Jakobskreuzkraut

Beiträge zum Thema Jakobskreuzkraut

Panorama
Safi Khurshid (v. li.), Werner Schröder, Harriet Schröder, Lore Ruckdeschel, Magret Giebel und Hermann Krekeler nehmen in der neuen "Kultur-Bäckerei" Platz Foto: Krekeler
2 Bilder

"Wohnzimmer" wird zur "Kultur-Bäckerei"

Hanstedts Begegnungszentrum zieht in die Räume der ehemaligen Bäckerei Pries. mum. Hanstedt. "Diesmal haben wir einen richtigen Mietvertrag. Wir müssen also nicht befürchten, wieder holterdiepolter ausziehen zu müssen, sobald ein zahlungskräftiger Mieter auftaucht." Hermann Krekeler von der Initiative "Kulturtreff" ist einfach nur glücklich. Das "Wohnzimmer" hat einen festen Platz gefunden. Im Herzen der Bürger ist der Kulturtreff, der einst als Begegnungsstätte für Flüchtlinge und...

  • Hanstedt
  • 30.08.19
Panorama
Naturfreundin Heidi Bernsdorff aus Bliedersdorf appelliert an alle Kommunen und Behörden, endlich mehr gegen die Ausbreitung des Jakobskreuzkrauts zu tun
5 Bilder

Hübsch, aber hochgiftig: "Jakobskreuzkraut muss besser bekämpft werden!"

(lt/bim). Wo viele Menschen nur eine schöne gelbe Blume sehen, die einen tollen Farb-Kontrast auf grünen Wiesen erzeugt, klingeln - insbesondere bei Pferde- Kuh-, und Schafhaltern - die Alarmglocken. Die Rede ist vom hochgiftigen Jakobskreuzkraut, das auf vielen Wiesen, Deichen und an Straßenrändern in der Region zu finden ist. Die ca. einen Meter hohen Pflanzen mit den exakt 13 gelben Blütenblättern breiten sich, u.a. durch Autoreifen, die die Samen weitertragen, rasant aus. Eine, die das...

  • 13.07.18
Panorama
Nicht angeleinte Hunde stören die Schafbeweidung auf dem Deich

Bello muss auf dem Deich an die Leine

(bc). Überaus positiv fällt die Bilanz von Kreisbaurat Hans-Hermann Bode nach den zwölf Herbstdeichschauen im Landkreis Stade aus: „Die insgesamt 178 Kilometer langen Deiche an der Elbe und den Nebenflüssen Este, Lühe, Oste und Schwinge sind in einem guten und wehrfähigen Zustand.“ Mit der Arbeit der Deichverbände sei er sehr zufrieden. Was insbesondere auffällt: Nach dem Führungswechsel ist es in der 2. Meile ruhiger geworden. Die Zusammenarbeit wird zunehmend konstruktiver. Bode lobt vor...

  • Buxtehude
  • 18.11.16
Panorama
Sieht so harmlos aus, ist aber giftig: das Jakobskreuzkraut

Das Kreuz mit dem Kraut / Giftiges Jakobskreuzkraut breitet sich seit Jahren weiter aus

(bim). Nett anzusehen sind die gelben Farbtupfer auf vielen Wiesen und an Straßenrändern im Landkreis. Die ca. einen Meter hohen Pflanzen mit den 13 Blütenblättern sehen harmlos aus, aber das Jakobskreuzkraut ist hochgiftig und weiter auf dem Vormarsch. Es kann für Pferde, Rindvieh, Schafe und Ziegen gefährlich werden. Die Pflanze produziert Pyrrolizidin-Alkaloide, die bei Nutztieren u.a. Leber- und Nierenschäden verursachen und zu einem qualvollen Tod führen können. Über Honig können sie...

  • Tostedt
  • 22.07.16
Panorama
Sieht so harmlos aus, ist aber giftig: das Jakobskreuzkraut
2 Bilder

Jakobskreuzkraut: Giftpflanze auf dem Vormarsch

(bc). Sie sehen so harmlos aus, die gelben, ca. einen Meter hohen Pflanzen mit den exakt 13 Blütenblättern. Doch Jakobskreuzkraut ist hochgiftig und weiter auf dem Vormarsch. „Wir müssen die Verbreitung dringend in den Griff bekommen, sonst wird es teuer. Je konsequenter wir jetzt handeln, desto billiger wird die Bekämpfung“, weiß Gerd Lefers aus Jork. Der ehrenamtliche Politiker möchte in seiner Funktion als Mitglied im Umweltausschuss des Kreistages sowie als Deichrichter die Bevölkerung für...

  • Buxtehude
  • 15.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.