Klaus Nagel

Beiträge zum Thema Klaus Nagel

Panorama
Die Ehrenamtlichen vom Verein "Alter Hafen" um Klaus Nagel (re.) sind skeptisch

Traditionsschiffe: Sicherheitsverordnung gilt erst ab Januar 2018

(bc). Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Die Besatzung des Stader Museumsschiffes „Greundiek“ sieht die Entwicklung bei der Neuregelung für Traditionsschiffe skeptisch. Die neue Sicherheitsverordnung soll ab dem 1. Januar 2018 in Kraft treten. „Unser Problem wird damit nur hinausgeschoben“, meint Klaus Nagel, Zweiter Vorsitzender des Vereins „Alter Hafen“, der die „Greundiek“ betreibt. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, sieht das anders: „Das...

  • Buxtehude
  • 07.07.17
Politik
Die Mitglieder des Vereins "Alter Hafen" sind besorgt: Gerd Becker (v.li), Horst-Jürgen Tofern und Klaus Nagel
2 Bilder

Traditionsschiffen droht Aus

bc. Stade. Wenn die geplante neue Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe tatsächlich umgesetzt wird, befürchten die zumeist ehrenamtlichen Besatzungen von historischen Schiffen landauf, landab das Schlimmste. „Dann finden wir nicht mehr genügend Freiwillige“, sagt Klaus Nagel, Zweiter Vorsitzender des Vereins „Alter Hafen“ in Stade, der das Museumsschiff „Greundiek“ betreibt, es in Schuss hält und regelmäßig Ausfahrten organisiert. Um eine Lösung zu finden, ist in Kürze am 23. Mai ein...

  • Buxtehude
  • 12.05.17
Panorama
Die Vereinsmitglieder haben die "Greundiek" wieder hergerichtet und halten das Schiff in Schuss
3 Bilder

Vom Schrotthaufen zum maritimen Schmuckstück: 20 Jahre "Greundiek"

lt. Stade. Mit ihren knapp 50 Metern Länge, den zwei Masten und dem auffälligen rot-grünen Anstrich ist die "Greundiek" nicht mehr aus dem Stader Hafen wegzudenken. Dass das Küstenmotorschiff (Kümo) heute schöner und besser in Schuss ist denn je, ist dem Verein "Alter Hafen Stade" zu verdanken. Die engagierten Mitglieder um den Vorsitzenden Dieter-Theodor Bohlmann retteten die "Greundiek" vor genau 20 Jahren vor der Schrottpresse und sind aus gutem Grund stolz auf ihre Leistung. Für 10.000...

  • Stade
  • 22.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.