Hindrick Stüvel

Beiträge zum Thema Hindrick Stüvel

Politik
Der Wennerstorfer Weg: Besonders im Winter sammelt 
sich das Wasser auf der Straße Foto: mi

Bauarbeiten verschieben sich
"Hamburg Wasser bremst"

Sanierung des Wennerstorfer Wegs verzögert sich wegen Streits um Kanalarbeiten mi. Hollenstedt. Die Sanierung des Wennerstorfer Wegs verzögert sich. Der Grund ist eine Auseinandersetzung mit Hamburg Wasser über den richtigen Standort für die Führung des Schmutzwasserkanals. Das Problem: Je länger sich die Bauarbeiten herauszögern, desto teurer wird der Ausbau. Im Bauausschuss der Gemeinde Hollenstedt stellte jetzt Planer Dipl.-Ing. Hindrick Stüvel die Baumaßnahme detailliert vor. Demnach soll...

  • Hollenstedt
  • 16.04.19
Politik
Viel Durchgangsverkehr für eine schmale Straße: der ausbaubedürftige Hohlredder
  2 Bilder

Ehestorf: „Hohlredder“ wird ausgebaut

Straße in Ehestorf wird während der Bauzeit für Durchgangsverkehr gesperrt ab. Ehestorf. ab. Ehestorf. Für den Ausbau der Straße „Hohlredder“ in Ehestorf sprachen sich kürzlich die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Rosengarten aus. Im von Anliegern des Hohlredders gut besuchten Vortragssaal des Freilichtmuseums am Kiekeberg stellte Ingenieur Hindrick Stüvel gemeinsam mit Bauleiter Gerrit Hellmers die aktuellen Ausbauplanungen vor. Lange Gesichter gab es, als Stüvel...

  • Rosengarten
  • 31.05.16
Politik
Überbrachte dem Ausschuss die Hiobsbotschaft aus Lüneburg, Planer Hindrick Stüvel

Simple Querungshilfe soll in Langenrehm über 165.000 Euro kosten

mi. Langenrehm. Eine einfache Querungshilfe für die Orts- einfahrt Langenrehm soll über 165.000 Euro kosten. Die Mitglieder des Bauausschusses staunten nicht schlecht, als Planer Hindrick Stüvel die Kostenschätzung für das Projekt vorstellte. Ein Grund für die hohen Kosten ist, dass die Querungshilfe mit Zuschüssen aus dem Dorferneuerungsprogramm gebaut werden soll. Darum geht es: Um die Schulbushaltestellen links und rechts der Kreisstraße 26 (Langenrehmer Dorfstr.) in der Ortseinfahrt...

  • Rosengarten
  • 29.09.15
Politik
Der Schwarze Weg in Sieversen. Braucht diese Straße wirklich einen Gehweg?

Teure gefühlte Sicherheit: Kleine Straße in Sieversen soll Gehweg für 35.000 Euro erhalten

mi. Sieversen/Leversen. Braucht eine kleine Wohnstraße einen befestigten Gehweg für rund 35.000 Euro? Darüber diskutierten jetzt der Bauausschuss der Gemeinde Rosengarten und der Ortsrat Sieversen/Leversen. Konkret ging es um die Straße Schwarzer Weg in Sieversen. Für die Wohnstraße, stellte das Ingenieur-Büro Stüvel verschiedene Sanierungskonzepte vor. Zur Debatte standen ein Vollausbau für rund 252.6000 Euro, eine Sanierung des Asphalts und des Regenkanals für 192.000 Euro oder eine einfache...

  • Rosengarten
  • 25.06.14
Politik
Der Hampfberg ist wohl die letzte unbefestigte Wohnstraße in der Gemeinde Rosengarten. Jetzt soll hier auf Kosten der Anwohner gepflastert werden

Ehestorf: Erschließung nach 30 Jahren

Ausbau des Hampfbergs Ausschuss lehnt kostengünstigere Lösung für die Anwohner ab b>mi. Ehestorf. Die Straße "Am Hampfberg" in Ehestorf ist etwas Besonderes, sie ist wohl eine der letzten unbefestigten Straßen in der Gemeinde Rosengarten. Häuser stehen hier seit mehr als 30 Jahren. Am Zustand des Hampfberges haben sich die meisten der 15 betroffenen Anwohner bisher wenig gestört. Jetzt will die Gemeinde "Am Hampfberg" ausbauen und die Anwohner dafür zur Kasse bitten. Hintergrund: Der...

  • Rosengarten
  • 18.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.