Beiträge zum Thema Gefährliche Körperverletzung

Blaulicht

Zeugensuche nach gefährlicher Körperverletzung in Buchholz

thl. Buchholz. Wie der Polizei am Montag angezeigt wurde, kam es am Samstagabend auf dem Famila-Parkplatz an der Lindenstraße zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 52-jährigen Mannes. Der Mann hatte gegen 19.50 Uhr zusammen mit seiner Begleiterin den Markt verlassen und war dabei, seine Einkäufe auf einem Fahrradanhänger zu verstauen, als er aus einer Gruppe junger Menschen heraus von einem Jugendlichen aggressiv angesprochen wurde. Noch bevor klar wurde, worum es eigentlich ging, trat...

  • Buchholz
  • 23.02.21
Blaulicht
Manh Tien Hoang vor seinem Geschäft, in dem er seit dem brutalen Überfall nicht mehr arbeiten kann

Geschlagen und getreten
Asia-Shop-Besitzer nach brutalem Überfall traumatisiert

bim. Buchholz. Manh Tien Hoang ist ein herzensguter Mensch. Wann immer jemand seine Unterstützung brauchte, half der Vietnamese aus Buchholz gerne - mit Rat und Tat und manchmal sogar mit Kleingeld für den Bus. Der Verein der Vietnamesen im Landkreis Harburg, dessen Vorsitzender der 55-Jährige ist, versorgte auf seine Initiative hin viele Bürger gleich zu Beginn der Corona-Pandemie mit selbstgenähten Mund-Nasen-Bedeckungen. Doch seit vergangenem Juni ist Manh Tien nicht mehr derselbe: "Ich habe...

  • Buchholz
  • 08.01.21
Blaulicht

Buchholz: Verdächtige Frauen identifiziert

thl. Buchholz. Am 18. November war es in Buchholz zur einer gefährlichen Körperverletzung gekommen (siehe hier: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung). Nach der Veröffentlichung des Zeugenaufrufs im WOCHENBLATT erschienen wenige Tage später zwei der vier gesuchten Frauen auf der Polizeidienststelle in Buchholz, um den Vorfall aus ihrer Sicht zu schildern. Mittlerweile stehen die Personalien aller vier Beteiligten (17, 17, 19, und 22 Jahre alt) fest. Die Ermittlungen dauern an.

  • Buchholz
  • 27.11.20
Blaulicht

Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung in Buchholz

thl. Buchholz. Eine 25-jährige Frau ist am Mittwochabend in Buchholz Opfer einer gefährlichen Körperverletzung geworden. Die Frau war gegen kurz nach 21 Uhr mit dem Metronom am Bahnhof angekommen. Bereits im Zug war sie kurz mit einer anderen jungen Frau verbal aneinandergeraten, weil diese ihr trotz der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln unangenehm nahegekommen war. Nach dem Aussteigen am Bahnhof in Buchholz stand die Frau aus dem Zug plötzlich auf der Wohlaubrücke wieder vor der...

  • Buchholz
  • 19.11.20
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung
Trio schlägt auf Tostedter Paar ein

mum. Buchholz. Am Freitagmittag zogen drei polizeibekannte Heranwachsende durch die  Buchholzer Fußgängerzone. Ein 18-jähriger Buchholzer, der im anhängigen Ermittlungsverfahren als Haupttäter geführt wird, schlug zusammen mit zwei Seevetalern (17 und 20) ohne ersichtlichen Grund auf ein Pärchen ein. Die beiden 18-jährigen aus Tostedt stammenden Opfer wurden von den alkoholisierten Tätern zudem getreten. Im Zuge der Fahndung konnten die drei Täter festgenommen werden. Der 18-jährige  Haupttäter...

  • Buchholz
  • 10.06.19
Blaulicht

Streit unter Flüchtlingen in Buchholzer Fußgängerzone

bim, Bucholz. Zu einem Streit zwischen einem 18- und einem 20-jährigen Libanesen kam es am Sonntagmorgen in der Buchholzer Fußgängerzone. Sie bewohnen ein gemeinsames Zimmer in einer Flüchtlingsunterkunft in Buchholz. Vor der Polizei gaben sie an, dass der jeweils andere sie geschlagen haben soll. Der 18-Jährige erklärte weiterhin, dass der andere sein Mobiltelefon, seine Jacke und sein Basecap gestohlen habe. Die Sachen wurden im Zimmer der Flüchtlingsunterkunft gefunden. Dann beruhigten sich...

  • Buchholz
  • 26.02.17
Blaulicht

Streithahn landet in der Zelle

thl. Winsen. Am Samstagabend kam es während eines Trinkgelages in einem Reihenhaus in der Astrid-Lindgren-Straße zu einem Streit zwischen mehreren rumänischen Anwohnern. Ein 50-jähriger Rumäne ging dabei auf seinen 49-jährigen Landsmann los, würgte ihn und trat mehrmals gegen seinen Oberkörper. Die Polizei musste die Kontrahenten trennen, der stark alkoholisierte Aggressor wurde in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

  • Winsen
  • 22.01.17
Blaulicht

Ein reumütiger Räuber / Strafe für 20-Jährigen nach brutalem Überfall um halbes Jahr reduziert

(bim). Diese Tat hat das Opfer traumatisiert: Während ein Mann im Auto wartete, klingelten drei als Paketzusteller verkleidete Männer am 1. Juni 2015 an der Tür einer 77-jährigen Seniorin in Seevetal. Als diese öffnete, drängten die Männer sie sofort zurück in die Wohnung, sprühten ihr Pfefferspray ins Gesicht, schlugen und fesselten sie. Einen 78-jährigen Bekannten des Opfers, der zufällig zu Besuch kam, zogen die Täter in die Wohnung und fesselten ihn ebenfalls. Einer der Täter, ein heute...

  • Tostedt
  • 07.01.17
Blaulicht

Lebensgefährtin mit Gürtel gewürgt - Mann sitzt in U-Haft

thl. Winsen. Eine 68-jährige Frau erschien am Montag auf der Polizeiwache in Winsen, um ihren 52-jährigen Lebensgefährten anzuzeigen. Nach Aussage der Frau hatte der Mann sie in einem Streit in der gemeinsamen Wohnung zu Boden geworfen und mit einem Gürtel bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Hierbei habe der Mann sie auch mit dem Tode bedroht. Die 68-Jährige wurde von den Beamten zum Krankenhaus begleitet, wo sie untersucht und ihre Verletzungen dokumentiert wurden. Im Rahmen der Fahndung gelang...

  • Winsen
  • 21.12.16
Blaulicht

Oktoberfest endet in Auseinandersetzung zwischen Gästen und Sicherheitspersonal

kb. Buchholz. Unschönes Ende eines fröhlichen Festes: In der Nacht zu Montag wurde die Polizei zum Oktoberfest bei Möbel Kraft gerufen. Dort waren zwischen 1 und 2 Uhr betrunkene Gäste mit dem privaten Sicherheitspersonal aneinandergeraten, weil sie die bereits beendete Feier nicht verlassen wollten. Nachdem ein Ordner einen renitenten Gast zu Boden gebracht hatte, ging ein anderer Gast (27) dazwischen. Daraufhin kam ein weiterer Mitarbeiter (19) des Sicherheitsdienstes dazu und schlug und trat...

  • Buchholz
  • 04.10.16
Blaulicht

Haftstrafe für Asylbewerber

thl. Lüneburg. Zu einer Jugendhaftstrafe von drei Jahren hat das Lüneburger Landgericht einen 20-jährigen Asylbewerber verurteilt. Der junge Mann hatte in der Flüchtlingsunterkunft in Hittfeld einem Mitbewohner im Streit ein Messer in die Brust gerammt und dabei knapp das Herz verfehlt (das WOCHENBLATT berichtete). Zwar sah die 10. Große Strafkammer vom Vorwurf des versuchten Totschlags ab und erkannte auf gefährliche Körperverletzung, dennoch fiel die Strafe erheblich höher aus, als gefordert....

  • Winsen
  • 11.02.16
Politik
Hier plantscht und schwimmt niemand: Der Betrieb im Waldbad wurde aus Personalmangel eingestellt.
2 Bilder

Tritte, Schläge und Sachbeschädigung - Bademeister at­ta­ckie­rt Kollegen im Waldbad Sieversen

mi. Sieversen. Das Waldbad Sieversen wurde geschlossen: Nach WOCHENBLATT-Information kam es in der Einrichtung am Donnerstagabend vergangener Woche zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den zwei angestellten Personen* für die Badeaufsicht in deren Folge das Bad jetzt wegen Personalmangels geschlossen werden muss. Ein Bademeister entlassen, der andere arbeitsunfähig. Doch kein Happy End im Waldbad Sieversen: Gerade hatte das WOCHENBLATT berichtete, dass das Waldbad seine...

  • Rosengarten
  • 28.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.