Beiträge zum Thema Hinterm Teich

Politik
Auf der Industriebrache in der Straße "Hinterm Teich" direkt an der Bahn sollen bis zu 200 Wohneinheiten entstehen

Auslegung des Bebauungsplans beschlossen
Wohnungsbau auf der Industriebrache "Hinterm Teich" in Stade

jab. Stade. Bezahlbarer Wohnraum und attraktive Eigentumswohnungen sollen auf der Industriebrache "Hinterm Teich" in Stade entstehen. Schon einige Investoren wollten hier ihre Vision von Wohnbebauung verwirklichen. Gescheitert sind die Vorhaben bisher immer an den Altlasten des ehemaligen Mineralölwerks auf dem Gelände sowie der Lärmsituation entlang der Bahngleise. Die Hanseatische Immobilien Treuhand GmbH (hit) hat sich dieser Aufgabe als Grundstückseigentümer und Investor angenommen und...

  • Stade
  • 24.03.21
  • 618× gelesen
Politik

Hinterm Teich
Bezahlbarer Wohnraum soll auf Stader Industriebrache entstehen

jab. Stade. Unterschiedliche Mehrfamilienhäuser mit günstigem Wohnraum soll auf der Industriebrache "Hinterm Teich" in Stade gebaut werden. Bis zu 200 Wohnungen sollen hier entstehen. Kritik gab es viel bei diesem Vorhaben. Denn die Gebäude werden auf dem ehemaligen Grundstück des Mineralölwerkes stehen. Etliche Gutachten waren der Sitzungsvorlage beigefügt, als der Auslegungsbeschluss im Ausschuss für Stadtentwicklung behandelt wurde. Vor allem die Altlasten im Boden führten zu Diskussionen....

  • Stade
  • 02.03.21
  • 25× gelesen
Wirtschaft
Strahlende Gesichter bei solch einem Geldsegen (v.li.): Stades stellvertretender Bürgermeister Sönke Hartlef, Stadtbaurat Lars Kolk, "hit."-Eigentümer Dr. Joachim Belbe, Minister Olaf Lies, "hit."-Geschäftsführer Ulrich Ebeling und "hit."-Projektleiter Thomas Scharbatke

1,8 Millionen Euro im Gepäck

Minister Olaf Lies überreicht in Stade Fördermittel für Bodensanierung am alten Mineralölwerk sb. Stade. Interessiert beugt sich der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies über die Zeichnung auf dem Tisch. "Und wie lösen Sie das mit dem Schallschutz direkt an der Bahnlinie?", fragt er. Von der Antwort von Dipl.-Ing. Ulrich Ebeling, Geschäftsführer der Hanseatischen Immobilien Treuhand ("hit."), zeigt er sich beeindruckt. So sollen nicht nur ein Wall,...

  • 31.07.19
  • 792× gelesen
Politik
Auf dem Gelände sollen rund zehn Mehrfamilienhäuser entstehen. Die Gebäudereihe oben entlang der Bahnlinie dient 
dem Wohngebiet u.a. als Schallschutz   Grafik: Planungsbüro Reinold/MSR

200 neue Wohnungen auf dem Gelände des ehemaligen Mineralölwerks Stade geplant

sb. Stade. Ein Grundstück in bester Innenstadtlage, aber mit einer bewegten Vornutzung ist das Gelände des ehemaligen Mineralölwerks in Stade. Im Stadtteil Campe, zwischen der Straße "Hinterm Teich" und den Bahngleisen, liegt die knapp 21.000 Quadratmeter große Fläche seit vielen Jahren brach. In den vergangenen Jahren hätten bereits mehrere Investoren bei der Stadt angeklopft, um dort etwas Neues entstehen zu lassen, sagt Stadtbaurat Lars Kolk. Aufgrund der im Boden befindlichen Altlasten und...

  • Stade
  • 26.03.19
  • 1.156× gelesen
Blaulicht

Automarder unterwegs

thl. Seevetal. Auch in der Nacht zu Dienstag kam es zu einer Häufung von Pkw-Aufbrüchen, diesmal im Bereich Fleestedt. Mindestens fünf Wagen der Marke BMW sind von den Dieben aufgebrochen worden. Die Zielrichtung waren hierbei erneut hochwertige Fahrzeugkomponenten wie zum Beispiel Airbags, fest eingebaute Navigationssysteme, Lenkräder und Steuergeräte. Der Schaden dieser Serie beläuft sich auf rund 21.000 Euro. Die Fahrzeuge standen auf privaten Grundstücken oder auch am Fahrbahnrand....

  • Winsen
  • 10.05.17
  • 55× gelesen
Blaulicht

Einbrecher steigen in ADAC-Büros ein

bc. Stade. Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in die Räumlichkeiten der ADAC-Geschäftsstelle in Stade ("Hinterm Teich") eingedrungen. Die Gangster klauten diverse Schneeketten und eine geringe Menge Bargeld. Ihnen gelang unbemerkt die Flucht. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf ca. 1.000 Euro. - Zeugenhinweise an die Polizei unter Tel. 04141-102215.

  • Stade
  • 26.03.14
  • 124× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.