Landesarchiv Stade

Beiträge zum Thema Landesarchiv Stade

Panorama
Archivleiterin Dr. Gudrun Fiedler präsentiert per Beamer eine digitalisierte Skizze für eine Deichbaumaßnahme
2 Bilder

Per Mausklick zurück in die Zeit der Karolinger
Das Landesarchiv Stade stellt Tausende Urkunden und Karten zum Download bereit

jd. Stade. Die Pandemie verdonnert uns alle dazu, mehr Zeit zu Hause zu verbringen statt Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände nachzugehen. Für alle, denen langsam die Ideen ausgehen, womit sie sich beschäftigen sollen, hier eine Anregung: Wie wäre es mit einer Zeitreise am Computermonitor? Per Mausklick lässt sich die Geschichte unserer Region erforschen - dank des Internet-Angebotes des Niedersächsischen Landesarchivs. In dessen Stader Zweigstelle war das Team um Leiterin Dr. Gudrun...

  • Stade
  • 05.05.21
  • 258× gelesen
Service

Corona-Lockerungen
Landesarchiv in Stade öffnet wieder den Lesesaal

bo. Stade. Im Niedersächsischen Landesarchiv in Stade kann wieder geforscht werden. Nach der Phase der Schließung wird die Tür zum Lesesaal ab Montag, 4. Mai, wieder geöffnet. Damit die notwendigen Abstands- und Hygieneregelungen zum Schutz vor einer Corona-Infektion eingehalten werden können, bittet das Archiv-Team darum, sich spätestens drei Tage vor dem Besuch zwecks Terminvereinbarung und Klärung der Abläufe anzumelden (Tel. 04141 - 660600 oder E-Mail stade@nla.niedersachsen.de). Die...

  • Stade
  • 30.04.20
  • 49× gelesen
Service

Sonderausstellung im Museum

sc. Harsefeld. Das Museum Harsefeld zeigt in einer Sonderausstellung Schätze aus dem Landesarchiv Stade und den Harsefelder Vereinen. Am Donnerstag, 6. Juni, um 16:30 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Zudem übergibt das Museum Harsefeld eine Klosterlinde an den Flecken Harsefeld. Die Archiv-Schätze sind bis Sonntag, 25. August, zu sehen. Eine Einführung erfolgt durch Robert Gahde, Niedersächsisches Landesarchiv, Ramona Grotzke, Schützenverein Harsefeld und Benjamin Wutzke, TuS Harsefeld.

  • Harsefeld
  • 23.05.19
  • 26× gelesen
Panorama

Moorleichen in Norddeutschland

Über die Untersuchung norddeutscher Moorleichenfunde mit modernsten Methoden der Rechtsmedizin berichtet am Dienstag, 14. April, um 19.30 Uhr Prof. Dr. Klaus Püschel. Die Hamburger Rechtsmedizin hat im vergangenen Jahrzehnt Moorleichen mit neuen Techniken wie Computertomographie erneut untersucht und kann somit Moorleichenfunde neu bewerten. Ort der Veranstaltung ist das Niedersächsische Landesarchiv in Stade, Am Staatsarchiv 1. Der Eintritt ist frei.

  • Stade
  • 10.04.15
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.