Alles zum Thema Geschwindigkeitsanzeiger

Beiträge zum Thema Geschwindigkeitsanzeiger

Panorama
Immer mehr Gemeinden stellen Geschwindigkeitsanzeigen auf - in der Hoffnung, dass die Autofahrer den Fuß vom Gas nehmen

Display oder Blitzer? Das sagen die WOCHENBLATT-Leser

lt. Landkreis. Wie sinnvoll ist der Einsatz von digitalen Geschwindigkeitsanzeigern oder Dialog-Displays? Treten Autofahrer auf die Bremse, wenn ein Warnhinweis oder ein trauriger Smiley aufblinken? Oder sollten doch lieber gleich Blitzer statt Displays aufgestellt werden, um Raser nachhaltig zu stoppen? Diese Fragen hat das WOCHENBLATT seinen Lesern gestellt, nachdem eine Auswertung von Geschwindigkeitsanzeigern in Dollern ergeben hatte, dass Autofahrer in einer 30er-Zone durchschnittlich...

  • Stade
  • 29.01.19
Politik
Stv. Ortsbürgermeisterin Sitta Schwentke (v. li.), Dr. Tilmann Quensell, Geschäftsführer bei Otto Dörner, und Ortsbürgermeisterin Anke Grabe freuen sich über die neuen Geschwindigkeitsanzeiger für Klecken

Tempo-Limit beachten: Zwei neue Verkehrsdisplays für Klecken

as. Klecken. Ortstermin an einem Dienstagvormittag in Klecken: Auf der Hittfelder Straße (K39) herrscht reger Verkehr. Kieslaster, Pkw und Lkw düsen in den Ort. "Nicht alle halten sich dabei an das Tempo-Limit", kritisiert Ortsbürgermeisterin Anke Grabe. Ein Verkehrsdisplay soll das jetzt ändern. Die Firmen Otto Dörner und August Ernst haben dem Ort zwei Anzeigetafeln im Gesamtwert von rund 4.500 Euro gestiftet. Das Display an der Hittfelder Straße steht bereits, ein weiteres soll am...

  • Rosengarten
  • 01.05.18
Panorama
Arne Vaubel, Geschäftsführer des Wildparks, und Gabriele Staatz-Duckert, Vorsitzende des Ortsvereins Vahrendorf, freuen sich über den neuen Geschwindigkeitsanzeiger

Geschwindigkeitsanzeiger für Vahrendorf

as. Vahrendorf. Auf der Straße „Am Sandberg“ in Vahrendorf herrscht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h - zumindest steht das auf den Schildern. Daran halten sich jedoch nur wenige Fahrer. Um das zu ändern, hat der Ortsverein Vahrendorf jetzt auf Höhe der Straße „Am langen Stein“ einen Geschwindigkeitsmesser aufgestellt. Die Kosten von rund 2.600 Euro hat der Wildpark Schwarze Berge komplett übernommen. „Der abfließende Verkehr des Wildparks wird über ‚Am Sandberg‘ geleitet, deshalb...

  • Rosengarten
  • 18.04.17