Alles zum Thema Hans-Hermann Bode

Beiträge zum Thema Hans-Hermann Bode

Panorama
Pflanzten gemeinsam den Baum des Jahres 2015 (v. li.): Kreisbaurat Hans-Hermann Bode, Bürgermeisterin Silvia Nieber, Bauoberrat Nils Jacobs und BUND-Vorsitzender Heiner Baumgarten

BUND und Stadt pflanzen Baum des Jahres

sb. Stade. Zum 16. Mal hat die BUND Kreisgruppe Stade den Baum des Jahres gepflanzt. Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber und Kreisbaurat Hans-Hermann Bode griffen gemeinsam mit Heiner Baumgarten, Vorsitzender der BUND Kreisgruppe, zu Spaten und Gießkanne, um einen Feldahorn beim Regenwasserrückhalteteich in Stade-Ottenbeck zu pflanzen. Der Baum wurde von der Stadt Stade gestellt. Seit dem Jahr 2000 stiften jeweils abwechselnd die Stadt Stade und der Landkreis Stade den Baum des Jahres.

  • Stade
  • 29.04.15
Panorama
Pflanzten den "Baum des Jahres" (v.li.): Kreisbaurat Hans-Hermann Bode, Bürgermeisterin Silvia Nieber, Bauoberrat Nils Jacobs und BUND-Vorsitzender Heiner Baumgarten

Stade und BUND pflanzen Baum des Jahres

Da griffen Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber, Kreisbaurat Hans-Hermann Bode und Bauoberrat Nils Jacobs gemeinsam zum Spaten: Der Vorsitzende des BUND-Kreisgruppe Stade, Heiner Baumgarten, pflanzte mit Unterstützung der beiden Politiker zum 16. Mal den "Baum des Jahres 20115". Der Feldahorn, gestellt von der Stadt Stade, schlägt jetzt Wurzeln in Stade-Ottenbeck a, Ottenbecker Damm Richtung Flughafen. Der Feldahorn gilt als besonders anpassungsfähig, was Witterungen betrifft. Sowohl...

  • Stade
  • 24.04.15
Politik
Über den Landschaftsrahmenplan für den Landkreis Stade als wichtige Daten- und Planungsgrundlage freuen sich (von links) Landrat Michael Roesberg, Diplom-Ingenieur für Landschaftsentwicklung Sören Frischmuth (Naturschutzamt) und Umweltdezernent Kreisbaurat Hans-Hermann Bode

Neuer Landschaftsrahmenplan liegt aus

tp. Stade. Mehr als 750 Tier- und Pflanzenarten mit besonderer Bedeutung für den Naturschutz in Mooren, Heiden, Marschen, Gewässern und Wäldern beherbergt der Landkreis Stade. 110 verschiedene Biotoptypen bilden ihre Lebensräume. Diese und weitere Ergebnisse liefert nach jahrelanger akribischer Recherche der aktuelle Landschaftsrahmenplan des Landkreises Stade. Der Landschaftsrahmenplan ist aber nicht nur eine Dokumentation, die zu dem Ergebnis kommt, dass 17 Prozent der Landschaftsfläche...

  • Stade
  • 06.02.15
Panorama
Anwalt Ingo Ebling hofft auf eine baldige Lösung

Harsefelder Skandalbau: Anwalt verlangt Gewissheit

jd. Harsefeld. Neuer Eigentümer will mit dem Landkreis über Lösungen verhandeln. "Das Problem muss im neuen Jahr endlich vom Tisch." Der Buxtehuder Anwalt Ingo Ebling mahnt im Fall des viel zu lang geratenen Hauses in Harsefeld ein rasches Handeln der Behörden an: Er möchte endlich Gewissheit haben für seine Mandanten, die sich seit Wochen mit Existenzängsten plagen müssen, weil sie sechsstellige Summen in eine derzeit wertlose Immobilie gesteckt haben. Denn dem "Schwarzbau", dessen Wohnungen...

  • Harsefeld
  • 06.01.15
Panorama
Auf vielen Landstraßen herrscht akuter Investitionsstau

"Die Maut wird kommen"

(bc). Das Thema Pkw-Maut bewegt die Autofahrernation Deutschland. In den Koalitionsverhandlungen liegt das Thema zwar auf Eis, vom Tisch ist die Maut auf deutschen Autobahnen aber offenbar noch nicht. Während die SPD an deren Realisierung zweifelt, ließ sich CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt vor wenigen Tagen in der „Mitteldeutschen Zeitung“ zitieren: "Die Maut wird kommen." Hoffen die Kreishäuser schon auf zusätzliche Einnahmequellen? Denn auch hier herrscht chronischer Geldmangel....

  • 15.11.13
Politik

Baumfällungen waren Thema im Kreisausschuss

(lt). Die Baumfällungen an Lühe- und Estedeich (das WOCHENBLATT berichtete) beginnen in der kommenden Woche. Das wurde am Mittwoch im Kreisausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen noch einmal deutlich gemacht. "Wir erkennen an, dass der Deichverband jetzt transparenter agiert als noch im Frühjahr", so Kreisbaurat Hans-Hermann Bode. Da im Vorfeld bekannt gegeben wurde, welche 36 Bäume der Säge zum Opfer fallen sollen, habe man intensiv über die Notwendigkeit der Fällungen im Einzelfall...

  • Stade
  • 07.11.13
Panorama
Bäume auf dem Deich: schön oder gefährlich?
2 Bilder

Warum genießt das Alte Land einen Sonderstatus?

bc. Altes Land. Bäume auf dem Deich: schön oder gefährlich? Die Diskussion, die derzeit im Alten Land geführt wird (das WOCHENBLATT berichtete), nimmt kein Ende. Dass Bäume nicht auf einen Deich gehören, ist im Küstenschutz eigentlich gang und gäbe. Warum genießt das Alte Land aber einen Sonderstatus?, fragt sich WOCHENBLATT-Leser Reinhard Dzingel (68) aus Moisburg. Dabei habe es auch an der Niederelbe einst strenge Regeln gegeben. Der pensionierte Lehrer entdeckte in Heft 12 des "Stader...

  • Jork
  • 17.05.13
  • 1
  • 2