Karsten Behr

Beiträge zum Thema Karsten Behr

Politik

hristoph von Schassen ist Nachrücker
Stader Bürgermeister hat jetzt drei Stellvertreter

jd. Stade. Bisher saß Sönke Hartlef als gewähltes Mitglied im Stader Rat. Mit seiner Wahl zum Bürgermeister hat Hartlef dieses Ratsmandat verloren, da er diesem Gremium nun qua Amtes angehört. Nachrücker ist Christoph von Schassen. Der CDU-Politiker, der auch Hartlefs Nachfolge als Ortsbürgermeister von Bützfleth antritt, hat jetzt im Rat offiziell Hartlefs bisherigen Platz eingenommen. Ratsvorsitzender Karsten Behr (Foto, li.) gratulierte dem Nachrücker. Bisher war Sönke Hartlef erster...

  • Stade
  • 09.10.19
Politik
Der ehemalige Stadtdirektor Dr. Jürgen Schneider (v.li.), Landrat Michael Roesberg, Ulrich Mädge, Niebers Vorgänger Andreas Rieckhof, Silvia Nieber, Karsten Behr und Dirk Hattendorff, ehemaliger Stadtdirektor, mit einem Bild des Fotokünstlers Bodo Cordes

Feierstunde für Bürgermeisterin Silvia Nieber im historischen Rathaus in Stade
Abschied mit Tränen

jab. Stade. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wurde in einer offiziellen Feierstunde die Bürgermeisterin von Stade, Silvia Nieber, verabschiedet. Dass es sich dabei aber nicht um eine bierernste Angelegenheit handelte, machte Karsten Behr, Ratsvorsitzender der Hansestadt, gleich zu Beginn seiner Rede klar: "Das hier ist keine Beerdigung." Und das merkten die Gäste auch bei den unterhaltsamen und doch würdigen Worten, die Karsten Behr, Landrat Michael Roesberg sowie der Präsident...

  • Stade
  • 08.09.19
Politik
Im Stader Rathaus wurde ein Sparzwang angeordnet   Foto: tp

Devise in Stade: "Deckel drauf!"

Finanzausschuss drückt Kosten bei Gebäudewirtschaft und Personal tp. Stade. "Achtsam sein und Maß halten": Bei Haushaltsberatungen auf der jüngsten Sitzung des Stader Finanzausschusses wiederholte Bürgermeisterin Silvia Nieber ihre bekannte Devise. Sie richtete aber auch den Blick auf bevorstehende hohe Ausgaben, z.B. für das teure Parkhaus in der City oder das neue Industriegleis. Und: "Wir investieren in uralte Schul-Immobilien." Auf der Sitzung wurden noch einmal Sparmaßnahmen ausgelotet,...

  • Stade
  • 18.05.18
Politik
Die Unterdeckung im Haushaltsplan-Entwurf für 2018 beträgt mehr als zehn Millionen Euro. Dieses Ergebnis wird im Schnitt auch für den weiteren Finanzplanungszeitraum bis 2021 erwartet

Was war da denn los? Beinahe-Eklat im Ausschuss

bc. Stade. Marathon-Sitzung der Stader Finanzpolitiker: Auf gleich elf Din A4-Seiten hatte die Verwaltung die Änderungs-Anträge von vier Fraktionen (CDU, SPD, Wählergemeinschaft und Grüne) zum Haushaltsplan-Entwurf zusammengefasst. Gut vier Stunden debattierten am Mittwochabend die Mitglieder des Finanzausschusses über die einzelnen Positionen. Dabei wäre die Sitzung fast vorbei gewesen, bevor sie richtig begonnen hatte. CDU-Mann Karsten Behr drohte mit Abbruch. Er beantragte eine...

  • Stade
  • 01.12.17
Politik
Es gibt Bürger in Stade, die die Camper Höhe als "grüne Lunge" der Stadt bezeichnen     Fotos: bc
2 Bilder

Politik für Bebauung auf Camper Höhe: Güldensterner enttäuscht

bc. Stade. Mit großer Mehrheit - wie fast schon erwartet - hat der Sport-Ausschuss des Stader Stadtrates am Mittwochabend genau das empfohlen, wovor vielen alten Güldensterner Sportlern graute. Die Verwaltung soll beauftragt werden, den Nutzungsvertrag mit dem VfL Stade für die in die Jahre gekommene und stark sanierungsbedürftige Sportanlage Camper Höhe zum Ende 2020 zu kündigen, um dann auf dem Gelände eine innenstadtnahe Bebauung zu ermöglichen. Das letzte Wort hat zwar der Rat, die...

  • Stade
  • 10.11.17
Politik
Carsten Hilck (v.li.), Oliver Grundmann, Karsten Behr und Jürgen Balzer hatten viel Spaß beim Schwelgen in Erinnerungen. Die JU Wiepenkathen war früher die stärkste im gesamten Landkreis
3 Bilder

Junge Union Wiepenkathen: "Wir hatten ein Monopol"

bc. Stade. Es herrscht Wahlkampf. In wenigen Wochen will CDU-Mann Oliver Grundmann wieder für den Wahlkreis Stade I/Rotenburg II in den Bundestag einziehen. Fragt man alte Weggefährten aus Grundmanns Anfangszeiten in der Jungen Union (JU) Wiepenkathen, zeichnete sich seine Polit-Karriere schon früh ab - eine Zeit Mitte der 1980er Jahre, in der die JU im kleinen, pechschwarzen Dorf Wiepenkathen die stärkste im gesamten Landkreis war. Oliver Grundmann und frühere JU-Kollegen schwelgen im...

  • Stade
  • 08.08.17
Politik
Wiedergewählt: Enak Ferlemann (li.), Tagungsleiter Kai Seefried (Landtagsabgeordneter) gratuliert. Der Bezirksvorsitzender Axel Miesner rechts applaudiert

Wahl in Hammah: Enak Ferlemann bleibt Bezirks-Chef

70 Jahre CDU Elbe-Weser: Versammlung mit 180 Teilnehmern tp. Hammah. Rund 180 Delegierte und Gäste nahmen Jubiläumsbezirksparteitag zum 70-jährigen Bestehen der CDU Elbe-Weser im Landhaus in Hammah teil. Der bisherige Bezirksverbands-Vorsitzende Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär und Mitglied des Bundestages, wurde mit 95 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Die stellvertretenden Bezirksvorsitzenden sind Karsten Behr vom CDU-Kreisverband Stade sowie Axel Miesner, Mitglied des...

  • Stade
  • 16.06.17
Politik
Nicht hübsch, aber noch funktionstüchtig: die Überdachung der Parkgarage am Sande in Stade

Parkgarage in Stade: So richtig hübsch ist das nicht...

bc. Stade. Wie viel darf ästhetische Architektur kosten? Eine Frage, die derzeit in der Kreisstadt Stade heiß diskutiert wird. Der Landkreis möchte im Sommer seinen schmucken, zehn Millionen Euro teuren Neubau einweihen. Zwischen Alt- und Neubau befindet sich derzeit aber noch die Einfahrt zur Tiefgarage „Am Sande“ - ein Entree, das heute wahrscheinlich keinen Konstruktionspreis mehr bekommen würde, aber seine Funktion noch voll erfüllt. Und trotzdem soll hier jetzt Steuergeld für einen Umbau...

  • Buxtehude
  • 17.02.17
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD, Mitte) mit ihren neuen Stellvertretern Sönke Hartlef (CDU) und Monika Ziebarth (SPD), die beide einstimmig gewählt wurden
2 Bilder

Neue Kräfteverhältnisse im Stader Stadtrat

bc. Stade. Wie sich die Kräfteverhältnisse im Stader Stadtrat nach der Kommunalwahl verändert haben, hat die konstituierende Ratssitzung am Montagabend im historischen Königsmarcksaal deutlich gezeigt. Statt wie zuletzt eine rot-grüne Mehrheit plus Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) werden wohl künftig CDU, Wählergemeinschaft (WG) und die „bunte Fraktion“ (FDP, Unabhängige Bürgerliste und Piraten) die Akzente setzen. Stimmen sie gemeinsam ab, verfügen sie über eine Mehrheit von 22 zu 19...

  • Stade
  • 08.11.16
Panorama
Vor dem Tor: der Geschäftsführer der Bingo-Umweltstiftung, Karsten Behr (5. v. li.), Bürgermeister Heinz Mügge (re.) und Helfer
2 Bilder

Neues Tor am "Totenweg" in Düdenbüttel

15.000 Euro für „Alten Friedhof“: Umweltstiftung fördert Projekt tp. Düdenbüttel. Der „Alte Friedhof“ in Düdenbüttel wird ökologisch aufgewertet. Die Geest-Gemeinde um Bürgermeister Heinz Mügge erhielt dafür einen Zuschuss von 15.000 Euro von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Mit dem Geld wurden Waldstauden, Hecken und Gehölze angepflanzt. Außderdem erhielt die parkähnliche Anlage ein neues, markantes Tor. „Vor allem die Stauden führen zu einem Blütenreichtum und fördern somit...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 25.10.16
Panorama
Rückansicht von der Baustelle: die ehemalige Bäckerei an der Bahnhofstraße in Salzhausen wird derzeit saniert

20.000 Euro von Bingo-Umweltstiftung für Sanierung von Salzhäuser Baudenkmal

ce. Salzhausen. Mit einem Zuschuss von 20.000 Euro beteiligt sich die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung an den Kosten für die Sanierung des ehemaligen Hauses der Bäckerei Ackenhusen an der Bahnhofstraße in Salzhausen. Das teilt die Gemeinde mit. In dem seit 1986 leerstehenden Gebäude soll unter anderem die derzeit noch in der Engen Straße ansässige Arztpraxis Dr. Quehl voraussichtlich im Mai 2017 einziehen (das WOCHENBLATT berichtete). Das 1910 in Ziegelbauweise errichtete Haus befindet...

  • Winsen
  • 24.06.16
Politik

Vier Stader in den CDU-Bezirksvorstand gewählt

(tp). Auf dem Bezirksparteitag des CDU-Bezirksverbandes Elbe-Weser in Osterholz bestätigten die Delegierten ihren Bezirksvorsitzenden, den Bundestagsabgeordneten Enak Ferlemann, kürzlich mit 97 Prozent der Stimmen. Die Christdemokraten aus den Kreisverbänden Cuxhaven, Osterholz, Stade, Rotenburg (Wümme) und Verden bestätigten auch den geschäftsführenden Vorstand in seinem Amt. Dem neugewählten geschäftsführenden Bezirksvorstand gehören weiterhin Karsten Behr (Kreisverband Stade), Reinhard...

  • Stade
  • 11.06.15
Wirtschaft
Das Industriegleis führt einspurig mitten durch Stade, quert u.a. mehrere Straßen im Stadtteil Campe

"Eine historische Chance"

bc. Stade. Mut sollten sie laut Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) beweisen - und Mut haben die Ratsleute der Hansestadt Stade gezeigt. Einstimmig beschlossen sie in der jüngsten Ratsversammlung, für die Finanzierung der Teilverlegung des Industriegleises geradezustehen. Natürlich nicht mit ihrem eigenen, sondern mit Steuergeld aus dem städtischen Haushalt. 15 Millionen Euro soll das Mega-Projekt kosten, das für Stades Städtebau-Entwicklung so wichtig ist. Denn: Wird sich der Hafen...

  • Stade
  • 30.04.15
Politik
CDU, Grüne und FDP/WG stimmten für einen Kita-Bau an der Pestalozzi-Grundschule

Stader Stadtrat: Kita als Zankapfel

bc. Stade. Nach einer emotionalen Debatte hat sich der Stader Stadtrat am Montagabend mehrheitlich (24:15 Stimmen) dazu durchgerungen, den dringend benötigten Ersatz für die marode Johannis-Kindertagesstätte als Anbau an der Pestalozzi-Grundschule am Sandersweg zu realisieren - und nicht wie von der Verwaltung geplant auf dem freien Grundstück an der Teichstraße/Karl-Kühlcke-Straße. Damit dürfte auch klar sein, dass der Fertigstellungstermin der Kita im August 2016 nicht zu schaffen ist....

  • Stade
  • 28.04.15
Panorama
Die Kinder und das Team des "Sonnenkäfer Kindergartens" freuen sich über ihren tollen Naturspielplatz
3 Bilder

Naturspielplatz in Deinste eingeweiht

Großes Lob für die tolle Arbeit sb. Deinste. Mit vielen Gästen aus der Politik, Sponsoren und vielen Helfern haben kürzlich Kinder und Erzieherinnen des "Sonnenkäfer Kindergartens" in Deinste ihren neuen Spielplatz eingeweiht. Insgesamt zwei Jahre lang hatten sie gemeinsam mit den Eltern das Projekt geplant und umgesetzt. Das Ergebnis: Der zuvor relativ sterile Spielplatz wurde in eine naturnahe Erlebnisfläche umgewandelt (das WOCHENBLATT berichtete). Für das große Fest hatten die Mädchen...

  • Fredenbeck
  • 04.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.