. Stade. Auf Einladung von Landrat Michael Roesberg hat einen Tag vor dem Volkstrauertag auf dem Stader Garnisonsfriedhof eine „stille Kranzniederlegung“ ohne Öffentlichkeit stattgefunden. Als Kreisvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge lädt der Landrat sonst traditionell zum öffentlichen Gedenken ein. Grund für die diesjährige Absage sind die aufgrund der Corona-Pandemie geltenden Kontaktbeschränkungen. Das „Totengedenken", in den vergangenen Jahren von Schülerinnen und...

  • Stade
  • 17.11.20
Service

Trauerfeier am 21. November
Gedenktag für Sternenkinder

sla. Buxtehude. In der Auferstehungskapelle auf dem Friedhof an der Ferdinandstraße in Buxtehude wird am Samstag, 21. November, 14 Uhr, der Sternenkinder gedacht. Die Kirchengemeinden St. Petri und Mariä Himmelfahrt sowie die Ev. Klinikseelsorge am Klinikum Buxtehude laden zu dieser Trauerfeier ein. Eltern und Großeltern, Geschwister, Freunde und allen, die um ein zu früh verstorbenes Kind trauern, die mitfühlen und Anteil nehmen, können ihres Sternenkindes gedenken. Die ursprüngliche...

  • Buxtehude
  • 13.11.20
Panorama
Rund 100 Demonstranten zogen am ersten Todestag Aman Alizadas durch Stade
4 Bilder

Wut und Trauer
160 Menschen gedachten in Stade des erschossenen Flüchtlings Aman Alizada

jab. Stade. Ein Jahr, nachdem der afghanische Flüchtling Aman Alizada (†19) in Stade-Bützfleth bei einem Polizeieinsatz durch Schüsse aus einer Dienstwaffe ums Leben kam, gedachten bei gleich zwei Veranstaltungen insgesamt ca. 160 Menschen seines Todes. Freitag organisierte die Bürgerinitiative Menschenwürde aus Buxtehude auf dem Pferdemarkt in Stade eine Gedenkfeier, am Samstag ging es während einer Demonstration der "Initiative Aman Alizada" aus Hamburg durch die Hansestadt. Dabei zeigten die...

  • Stade
  • 25.08.20
Politik
Bei der Gedenkveranstaltung in Buchholz: (v. li.) Norma van der Walde, Bea Trampenau und Jan-Hendrik Röhse

75 Jahre Kriegsende
"8. Mai ist ein Tag der Mahnung!"

os. Buchholz. Zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs haben am Freitag, 8. Mai, in Buchholz Vertreter der Stadtverwaltung, des Stadtrates sowie von der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte "Heideruh" Kränze und Blumen am Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus in der Buchholzer Innenstadt niedergelegt. Bea Trampenau ("Heideruh"), Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Norma van der Walde, deren Eltern vor den Nazis nach England flüchten mussten, betonten,...

  • Buchholz
  • 08.05.20
Service
An zahlreichen Ehrenmalen werden Kränze niedergelegt und Gedenkfeiern abgehalten - wie hier in Tostedt

Gedenkfeiern im Landkreis Harburg
Stete Mahnung zum Volkstrauertag

(nw/tw). Am Volkstrauertag wird nicht nur den Kriegstoten und Opfern von Gewaltherrschaft in aller Welt gedacht. Er ist auch eine stete Mahnung, für den Frieden in der Welt einzutreten und sich für ein friedliches Miteinander in der unmittelbaren Umgebung einzusetzen. Deshalb organisieren zahlreiche Vereine und Institutionen im Landkreis Harburg am So., 17.11., eine Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Hier ein Überblick der Termine: Ashausen: 10 Uhr in der St. Andreas-Kirche. Beckedorf: 11 Uhr am...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 14.11.19
Panorama
Am Volkstrauertag wird der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft gedacht

Die Erinnerung bewahren

Gottesdienste, Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag im Landkreis Harburg (tw). Zwei Sonntage vor dem ersten Advent wird in Deutschland der Volkstrauertag begangen. Zum Gedenken an die Kriegstoten und die Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen werden am Sonntag, 18. November, besondere Gottesdienste, Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen in Landkreis Harburg veranstaltet. Hier eine Übersicht Termine: Ashausen, 10 Uhr in der St. Andreas-Kirche. Buchholz, 11.30 Uhr an der...

  • Buchholz
  • 13.11.18
Panorama
Zeitzeuge Otto Duve engagiert sich in der Gruppe "Gegen das Vergessen - für mehr Toleranz"

Gedenken an Holocaust-Opfer: Horneburger engagieren sich "Gegen das Vergessen"

lt. Horneburg. An das Schild am Ortseingang von Horneburg, auf dem geschrieben stand: "Juden sind hier nicht erwünscht" kann Otto Duve (89) sich noch gut erinnern. Ebenso an das Arbeitslager am Ostdeutschen Ring (unweit des Aldi-Marktes), in dem von 1944 bis 1945 rund 300 junge Jüdinnen und Polinnen zur Zwangsarbeit eingeteilt waren. Damit nicht in Vergessenheit gerät, welches Leid und wie viel Schrecken die Nationalsozialisten über die Menschen brachten - und dass auch bei uns in der Region...

  • Stade
  • 23.01.18
Panorama
Kriegsende in Stade: Bedürftige erhalten im Rathaus Care-Pakete mit Verpflegung

„Schlaglichter zum Kriegsende“

Gedenkfeier und Fotoausstellung im Rathaus in Stade tp. Stade. Das Ende des Zweiten Weltkriegs jährt sich zum 70. Mal. Zum Gedenken an dieses Ereignis veranstaltet die Stadt Stade am Samstag, 2. Mai, um 18 Uhr im Königsmarcksaal im historischen Rathaus einen Festakt. An diesem Abdn wird zudem eine Ausstellung historischer Fotos eröffnet. Eine 26-köpfige Delegation der "Amicale de Neuengamme", einer Vereinigung ehemaliger Häftlinge des Konzentrationslagers Neuengamme, wird mit Überlebenden aus...

  • Stade
  • 30.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.