Impfstoff

Beiträge zum Thema Impfstoff

Panorama
Bis zu anderthalb Stunden standen die Impfwilligen am Mittwochmorgen beim DRK-Sonderimpftermin  Fotos: sv
2 Bilder

Vier Stunden Anstehen für den Piks
Am Ende ging der Impfstoff aus

sv/jd. Stade. Rund vierzig Impfwillige warten am Mittwochmorgen gegen elf Uhr in auf dem Parkplatz vor dem Hotel "Zur Einkehr" in Stade. Im Inneren stehen noch einmal genauso viele an, aber immerhin im Warmen. Von Draußen geht das Nachrücken nur langsam voran. Der Wind ist eisig, der Nieselregen nimmt stetig zu. Es ist der zweite Impftag in dem Hotel. Das Keis-Gesundheitsamt hat das bis dato einzige mobile Impfteam im Landkreis dorthin für eine öffentliche Impfaktion entsandt. "Ich bin hier,...

  • Stade
  • 19.11.21
  • 291× gelesen
  • 1
  • 1
Panorama

Zu wenig Vakzin geordert - und nun?
Grippeschutzimpfung: Kein Piks, weil wieder Impfstoff fehlt?

+++ Meinungsartikel: Dieser Text gibt die persönliche Meinung des Autors wider +++ Im vergangenen Jahr ist die Grippesaison so gut wie ausgefallen - die Mediziner führen das vor allem auf die strengen Corona-Schutzmaßnahmen zurück -, doch in diesem Herbst und Winter könnte das nach den weitreichenden Lockerungen anders aussehen. Noch steht nicht fest, ob und mit welcher Wucht eine mögliche Grippewelle anrollt. Auf Nummer sicher gehen wollte der Stader WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Jörg Dammann....

  • Stade
  • 22.10.21
  • 325× gelesen
  • 1
Service
Dr. Werner Raut

„Impfen ist die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung“
Corona-Mythen und Impfung: WOCHENBLATT-Interview mit Dr. Werner Raut vom Krankenhaus Buchholz

(nw/nf). In den Intensivstationen der Krankenhäuser steigt die Zahl der Corona-Patienten. Gleichzeitig sind noch rund 33 Prozent aller Deutschen ungeimpft, viele davon, weil sie eine Impfung ablehnen. Dr. Werner Raut, Chefarzt der Medizinischen Klinik im Krankenhaus Buchholz, widerspricht im WOCHENBLATT-Interview weitverbreiteten Corona-Mythen und sagt, warum sich eine Impfung für alle lohnt. WOCHENBLATT: Wie ist die gegenwärtige Situation in den Krankenhäusern? Dr. Werner Raut: Wir haben seit...

  • Buchholz
  • 24.09.21
  • 251× gelesen
  • 2
Panorama
Mehrere Hundert Meter zog sich die Warteschlange der Impfwilligen vor dem Buchholzer Impfzentrum

Sonderimpfaktion in Buchholz ein voller Erfolg
700 Dosen wurden in der Schützenhalle verabreicht

lm. Buchholz. Vorbeikommen, impfen lassen und ab in den Urlaub - die Aktion im Buchholzer Impfzentrum am vergangenen Sonntag war ein voller Erfolg und sorgte für Warteschlangen von der Schützenhalle bis zur Steinbecker Straße. "Die Resonanz war großartig, die Leute waren begeistert", erklärt Dr. Jörn Jepsen, Leiter der beiden Impfzentren im Landkreis Harburg. 1.000 Dosen des Impfstoffes Johnson & Johnson standen für die Impfwilligen bereit, von denen etwa 700 auch verbraucht wurden. Vorteil des...

  • Buchholz
  • 20.07.21
  • 460× gelesen
  • 2
Panorama

Personen mit Termin im Impfzentrum, die mit Astrazeneca erstgeimpft wurden, wird für die Zweitimpfung ein mRNA-Impfstoff angeboten
STIKO-Empfehlung zu Kreuzimpfung: Impfzentren des Landkreises Harburg planen kurzfristig um

as. Landkreis Harburg. Die beiden Impfzentren für den Landkreis Harburg in Buchholz und Winsen setzen die gestrige Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur so genannten Kreuzimpfung unter erheblichem Planungsaufwand kurzfristig um: Alle Personen, die beim ersten Impftermin im Impfzentrum mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft worden sind, können auf Wunsch ab sofort bei Ihrem Zweitimpfungstermin einen mRNA-Impfstoff, also Biontech oder Moderna erhalten. „Um den Personen mit...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 03.07.21
  • 788× gelesen
Service
Ab sofort kann sich jeder über 18-Jährige auch mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson impfen lassen

Altersbeschränkung wird aufgehoben
AstraZeneca und Johnson & Johnson jetzt auch für unter 60-Jährige

(sv). Ab sofort können sich alle Bürger in Niedersachsen ab 18 Jahren im Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de oder bei der Hotline unter Tel. 0800-9988665 für einen Termin mit den Impfstoffen von AstraZeneca und Johnson & Johnson in ihrem örtlichen Impfzentrum anmelden. Die Beschränkung der Anmeldung für Termine in den Impfzentren auf Personen, die älter sind als 60 Jahre, ist damit aufgehoben. Niedersachsen erhält in den kommenden Wochen mehr Dosen des Impfstoffs von...

  • Winsen
  • 28.06.21
  • 2.660× gelesen
  • 1
Service
Übriggebliebener Impfstoff wird jetzt verlost. Wer weiß: Vielleicht dürfen Interessenten in Kürze das Glücksrad drehen (Fotomontage)

Mit etwas Glück zum raschen Piks: Jetzt läuft die Stader Impfstoff-Lotterie
Rest-Impfstoff wird im Stader Impfzentrum ab sofort abends verlost

jd. Stade. Jetzt wird Impfen zur Lotterie: Ab sofort wird im Stader Impfzentrum überschüssiger Impfstoff verlost. Sollten am Ende des Tages noch Impfdosen übrig bleiben, werden diese jetzt nach dem Zufallsprinzip verteilt. Voraussetzung für die Teilnahme an der "Impf-Lotterie" ist eine Online-Registrierung. Immer noch kommt es vor, dass Impflinge ihren Termin kurzfristig absagen oder einfach nicht erscheinen. Die eingeplanten Impfdosen sind aber nur begrenzt haltbar. Deshalb beteiligt sich der...

  • Stade
  • 25.06.21
  • 2.174× gelesen
  • 1
Panorama

Sonderkontingent AstraZeneca in Impfzentren
Impfaktion für 2.000 Personen im Landkreis Harburg

sv. Buchholz/Winsen. Der Landkreis Harburg organisiert am 3. und 4. Juli eine Sonder-Impfaktion (explizit nur für Bürger aus dem Landkreis Harburg) in den beiden Impfzentren Buchholz und Winsen. Möglich wird das, weil der Landkreis aus einem Sonderkontingent des Landes Niedersachsen 2.000 zusätzliche Dosen des Impfstoffes AstraZeneca nutzen kann. Damit können an dem Wochenende an jedem Tag in jedem Impfzentrum 500 Personen gegen Corona geimpft werden. Grundsätzlich ist der Impfstoff AstraZeneca...

  • Buchholz
  • 25.06.21
  • 435× gelesen
Panorama
Bei der Sonderimpfaktion wird ausschließlich AstraZeneca verimpft

Kampf gegen Corona
Zusätzliche Termine bei Sonderaktion im Stader Impfzentrum

jab. Landkreis Stade. Gute Nachricht für Personen, die sich gegen Corona  impfen lassen wollen: Im Stader Impfzentrum werden am kommenden Wochenende (24. und 25. April) 2.560 zusätzliche Termine bereitgestellt. Für die Impfung wird ausschließlich das Vakzin von AstraZeneca verwendet. Zu dieser Sonderimpfaktion hat das Land Niedersachsen aufgerufen. Die Termine werden für Samstag von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr und am Sonntag von 9.30 bis 15.45 Uhr eingerichtet. Das Land beabsichtigt von der...

  • Stade
  • 16.04.21
  • 2.493× gelesen
Panorama
Der Impfstoff von AstraZeneca ist weiter höchst unbeliebt. Viele Menschen haben Bedenken, sich damit impfen zu lassen

AstraZeneca und der Blick auf den Beipackzettel
KOMMENTAR: Jedes Medikament hat Nebenwirkungen - auch ein Impfstoff

Bloß nicht den Beipackzettel durchlesen, heißt eine alte Binsenweisheit. Dessen Lektüre kann einem tatsächlich Angst und Bange machen. Doch denjenigen, die nach wie vor zögern, sich mit AstraZeneca impfen zu lassen, möchte ich raten, mal die Hausapotheke zu durchstöbern und einen Blick auf die eng bedruckten Zettelchen zu werfen. Das relativiert womöglich die Furcht vor dem Impfstoff. Bei mir hat es jedenfalls geklappt. Das Ganze ist letztlich eine Frage der Wahrscheinlichkeit: Im Impfmerkblatt...

  • Stade
  • 31.03.21
  • 1.650× gelesen
Panorama
Vorerst wird das Mittel von AstraZeneca nicht mehr verimpft

Impftermine für Kita-Beschäftigte und Lehrer müssen ausfallen
Stopp der AstraZeneca-Impfungen hat auch Auswirkungen auf Stader Impfzentrum

(jd). Die Corona-Schutzimpfungen mit dem Präparat des Herstellers AstraZeneca sind auch in Deutschland vorerst gestoppt. Das Mittel steht im Verdacht, bei einem kleinen Teil der Geimpften Thrombosen zu verursachen. Der Impfstopp hat auch direkte Auswirkungen auf das Impfzentrum in Stade. Dort müssen in dieser Woche deswegen Termine abgesagt werden. Im Impfzentrum sollten am Mittwoch und am Freitag 650 Kita-Beschäftigte und Grundschullehrer geimpft werden. Diese Impfungen können nicht...

  • Stade
  • 16.03.21
  • 1.244× gelesen
Panorama
Unbeliebtes Vakzin: der Impfstoff von AstraZeneca

WOCHENBLATT-Artikel führte zu Facebook-Debatte
Diskussion in den sozialen Medien nach Bericht über "Impfschwänzer" in Stade

jd. Stade. "Stader Impfzentrum: Ein Drittel der Mitarbeiter von mobilen Pflegediensten ist nicht zur Impfung erschienen": So titelte das WOCHENBLATT in einem Online-Beitrag über "Impfschwänzer". Fast 100 von 280 Pflege-Beschäftigten hatten in der vergangenen Woche einen Impftermin sausen lassen, ohne sich abzumelden. Grund könnte der verwendete Impfstoff sein: Die Impflinge waren vorher darüber informiert worden, dass sie das Präparat des Herstellers AstraZeneca gespritzt bekommen. Das Mittel...

  • Stade
  • 26.02.21
  • 347× gelesen
Panorama
Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg

Interview mit Landrat Rainer Rempe zum Corona-Jahrestag
Stagnierenden Infektionszahlen bereiten Sorgen

(ts). Vor einem Jahr wurden die ersten Corona-Infektionen im Landkreis Harburg bestätigt. Anfang März blickten die Einwohner des Landkreises auf das Kreisgesundheitsamt - und auf Landrat Rainer Rempe. Im Interview erinnert er sich an die ersten Tage der Pandemie. WOCHENBLATT: Wissen Sie noch, wann Sie das erste Mal von Corona gehört haben? Rainer Rempe: Wie wir wohl alle, habe ich erstmals Anfang 2020 in den Nachrichten von einer neuen Krankheit gehört, die in China aufgetreten ist. Damals...

  • Winsen
  • 26.02.21
  • 177× gelesen
  • 1
Service
Klinische Studien vor der Zulassung haben eine gute 
Verträglichkeit des Impfstoffes gezeigt

Ist die Impfung gefährlich?
Die häufigsten Fragen der WOCHENBLATT-Leser bei der Telefonaktion zur Corona-Schutzimpfung

Die Telefonaktion zur Corona-Schutzimpfung mit einem Expertenteam der Bundeszentrale zur gesundheitlichen Aufklärung (BgzA), zu der das WOCHENBLATT seine Leser  eingeladen hatte, wurde sehr gut angenommen. Viele Leser nutzen die Chance, ihre Fragen einem Expertenteam anonym und kostenlos zu stellen. Hier ein Überblick über die Fragen und Antworten: Aufgrund einer Nierenerkrankung muss ich zur Dialyse. Bin ich deshalb verpflichtet, mich impfen lassen? Nein, niemand ist gezwungen, sich impfen zu...

  • Buxtehude
  • 05.02.21
  • 395× gelesen
Panorama
Wer sich impfen lassen möchte, braucht vorerst Geduld
2 Bilder

Im Landkreis Harburg
Die Impfstofflieferungen reichen nicht aus

bim. Landkreis. Schlechte Nachrichten für die Senioren im Landkreis Harburg, die nicht in Alten- und Pflegeheimen leben: Weil die Impfstofflieferungen des Landes an die Kreisverwaltung nicht wie erwartet am 28. Januar eingetroffen sind, kann noch nicht mit dem Impfen in den Impfzentren in Buchholz und Winsen begonnen werden. Der Landkreis hofft nun, dass eine für den 4. Februar angekündigte Impfstofflieferung eintrifft. Aber zunächst sollen die Zweit-impfungen in den Alten- und Pflegeheimen bis...

  • Tostedt
  • 29.01.21
  • 381× gelesen
Panorama
Im Stader Impfzentrum ist schon länger alles so weit vorbereitet, dass die Impfungen beginnen können

Weiter nicht ausreichend Impfstoff vorhanden
Ü-80-Senioren: Impfung im Landkreis Stade erst ab Mitte Februar / Landrat verschickt Info-Schreiben

(jd). Seit einem Monat ist das Corona-Impfzentrum in Stade startklar. Doch das Wichtigste fehlt: der Impfstoff. Und weil der auch in den kommenden Wochen knapp sein wird, steht schon jetzt fest: Das Impfzentrum wird wohl einen weiteren Monat geschlossen bleiben. "Vor Mitte Februar werden dort keine Impfungen stattfinden", stellte jetzt Landrat Michael Roesberg klar. Ein festes Datum für den Impfstart bei der jetzt priorisierten Gruppe der über 80-Jährigen konnte er nicht nennen. Alles steht und...

  • Stade
  • 24.01.21
  • 684× gelesen
Panorama

Corona im Landkreis Harburg
Warten auf den nächsten Impfstoff / Eine weitere Tote

(os). Der Landkreis Harburg hat am heutigen Montag, 11. Januar, eine weitere Corona-Tote gemeldet. Damit steigt die Zahl der Personen, die seit Ausbruch der Pandemie an oder mit dem  COVID-19-Virus verstorben sind, auf 54. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 3.346 Corona-Fälle gemeldet - fünf mehr als am Vortag. Dem stehen 3.008 Genesene gegenüber (plus 30). Daraus ergibt sich, dass es derzeit im Landkreis Harburg 284 aktive Corona-Fälle gibt (minus 26). 607 Personen befinden sich in...

  • Winsen
  • 11.01.21
  • 7.428× gelesen
Panorama
2 Bilder

+++ Update: Härtere Corona-Beschränkungen - Niedersachsen steuert nach +++

(bim). Verlängerter Lockdown, noch weniger Konatkte und bei einem Inzidenzwert von 200 die Einschränkung des persönlichen Bewegungsradius' auf 15 Kilometer - die aktuellen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben es in sich. Bislang bleibt die Bevölkerung in den Landkreisen Harburg und Stade mit Sieben-Tages-Inzidenzen pro 100.000 Einwohner um 60 (Stade) und um 90 (Kreis Harburg) von den weitreichendsten Maßnahmen (noch) verschont. Bundesregierung und die Länder hatten sich auf...

  • Winsen
  • 08.01.21
  • 840× gelesen
Panorama
Minister Dr. Bernd Althusmann (3. v.re.) mit (v. li.): Rettungsdienstleiter Konstantin Keuneke, Johanniter-Kreisbereitschaftsführer Alexander Jansen, Impfstraßen-Verantwortliche Martina Riechers, Annerose Tiedt, Leiterin des Fachbereichs Ordung beim Landkreis, DRK-Kreisbereitschaftsführer Jan Bauer, ärztlicher Leiter Dr. Jörn Jepsen und CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke
6 Bilder

Ministerbesuch im Impfzentrum
Appell der Rettungsdienste: "Impfen muss zügig starten"

bim. Buchholz. Wie sind die Impfzentren im Land aufgestellt? Was wünschen sich die Handelnden vor Ort von der Landesregierung beim Impfen gegen COVID-19? Darüber informierte sich Niedersachsens stellvertretender Ministerpräsident und CDU-Landesvorsitzender Dr. Bernd Althusmann vor dem Jahreswechsel beim Besuch des Buchholzer Impfzentrums. Dr. Jörn Jepsen, ärztlicher Leiter der Impfzentren in Buchholz und Winsen, und Alexander Jansen, Kreisbereitschaftsführer der Johanniter, die das Impfzentrum...

  • Buchholz
  • 31.12.20
  • 636× gelesen
Panorama
Noch vor Weihnachten könnte laut BILD-Zeitung der Corona-Impfstoff bereitstehen (Symbolfoto)

Laut Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums haben Ü-80-Jährige und Pfleger Priorität
Corona: Wer wird zuerst geimpft?

(as). Bereits am 23. Dezember könnte der Biontech-Impfstoff in Deutschland zugelassen werden, das berichtete zumindest die BILD-Zeitung am Mittwoch. Ein Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums verrät bereits jetzt, wer zuerst geimpft werden soll. Anspruch auf die Impfung Einen grundsätzlichen Anspruch auf die Impfung haben "Versicherte und Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland haben oder in einer Einrichtung oder einem Unternehmen in...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 16.12.20
  • 1.062× gelesen
Service

Schluckimpfung für alle Säuglinge: Rotavirus-Impfung wird nun von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen

(djd/pt). Das Rotavirus ist ein äußerst hartnäckiger Erreger von Brechdurchfall-Erkrankungen. Weltweit leiden viele Kinder, vor allem aber Säuglinge und Kleinkinder, an den Folgen der Krankheit. Auch hierzulande lässt sich trotz hoher Hygienestandards eine Infektion oft nicht vermeiden. Das Rotavirus gehört somit zu den meldepflichtigen Erregern. Das Immunsystem von Säuglingen und kleinen Kindern kann sich nur schwer gegen den Erreger wehren, weshalb bei ihnen die Symptome besonders stark...

  • 26.04.14
  • 190× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.