Beiträge zum Thema Gewerbegebiet Ostfeld

Panorama
Der trostlose Schein trügt. Auch wenn noch keine Firma im neuen "Ostfeld" eröffnet hat, ist der Vermarktungsstand laut Kreis-Wirtschaftsförderung "gut"

Ostfeld in Jork: Die Hälfte ist jetzt verkauft

bc. Jork. In Jork tut sich was - auch wenn es manchmal ein wenig länger zu dauern scheint. Abgesehen von den geplanten Sanierungen der K39 und der L140 (wie berichtet) gibt es noch andere wichtige Themenfelder, die Politik und Verwaltung derzeit beackern. Das WOCHENBLATT nennt an dieser Stelle einige interessante „Baustellen“: • Über die Ortsmitte rund um die St. Matthias-Kirche diskutiert der nächste Bauausschuss am Montag, 9. Mai, (Schulzentrum, 18.15 Uhr) in öffentlicher Sitzung. Der für den...

  • Jork
  • 03.05.16
Politik

Jork: Flüchtlinge ziehen ans "Ostfeld"

bc. Jork. Möglicherweise noch in diesem Monat wird in der Gemeinde Jork eine zweite Containerunterkunft für Flüchtlinge entstehen. Nachdem bereits vor gut einem Monat an der Umgehungsstraße (Buxtehuder Str.) in Estebrügge 20 Syrer in Wohnpavillons eingezogen sind, sollen jetzt am Gewerbegebiet „Ostfeld“ 40 Flüchtlinge in Containern untergebracht werden. Insgesamt leben gegenwärtig in Jork knapp 200 Asylbewerber. • Die neue hauptamtliche Flüchtlingsbeauftragte im Jorker Rathaus heißt Petra...

  • Jork
  • 08.12.15
Politik
CDU-Vorsitzende Silja Köpcke (re.) und Fraktionschef Michael Eble (li.) mit den Geehrten Klaus Detje, Peter Krog und Dieter Tamke

Jorker Gewerbegebiet "Ostfeld": „Das muss Chefsache sein“

bc. Jork. Fraktionschef Michael Eble legte bei der Mitgliederversammlung der Jorker CDU am vergangenen Donnerstag den Finger in die Wunde. Um die Chance zu besitzen, vielleicht 2017 wieder einen genehmigungsfreien Haushalt vorlegen zu können, müsste Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein Jork) dringend den Fokus auf die Vermarktung der Grundstücke im neuen Gewerbegebiet „Ostfeld“ legen, sagte der Politiker. „Das muss Gerd Hubert zur Chefsache machen. Bisher liegt die Vermarktung hauptsächlich...

  • Jork
  • 10.02.15
Politik

"Die Gemeinde Jork hat ein Ausgaben-Problem"

bc. Jork. Die Gemeinde Jork habe ein Ausgaben-Problem. Das betonte Kämmerer Matthias Riel bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche. Mit einer Gegenstimme von Peter Rolker (FDP) verabschiedete der Rat den Nachtragshaushalt für dieses Jahr. Das erwartete Minus beträgt rund 870.000 Euro - trotz Steuererhöhung. Jork sei die einnahmestärkste Gemeinde im Landkreis Stade, so Riel. "Aber wir brauchen für die nächsten Jahre eine langfristige angelegte Ausgaben-Politik, um nicht...

  • Jork
  • 17.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.