Kreisbrandmeister Peter Winter

Beiträge zum Thema Kreisbrandmeister Peter Winter

Blaulicht
Bei einem Auffahrunfall auf der A 26 gingen im Juli insgesamt drei Autos
 in Flammen auf. Eine Frau starb

Viele tödliche Unfälle und Attacken auf Retter

lt. Großenwörden. Mit vielen schweren Verkehrsunfällen waren die Feuerwehrleute aus dem Landkreis Stade in diesem Jahr konfrontiert. Außerdem kam es mehrfach zu Attacken auf die Ehrenamtlichen, beklagte Kreisbrandmeister Peter Winter am vergangenen Wochenende bei der Versammlung der Orts-, Stadt- und Gemeindebrandmeister in Großenwörden. Während im laufenden Jahr die Einsatzzahlen bei Bränden und Hilfeleistungen zurückgegangen seien, ergebe sich eine Steigerung bei den Verkehrsunfällen um 30...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.11.19
Panorama
Volker Bellmann, Kreisbrandmeister des Landkreises Harburg
3 Bilder

WOCHENBLATT-Serie (V und Schluss): Feuerwehren in der Region sind für neuen Jahrhundertwinter gewappnet

ce. Landkreis. "Ich habe zugegebenermaßen nur positive Erinnerungen an diese Zeit vor 40 Jahren, denn es lag in Apensen meterhoch Schnee, weshalb ich als 13-Jähriger nicht zur Schule musste." So blickt Peter Winter (53), Kreisbrandmeister des Landkreises Stade, im fünften und letzten Teil der WOCHENBLATT-Serie über den Jahrhundertwinter 1978/1979 zurück. "Mit der Lebensmittelversorgung gab es keine Probleme, denn wir hatten Bäcker und Einkaufsladen im Ort und konnten alles problemlos...

  • Winsen
  • 25.01.19
Politik
Die Anhebung des Alters in der Feuerwehr soll Feuerwehren in ländlichen Regionen dem Personalmangel entgegenwirken  Fotos: archiv

Novellierung des Brandschutzgesetzes: Vier Jahre länger ehrenamtlich löschen

(bim/bc). Feuerwehrleute dürfen in Niedersachsen künftig vier Jahre länger - bis zum Alter von 67 Jahren - aktiv an Einsätzen teilnehmen. Das hat der niedersächsische Landtag jetzt im Rahmen der Anpassung des Brandschutzgesetzes beschlossen. Damit soll in erster Linie den Freiwilligen Feuerwehren in ländlichen Regionen geholfen werden, in denen Nachwuchsmangel herrscht. Auf eigenen Wunsch können Feuerwehrleute aber auch schon früher in den Ruhestand gehen. Wie sehen Feuerwehrleute in der Region...

  • Tostedt
  • 25.05.18
Blaulicht
Schlüsselübergabe (v.l.): Landrat Michael Roesberg, Fernmelde-Zugführer Burkhard Koch und Kreisbrandmeister Peter Winter

Neuer Einsatzleitwagen für die Kreisfeuerwehr

tk. Stade. Die Kreisfeuerwehr Stade ist für den Ernstfall jetzt noch besser ausgerüstet: Ein neuer Einsatzleitwagen (ELW 2) ersetzt seinen 34 Jahre alten Vorgänger. Landrat Michael Roesberg hat das rund 480.000 Euro teure Fahrzeug am Samstag übergeben. Der neue ELW verfügt über vier Funkplätze und ist besonders bei großen Katastrophen ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Feuerwehr. Der besondere Clou: Zwei Leitstellen-Arbeitsplätze sind in integriert worden. Das heißt: Sollte die...

  • Buxtehude
  • 07.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.