Gedenkstelen in Kriegerdenkmal integrieren

Beiträge zum Thema Gedenkstelen in Kriegerdenkmal integrieren

Politik
Dass die Gedenkstelen in das Kriegerdenkmal integriert werden sollen, stößt bei Experten auf große Kritik

Harsefeld möchte NS-Opfern in Kriegerdenkmal gedenken
"Pläne sind unangemessen"

jab. Harsefeld. Die Gemeinde Harsefeld möchte ihrer lokalen Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedenken - ein sehr lobenswertes Vorhaben. Bei dem Ort, an dem die Gedenkstelen aufgestellt werden sollen, handelt es sich aber um das Kriegerdenkmal am Denkmalsweg nahe der Kirche. Diese Planung sorgte unter anderem für Unverständnis bei Geschichtsforscher und Beiratsmitglied der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten Michael Quelle (das WOCHENBLATT berichtete). Nun äußerte sich zu...

  • Harsefeld
  • 14.01.20
Panorama
Die Stelen mit den Namen der NS-Opfer sollen in das bestehende Kriegerdenkmal integriert werden
2 Bilder

Erinnern an Opfer des Nazi-Regimes
Skandal um Gedenkstelen in Harsefeld

jab. Harsefeld. Den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft soll künftig in Harsefeld durch zwei Stelen gedacht werden. Doch diese sollen ausgerechnet in das Kriegerdenkmal am Denkmalsweg in der Nähe der Kirche integriert werden. "Eine Unmöglichkeit", meint Michael Quelle, Stader Geschichtsforscher und Mitglied im Beirat der Stiftung der Niedersächsischen Gedenkstätten. Diese Empfehlung des Kulturausschusses der Samtgemeinde Harsefeld sorgte bei Quelle für mehr als nur...

  • Harsefeld
  • 11.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.