Jugendamt Buxtehude

Beiträge zum Thema Jugendamt Buxtehude

Panorama
Andrea Lange-Reichhardt mit dem handschriftlichen Zettel, auf dem das erste BesE-Konzept vor zehn Jahren zusammengefasst war Fotos: tk
2 Bilder

10 Jahre BesE: "Ein Puffer zwischen den Fronten"

BesE feiert zehnjähriges Bestehen: Hilfe für Kinder, die in der Schule auffallen tk. Buxtehude. Vor zehn Jahren hatten das Jugendamt des Landkreises Stade, das Buxtehuder Jugendamt und die Landesschulbehörde ein gemeinsames Ziel: Kinder und Jugendliche, die große Probleme in der Schule haben, sich mit Lernverweigerung, Aggression oder anderen Verhaltensauffälligkeiten zum Störfaktor entwickeln, sollen möglichst weiter in ihrer Schule bleiben können. Daher wurde BesE gegründet,...

  • Buxtehude
  • 15.02.19
Politik
Wahren die Rechte Minderjährige (v. li.): Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichhardt und die gesetzlichen Vertreterinnen Minderjähriger, Silke Dickel und Beate Petzold-Lemke

Buxtehude: Familienzusammenführung steht auf der Kippe

Minderjährige Flüchtlinge können ihre Eltern nicht nachholen ab. Buxtehude. Seit dem Jahr 2015 sind vermehrt minderjährige Flüchtlinge ohne Eltern in Buxtehude angekommen. Bis jetzt waren es 27, der Jüngste war zehn Jahre alt. Für diese Kinder und Jugendlichen haben Beate Petzold-Lemke und Silke Dickel von der Stadt Buxtehude die Vormundschaft übernommen. „Wir bringen sie in der für sie passenden Einrichtung unter, übernehmen die Gesundheitsfürsorge und die Vermögensverwaltung und sind bei...

  • Buxtehude
  • 22.02.17
Politik
In Stade hat die Stadt die Fröbelhalle für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge umgebaut
2 Bilder

Kosten für minderjährige Flüchtlinge: Buxtehudes Jugendamtsleiterin liefert Fakten

tk. Buxtehude. „Muss das wirklich so teuer sein?“, fragt eine WOCHENBLATT-Leserin einem Leserbrief als Reaktion auf die Meldung, dass die Stadt Buxtehude Mehrkosten für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge im Haushalt für dieses Jahr auf 2,5 Millionen Euro festsetzen will. Angesichts dieser Zuschrift hat die Redaktion bei Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichardt nachgefragt. Ob tatsächlich 50 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge in diesem Jahr kommen, so Lange-Reichhardt, sei angesichts...

  • Buxtehude
  • 10.05.16
Blaulicht
Stadtteiltreff statt Randale-Straße: "Unser Viertel" ist als Anlaufstelle am Bollweg entstanden

Bollweg Buxtehude: Polizei und Stadt haben ein Problem gemeinsam gelöst

tk. Buxtehude. Sie haben Angst und Schrecken verbreitet und jetzt herrscht Ruhe: Die sogenannte Bollweg-Gang, eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen, war im vergangenen Jahr in Buxtehude für eine Vielzahl von Straftaten verantwortlich. Das Ausmaß war so erheblich, dass die Randalegruppe sogar Erwähnung in der Kriminalitätsstatistik der Polizeiinspektion Stade fand, die kürzlich vorgestellt wurde. Mit dem deutlichen Hinweis darauf, dass die gute Zusammenarbeit vieler Akteure in dieser Sache...

  • Buxtehude
  • 02.04.15
Politik
Die Bedeutung der Bildungsarbeit in Kindergärten nimmt zu - es fehlen aber Fachkräfte.

Es droht Fachkräftemangel in deutschen Kindergärten

tk. Buxtehude. In Deutschland fehlen rund 120.000 Erzieherinnen und Erzieher. Das steht in einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung. Um diese Lücke zu füllen, müssten jedes Jahr deutschlandweit fünf Milliarden Euro mehr für Kita-Personal ausgegeben werden, rechnen die Studien-Autoren vor. Das WOCHENBLATT hat bei Buxtehudes Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichhardt nachgefragt: Sie zweifelt nicht an den Zahlen, betont aber: "Das Grundproblem liegt an anderer Stelle." Das Hauptproblem...

  • Buxtehude
  • 05.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.