Gestaltungssatzung

Beiträge zum Thema Gestaltungssatzung

Politik
Auch wenn Bauherren immer versucht haben, die neue Fassade ins Stadtbild einzupassen, sieht man - wie hier in der Rathausstraße - doch deutlich den Unterschied. Das soll künftig anders sein   Foto: thl

Winsen: Gestaltungssatzung kommt

Winsens Verwaltungsausschuss hat Weichen gestellt, um Stadtbild zu erhalten / Weitere Beschlüsse thl. Winsen. Die Stadt Winsen will ihr Stadtbild für die Zukunft bewahren und sicherstellen, dass sich Neubauten in das historische Stadtbild einfügen. Deswegen hat jetzt der Verwaltungsausschuss die Weichen für eine neue Satzung gestellt, mit der die baugestalterische Entwicklung der Innenstadt positiv beeinflusst werden soll. Ein externes Planungsbüro erhält den Auftrag für die Erarbeitung der...

  • Winsen
  • 04.09.20
Politik
Auch wenn Bauherren immer versucht haben, die neue Fassade ins Stadtbild einzupassen, sieht man - wie hier in der Rathausstraße - doch deutlich den Unterschied   Foto: thl

Planungsausschuss empfiehlt die Aufstellung einer Gestaltungssatzung für die Innenstadt
Die Fassaden in Winsens City erhalten

thl. Winsen. Der Verwaltungsausschuss soll einen Aufstellungsbeschluss für die Gestaltungssatzung für Gebäude und Werbeanlagen in der Innenstadt Winsens fassen und die Verwaltung damit beauftragen, die weiteren vorbereitenden Schritte für das Verfahren zur Erstellung der Gestaltungssatzung (ikclusive Präzisierung der Grenzen des Satzungsgebietes) vorzunehmen und externe Planungsbüros mit der Gestaltung beauftragen. So lautet eine mehrheitliche Empfehlung des Planungsausschusses, der in der...

  • Winsen
  • 28.07.20
Politik
Blick aus einem Garten: Es wird eng in der Hittfelder Ortsmitte
5 Bilder

Verlust der dörflichen Identität
Hittfelder rebellieren: "Das Dorf verstädtert"

ts. Hittfeld. Eine Dorfkulisse, wie sie im Märchenbuch steht. Fachwerk überall. Die Mauritiuskirche, die ihren Ursprung im späten Mittelalter hat, liegt auf einem Hügel im Ortskern. "Ein Märchendorf hätte Hittfeld sein können", sagt Hittfelds Ortsbürgermeister Thomas Fey (Freie Wähler). "Stattdessen sind wir auf dem Weg zur Verstädterung", fügt er besorgt hinzu. Thomas Fey hält deshalb eine Gestaltungssatzung für sinnvoll, um das dörflich geprägte Ortsbild zu schützen. Andere alteingesessene...

  • Seevetal
  • 08.10.19
Politik
Die Optik des Pavillons ist in einem Bebauungsplan geregelt

Satzung nur ein "zahnloser Papiertiger"?

bc. Stade. Die Stadt Stade verfügt seit vielen Jahren über eine Gestaltungssatzung, die dafür sorgen soll, dass zum einen die Optik der Altstadt mit ihren pittoresken Gebäuden erhalten bleibt und zum anderen die Gestaltung des Stadtbildes geregelt wird. Manch ein Bürger stellt sich die Frage, wie streng die städtische Bauaufsicht die Satzung auslegt angesichts wenig schmückender Bauten wie zum Beispiel der Bürgerpavillon in der Adolf-Ravelin-Bastion. Denn auch das neue...

  • Stade
  • 21.11.17
Politik

Keine flackernde Leuchtwerbung und Solaranlagen im Ortskern

lt. Steinkirchen. Die Gemeinde Steinkirchen stellt ihre Gestaltungssatzung neu auf. Die Satzung zum Schutz der bedeutenden kulturhistorischen Gebäude im Ortskern stammt aus dem Jahr 1983 und müsse daher dringend aktualisiert werden, so Ortsbürgermeister Michael Gosch. In der neuen Version sind z.B. Solaranlagen mit aufgenommen worden. Im Ortskern und am Lühedeich sind Photovoltaikanlagen generell unzulässig, egal ob freistehend oder auf dem Dach. Auch Leutchtwerbung mit sich bewegenden...

  • Lühe
  • 13.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.