Harm-Paul Schorpp

Beiträge zum Thema Harm-Paul Schorpp

Politik

Grüne stellen Antrag, um CO₂-Ausstoß zu reduzieren
Klimaschutz soll im Alten Land vorangetrieben werden

sla. Jork. Im integrierten Klimaschutzkonzept der Region „Altes Land und Horneburg“ aus dem Jahr 2016 wurden verschiedene Klimaschutzmaßnahmen gebündelt, um u.a. den CO₂-Ausstoß bis 2020 um 20 Prozent zu reduzieren. "Wir hätten gerne genauere Informationen darüber, wie hoch die CO₂-Reduktion bis Ende letzten Jahres in Jork wirklich war", sagt Grünen-Fraktionsvorsitzender Harm Paul Schorpp. Hierzu sei eine genauere Aufschlüsselung hilfreich, in welchen Bereichen die Reduktion besonders hoch und...

  • Jork
  • 16.02.21
Politik

Was macht der B-Plan für Wisch?

bc. Jork. Zur nächsten Sitzung des Jorker Bau-, Planungs-, Umwelt- und Klimaschutzangelegenheiten-Ausschusses am Donnerstag, 2. Februar, (18.15 Uhr, Alte Wache) hat die Grünen-Fraktion zwei Anträge formuliert. Zum einen will Fraktionschef Harm-Paul Schorpp die Aufstellung eines Bebauungsplanes für Jork-Wisch zügiger vorantreiben. Schon im November vergangenen Jahres hatte der Rat auf Antrag von Grünen und FDP (das WOCHENBLATT berichtete) beschlossen, einen B-Plan für den Bereich aufzustellen....

  • Buxtehude
  • 17.01.17
Politik

Demografie in Jork: Arbeitsgruppe soll ran

bc. Jork. Braucht die Gemeinde Jork neue Baugebiete? Oder reicht Lückenbebauung aus, um Neubürger ins Alte Land zu locken? Wie will man dem allgemeinen Schwund an Ehrenamtlichen in den Vereinen begegnen? Müssen neue Angebote für Senioren her? Alles Fragen, die in einem Demografie-Konzept beantwortet werden könnten. Auf Antrag der Grünen-Fraktion hat jetzt der Gemeinderat mit knapper Stimmenmehrheit (9:8) von Grünen und CDU entschieden, eine Arbeitsgruppe zu gründen, um ein entsprechendes...

  • Jork
  • 29.05.15
Politik
Bürgermeister Gerd Hubert (3.v.re.) liegt im Clinch mit seinen Mitarbeitern

Miese Stimmung im Jorker Rathaus

bc. Jork. Es ist nicht das erste Mal, dass Jorks Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein) aufgrund seiner offenkundigen Führungsschwäche in die Schusslinie gerät. Diesmal hat die Kritik jedoch eine andere Qualität. Nicht die Opposition im Gemeinderat stellt den Rathauschef an den Pranger. Diesmal sind es die eigenen Mitarbeiter, die sich öffentlich von ihrem Vorgesetzten distanzieren. Zwischen Hubert und großen Teilen der Rathaus-Belegschaft sowie des Personalrats ist im Zuge der geplanten...

  • Jork
  • 24.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.