Beiträge zum Thema Jörg Micsek

Panorama
Freuen sich über den Verfahrensausgang (v. li.): Ortsbrandmeister Jörg Micsek, Kristin Hacker und Matthias Öhler Foto: thl

Anwalt strebt jetzt eine grundsätzliche Regelung an
Kein Bußgeld für die"rasende Feuerwehrfrau"

Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein / Trotzdem kein Freifahrtschein für alle Einsatzkräfte thl. Winsen. "Gelten die Sonderrechte schon bei der Anfahrt?" titelte das WOCHENBLATT im Februar und berichtete über die Winsener Feuerwehrfrau Kristin Hacker (28), die nach einer Alarmierung auf dem Weg zum Gerätehaus mit 21 km/h zu viel geblitzt worden war. Hacker sollte deswegen ein Bußgeld zahlen, legte aber Widerspruch ein. Kurz vor einer anberaumten Gerichtsverhandlung gingen die Akten noch...

  • Winsen
  • 02.04.19
  • 1.560× gelesen
Panorama
Ein Team des Winsener Bauhofes mit seinen "Waffen" gegen das Laub (v.li.): 
Eike Thoms, Stefan Hormes, Marco Jarck und Kathrin Pahl  Fotos: thl
2 Bilder

"Wir sind jetzt als 'Laubritter' besonders gefragt"

Mitarbeiter des städtischen Bauhofs in Winsen sorgen dafür, dass der pflanzliche Abfall von Straßen und Wegen verschwindet thl. Winsen. Ihr Revier sind die Straßen und Wege. Ihre Gegner sind zahlreich und bei Nässe nicht ungefährlich. Doch sie nehmen den Kampf auf - die Laubritter vom Bauhof. Es passiert derzeit täglich auf den Straßen im Landkreis und ist für viele Menschen ein Ärgernis - "Laubüberfall". Doch zum Glück gibt es Männer und Frauen wie Eike Thoms, Stefan Hormes, Marco Jarck und...

  • Winsen
  • 02.11.18
  • 736× gelesen
Panorama
Ortsbrandmeister Jörg Micsek (re.) und sein Vize Uwe Meyn (li.) bedankten sich bei Lucas Teschner

"Lieber etwas vor Ort machen" - Restaurant-Inhaber lud Einsatzabteilung der Feuerwehr zum Essen ein

thl. Winsen. "Ich habe im vergangenen Jahr in einem überregionalen Feuerwehr-Magazin eine ziemlich teure Anzeige geschaltet, von der weder ich noch die Wehr vor Ort etwas hatten", sagt Lucas Teschner, Inhaber des Restaurant Coopers am Winsener Bahnhof. "Da kam mir die Idee, lieber etwas direkt für die Retter vor Ort zu tun und auch einfach mal Danke zu sagen, dass sie an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr, für uns einsatzbereit sind. Auch, wenn wir die Feuerwehr hier bei uns zum Glück noch...

  • Winsen
  • 25.08.17
  • 543× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.