Alles zum Thema Kinderkrebs

Beiträge zum Thema Kinderkrebs

Panorama
Freuen sich auf den Run4Help (v. li.): Christoph Reise (Orga-Team), Emmi Lou Hennecke 
(Helpster-Queen), Thomas Wilde (TOPOS), Wolf-Dietrich Witt (Witt Bau), 
Scott Philbey (Helpster King), Friedrich Harre (Lions Club Orga-Team), 
Kerstin Witte (Kuhn + Witte) sowie Jutta Plate (von und zu hause Immobilien)    Foto:  mi

Startschuss für den Run4Help 2018 - Jetzt auch auf Instagram

mi. Jesteburg. Der Startschuss ist gefallen: Der Run4Help des Lions Clubs Buchholz-Nordheide geht in die nächste Runde. Die Vorbereitungen für den Spenden- und Sponsorenlauf sind in vollem Gange. Der Termin für den nächsten Run4Help ist Sonntag, 6. Mai 2018. Der Erlös des Laufes ist wieder bestimmt für die Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Eppendorf. „Im vergangenen Jahr hatten wir mit 300 Teilnehmern und der unglaublichen Spendensumme von 38.000 Euro gleich zwei Rekorde zu...

  • Hollenstedt
  • 24.11.17
Service

Jahreshauptversammlung der KKI

Die Kinderkrebs Initiative Buchholz (KKI) hält am Samstag, 22. April, ihre Jahreshauptversammlung ab. Ab 17 Uhr treffen sich die Mitglieder im Vereinslokal "Galloway" (Holm-Seppensen, Hindenburgweg 2). Es wird über die Vereinsaktivitäten berichtet. An der Veranstaltung können auch interessierte Bewohner aus der Region teilnehmen.

  • Buchholz
  • 18.04.17
Panorama
Birgit Medenwold-Ruh (li.) und Anette Kosakowski vom Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal" übergaben den Scheck an Prof. Dr. Stefan Rutkowski (Mitte, UKE) und Dr. Klaus Bublitz (Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum)
3 Bilder

"Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal" spendet 70.000 Euro für die Kinderkrebsstation des UKE

as. Seevetal. Das ist beachtlich: 70.000 Euro hat der Verein "Hilfe für krebskranke Kinder" aus Seevetal im vergangenen Jahr für das Kinderkrebs-Zentrum im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in Hamburg gesammelt. "Allein auf dem Weihnachtsbasar sind schon 32.000 Euro zusammengekommen", berichtet Anette Kosakowski, erste Vorsitzende des Vereins, stolz. Prof. Dr. Stefan Rutkowski, Direktor des Kinderkrebs-Zentrums, und Dr. Klaus Bublitz, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft...

  • Elbmarsch
  • 14.02.17
Panorama
Anya vor ihrer Krebs-Erkrankung
2 Bilder

Tumor im Kopf: Die kleine Anya aus Weißrussland braucht schnell Hilfe

mi. Hollenstedt/Gommel. Die kleine Anya (2) versteht noch nicht, warum es ihr so schlecht geht, sie begreift nicht, dass in ihrem Kopf ein Tumor wächst, den die Ärzte erfolglos operiert haben. Dass sie krank ist, weil ihre Heimat, das weißrussische Gommel, wo sie mit Vater Dimitry Vinogradov, Mutter Katja und Bruder Maxim lebt, beim Reaktorunglück von Tschernobyl 1986 verstrahlt wurde, dass sich heute dort Krebs bei Kindern häuft, dass die letzte Hoffnung ihrer Eltern eine Behandlung in...

  • Hollenstedt
  • 27.01.17
Panorama
Uwe Moll, Betriebsleiter "Winkler Buchholz" (re.), übergab die Spende an (v. li.) Hans-J. Förster, Udo Pagenkämper und Giesela Sorge von der KKI

Winkler spendet für die KKI

„Wir freuen uns, mit der Spende in Höhe von 5.000 Euro einen Verein in Buchholz unterstützen zu können“, sagt Uwe Moll, Betriebsleiter der Firma "Winkler Buchholz". „Unsere Spende wird entweder für die Erforschung von Krebs bei Kindern verwendet oder dafür, betroffene Familien direkt zu unterstützen.“ Der Betriebsleiter ist überzeugt, dass die Spende von "Winkler" in beiden Fällen goldrichtig eingesetzt wird. Jedes Jahr haben zehn Niederlassungen der "Winkler"-Unternehmensgruppe Gelegenheit, an...

  • Buchholz
  • 01.07.15
Panorama
Drei "Macher" bei der KKI: (v. li.) Vorsitzender Hans-Jürgen Förster, Pressewartin Giesela Sorge und Uwe Kanngießer

KKI: Erfolgreiches Jahr macht Lust auf mehr

os. Buchholz. Auf ein sehr erfolgreiches Jahr schaut die "Kinderkrebsinitiative" Buchholz-Holm-Seppensen (KKI) zurück. "Wir konnten 2014 wieder eine Menge für die Krebs-Forschung tun und betroffene Familien unterstützen", freut sich Giesela Sorge, Pressewartin des Vereins. Der Erfolg gebe den Mitgliedern Rückenwind für die Pläne für das kommende Jahr. "Wir fühlen uns auf dem richtigen Weg", sagt Sorge. Dank der guten Erlöse, die die KKI mit vielen ehrenamtlichen Helfern auf dem eigenen...

  • Buchholz
  • 20.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.