Kreissprecher Bernhard Frosdorfer

Beiträge zum Thema Kreissprecher Bernhard Frosdorfer

Panorama
Der "Starenkasten" auf der B75 in Wistedt in Richtung Tostedt wurde abgebaut, der in Richtung Rotenburg (Pfeil) stand Montag noch

Landkreis setzt auf moderne Laserscanner
"Blitzer" in Wistedt ist schon abgebaut

bim. Landkreis. Seit ein paar Tagen ist einer der zwei "Starenkästen" auf der B75 in Wistedt abgebaut. Dort, wo zuvor Aufnahmen von zu flotten Kfz-Fahrern gemacht wurden, steckt nun ein Pylon. "Wir ersetzen im gesamten Landkreis die stationären Messanlagen mit den Messschleifen in der Fahrbahn durch moderne Anlagen mit Laserscanner", erläutert Kreissprecher Bernhard Frosdorfer auf WOCHENBLATT-Anfrage. Diese Woche würden die alten Anlagen in Nenndorf und Wistedt durch neue ersetzt, bis Ende...

  • Tostedt
  • 22.09.20
Panorama
Gesa Schütte, Bau-Fachbereichsleiterin der Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg, vor einigen Wochen bei der Baustellenbesichtigung mit dem WOCHENBLATT auf der Este-Brücke. Dort wurden fehlerhafte Schutzplanken angebracht     Foto: bim

B75-Baustelle: Nach dem Bau ist vor dem Bau

bim. Tostedt. Seit Ende Oktober ist die B75 zwischen Tostedt und Trelder Berg nach zweieinhalbmonatigen Bauarbeiten wieder für den Verkehr freigegeben. Doch seit Mitte November gilt im Bereich im Bereich der Rudolf-Steiner-Schule in Kakenstorf eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h - nicht zur Verkehrsberuhigung, sondern weil eine fehlerhafte Schutzplankenkonstruktion auf der Brücke montiert wurde (das WOCHENBLATT berichtete). Wann die ausgetauscht wird, steht laut der niedersächsischen...

  • Tostedt
  • 14.12.18
Panorama
Beim Orkan "Herwart" war die technische Einsatzleitung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld bestens besetzt
2 Bilder

Nach Problemen bei Orkan "Xavier": Notruf-Ärger zur Chefsache erklärt

(bim). "Landrat Rainer Rempe hat das Thema zur Chefsache erklärt. Den Maßnahmenplan arbeiten wir und die Abteilung Ordnung und Zivilschutz mit höchster Priorität ab", erklärt Kreissprecher Bernhard Frosdorfer. Wie berichtet, war der Landkreis Harburg beim Orkan "Xavier" Anfang Oktober, bei dem die Feuerwehr zu mehr als 600 Einsätzen ausrückte, aufgrund einer mangelhaten Technik-Umstellung nur durch Glück einer Katastrophe entgangen. Unter anderem konnten Bürger Notrufe nicht absetzen, weil die...

  • Tostedt
  • 10.11.17
Blaulicht
Gymnasiumsleiter Stefan Birkner zeigt auf das Fenster, dessen Scheibe die Täter eingeschlagen hatten
2 Bilder

Gitarren des Tostedter Gymnasiums mutwillig zerstört

bim. Tostedt. „Das ist mehr als ärgerlich“, sagt Stefan Birkner, Leiter des Gymnasiums Tostedt, über das, was sich am vergangenen Wochenende in der Schule ereignet hat. Unbekannte hatten ein Fenster des Musikpavillons mit einem Pflasterstein eingeschlagen und 16 Gitarren aus dem Musikraum gestohlen. Doch damit nicht genug: Die Täter schlugen die zehn Akustik- sowie vier E- und zwei Bass-Gitarren kaputt und ließen die Einzelteile im benachbarten Wald zurück. Hausmeister Thomas Wesseloh hatte die...

  • Tostedt
  • 17.03.17
Politik
Das Kulturdenkmal "Alte Hanstedter Badeanstalt" an der Lindenallee. Wurden die starken Wasserabsenkungen in diesem und im vergangenen  Jahr durch den Klima-Einfluss oder die Wasserwerke verursacht? Das gilt es laut IGN im Verfahren zu klären

Antrag auf Wasserförderung aus der Nordheide stößt auf Kritik

(bim). Die Förderung einer Durchschnittsmenge von 16,1 und einer Höchstmenge von 18,4 Millionen Kubikmetern Grundwasser jährlich über einen Zeitraum von 30 Jahren - das haben, wie berichtet, die Hamburger Wasserwerke (HWW) beim Landkreis Harburg beantragt. Bürger und Organisationen haben bis zum 2. Dezember Zeit, Einsprüche vorzubringen. Diese Frist ist zu kurz, meint die Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide (IGN). Da der Wasserrechtsantrag 17 (!) Ordner umfasst und die HWW...

  • Tostedt
  • 20.10.15
Panorama
Die Herbergseltern Andrea Kieser und Marco Adameck bedauern die geplante Schließung
3 Bilder

Herber Schlag für die Tourismus-Region: Jugendherberge Inzmühlen soll Mitte 2015 geschlossen werden

bim. Handeloh. Soeben ist der Heidschnuckenweg zwischen Brunsberg und Büsenbachtal zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt worden. Das hat bereits zusätzliche Wanderer in die Region gebracht. Ausgerechnet da macht diese Neuigkeit die Runde: Die Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen - die einzige Jugendherberge im Landkreis Harburg und noch dazu nahe des Heidschnuckenwegs in einem der schönsten Ausflugsziele der Nordheide gelegen, - soll Mitte 2015 geschlossen werden. Die Jugendherberge ist...

  • Tostedt
  • 30.09.14
Panorama
In der Straße Am Helferichheim stehen die Container bereits. Die Fläche muss aber noch erschlossen werden

Asylbewerber kommen voraussichtlich ab Mitte April nach Tostedt

bim. Tostedt. Der Bau der Asylbewerberheime zwischen Weller Straße und Elsterbogen sowie in der Straße Am Helferichheim in Tostedt schreitet voran. An beiden Standorten stehen bereits die Container. Nun muss noch die Erschließung erfolgen. Beide Wohnanlagen werden zwischen Anfang und Mitte April fertiggestellt und dann noch eingerichtet, so Kreissprecher Bernhard Frosdorfer. Auch mit der Belegung könne frühestens ab diesem Zeitpunkt begonnen werden. Wie berichtet, sollen in Tostedt insgesamt...

  • Tostedt
  • 11.03.14
Panorama
Einer der nichtgenehmigten und versiegelten Altkleidersammelcontainer

Vorsicht bei nicht genehmigten Altkleidercontainern

(bim/nw). Wohin mit alten Kleidungsstücken, die nicht mehr benötigt werden, aber zu schade sind, um sie wegzuwerfen? Eigentlich ein klarer Fall: ab in einen der Altkleidersammelcontainer, die überall im Landkreis Harburg aufgestellt sind. Doch die Untere Abfallbehörde des Landkreises rät zur Vorsicht. Wie mehrfach berichtet, sind nicht alle gewerblichen Altkleidersammlungen beim Landkreis angemeldet und genehmigt. "Leider halten sich nicht alle Firmen an die Genehmigungspflicht, u.a. stellt das...

  • Tostedt
  • 05.07.13
Politik
Alleinerziehende und berufstätige Eltern sind auf Hortplätze angewiesen

Gibt es zu wenig Hortplätze in Tostedt?

bim. Tostedt. Gibt es zu wenig Hortplätze in der Samtgemeinde Tostedt, und sind diese zu teuer? Das fragt sich eine alleinerziehende, berufstätige Mutter, deren Kind ab Sommer die Grundschule Poststraße besucht. Grundsätzlich, so sagt Samtgemeinderat Stefan Walnsch, bestehe ein gutes Angebot für die Betreuung von Grundschulkindern. Was die Ausweitung an reinen Hortplätzen angeht, würden in der Verwaltung derzeit entsprechende Überlegungen angestellt. So sei z.B. eine Umwandlung der Grundschule...

  • Tostedt
  • 18.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.