Landkreis Stade

Beiträge zum Thema Landkreis Stade

Wirtschaft

Große Autohändler brauchen künftig einen Geldwäsche-Beauftragten

(bc). Immer wieder gelingt es Straftätern, illegal erwirtschaftete Vermögenswerte in den legalen Wirtschaftskreislauf einzuschleusen. So kommt es zum Beispiel vor, dass Drogendealer Fahrzeuge bei seriösen Autohäusern mit Bargeld kaufen, um dessen wahre Herkunft zu verschleiern. Um den Staat im Kampf gegen diese „Geldwäsche“ zu unterstützen, sind spezielle Unternehmen künftig verpflichtet, einen Geldwäsche-Beauftragten einzusetzen. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat jetzt der...

  • Stade
  • 19.04.13
Politik
Schlaglöcher nerven die Autofahrer

Geld für die Sanierung maroder Stader Kreisstraßen

tk. Stade. Mehr als 380 Kilometer Straßen gehören dem Landkreis Stade. Wie Geld für die Sanierung in diesem Jahr verwendet wird, ist ein Thema bei der Sitzung des Bau- und Wegeausschusses am Donnerstag, 25. April. Die Sitzung in den Berufsbildenden Schulen (Glückstädter Str. 15, Mehrzweckraum, Gebäude G) beginnt um 8.30 Uhr. Rund 1,5 Millionen Euro können in diesem Jahr ausgegeben werden, um marode Straßen im Landkreis Stade zu reparieren

  • Buxtehude
  • 18.04.13
Panorama
Die Elbmarsch im Land Kehdingen ist Brut- und Rastplatz von Wildvögeln
2 Bilder

Einstimmiges Votum für Naturschutz-Vereinbarung

Vertrag zwischen dem Landkreis Stade und 80 Landwirten aus dem Land Kehdingen sichert Lebensraum für Wildvögel tp. Stade/Kehdingen. Auf einen besonderen Naturschutzvertrag im Land Kehdingen haben sich der Kreisbauernverband Stade und die Kreisverwaltung geeinigt. Mit den im Vertrag vereinbarten Richtlinien soll das rund 10.000 Hektar große, international bedeutende Vogelschutzgebiet am Elbufer als Rast- und Brutstätte für Wild-, Nonnengänse und Co. erhalten werden. Da die Bauern die...

  • Stade
  • 12.04.13
Wirtschaft

Wirtschaftsförderer im Rathaus

bc. Jork. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Stade bietet am Donnerstag, 18. April, einen Sprechtag im Rathaus Jork an. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr haben Unternehmen und Existenzgründer die Möglichkeit, sich u.a. einen Überblick über die „Fördermittellandschaft“ zu verschaffen. Darüber hinaus unterstützen die Wirtschaftsförderer bei der Suche nach Kooperationspartnern, informieren über aktuelle Entwicklungen und begleiten bei Standortfragen. - Unternehmen und Gründer, die...

  • Jork
  • 11.04.13
Politik
Das ist echte Pferdewurst. Bei dem jüngsten Skandal wurden Verbraucher aber erneut getäuscht, weil in Rindfleisch nicht deklariertes Pferdefleisch enthalten war.

Neuer Pferdefleisch-Skandal: Der Landkreis Stade ist betroffen

tk. Stade. Ein neuer Skandal um Pferdefleisch verunsichert die Verbraucher: Nach Auskunft des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums ist auch der Landkreis Stade davon betroffen. Das Veterinäramt des Landkreises Stade hat ermittelt, dass der betroffene Betrieb allerdings zum 31. August 2012 abgemeldet wurde. Die Firma soll sowohl als Einzelhändler direkt verkauft haben als auch als Agentur für Fleischlieferungen auf dem Markt aktiv gewesen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen der...

  • Buxtehude
  • 11.04.13
Panorama
Arne Zillmer von den Stader Jusos freut sich auf viele Teilnehmer
2 Bilder

Zeichen setzen gegen Homophobie im Fußball

bc. Stade/Himmelpforten. "Schwul" ist noch immer eines der gängigsten Schimpfwörter in Deutschlands Fußballstadien. Komplette Fan-Kurven verbreiten Woche für Woche homophobe Inhalte. Doch es gibt Gegenbewegungen. Die bundesweit aktive Kampagne „Fußballfans gegen Homophobie“ engagiert sich gegen rechte Umtriebe und Intoleranz im Stadion. Jetzt wollen auch die Jusos aus dem Kreis Stade ein Zeichen setzen. Die Jugendorganisation der SPD veranstaltet am 16. Juni ein Fußballturnier gegen...

  • Stade
  • 11.04.13
Politik
Ein Windrad im benachbarten Windpark Helmste. Südlich davon sollen in Ohrensen bis zu sieben Rotoren errichtet werden.

Gefährdete Fledermäuse: zunächst kein Windpark in Ohrensen

jd. Bargstedt-Ohrensen. Der geplante Windpark in Ohrensen steht auf der Kippe: Nachdem der Landkreis erhebliche Bedenken aus Sicht des Naturschutzes vorgebracht hat, wird das Areal zwischen Lusthoop und L124 vorerst nicht als Vorranggebiet für Windenergie ausgewiesen. Der Standort wird zunächst weder in das Raumordnungsprogramm des Kreises noch in den neuen Flächennutzungsplan der Samtgemeinde Harsefeld aufgenommen. "Ich wundere mich, dass der Landkreis so spät mit Einwänden kommt", ärgert...

  • Harsefeld
  • 09.04.13
Panorama
Hier standen früher Obstbäume

Bäume mussten weg!

bc. Jork. Obwohl der Fördermittelbescheid für den Bau der Jorker Ortsumgehung noch immer nicht da ist, haben die ersten Maßnahmen bereits begonnen. An der Straße "Jorkerfelde" hat ein Pächter einer Obstplantage einen Teil seiner Bäume weggenommen. Dort soll im ersten Schritt eine Behelfsbrücke über die Jorker Wettern entstehen, damit die Lkw den Sand für den Bau des Vorbelastungsdamms anliefern können. Dass die Arbeiten nun schon begonnen haben, sei jedoch nicht förderschädlich, heißt es im...

  • Jork
  • 09.04.13
Politik

"Großmastställe sind emissionsreiche Tierfabriken"

Grüne erleichtert über Bau-Verbot des Landkreises Stade tp. Drochtersen. Michael Lemke, Grüner Bundestagskandidat im Wahlkreis Stade I/Rotenburg II aus Buxtehude, begrüßt die Entscheidung des Landkreises Stade gegen den weiteren Bau eines großen Schweinemaststalls in Drochtersen (das WOCHENBLATT berichte). „Massentierhaltung und Großmastställe sind emissionsreiche Tierfabriken. Diese müssen auch wie gewerbsmäßige Fabriken behandelt werden“, sagt Lemke. Die Massentierhaltung habe seiner...

  • Drochtersen
  • 09.04.13
Panorama
Diplom-Agraringenieur Lars Prigge aus dem Landkreis Stade ist Vorsitzender des Landvolk-Arbeitskreises "Sauenhaltung"

Schweinefleisch "made in Germany"

bc. Wohlerst. Die wirtschaftliche Entwicklung der Sauenhalter ist "dramatisch", sagte Albert Hortmann-Scholten von der Niedersächsischen Landwirtschaftskammer bei der jüngsten Sitzung des Landvolk-Arbeitskreises "Sauenhaltung". Dessen Vorsitzender ist Ferkelerzeuger Lars Prigge (40) aus Wohlerst (Landkreis Stade). Er hält 115 Zuchtsauen, vermarktet jährlich rund 3.000 Ferkel, und weiß: "Um langfristig überleben zu können, müssen wir uns von der weltweiten Konkurrenz abgrenzen." Der...

  • Harsefeld
  • 05.04.13
Politik

Zuschuss (fast) perfekt verwendet

Das Bildungspaket der Bundesregierung kommt im Landkreis Stade an. Aber sonst fällt die Bilanz des Angebots für bedürftige Familien zwei Jahre nach seiner Einführung eher ernüchternd aus. (mum). So nah und doch so unterschiedlich: Während im Landkreis Stade 96 Prozent der Mittel der 2,7 Millionen Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepakets im vorigen Jahr für bedürftige Kinder verwendet wurden, bleibt der Landkreis Harburg auf mehr als die Hälfte der Summe sitzen. Dort wurden von 2,4...

  • Buchholz
  • 05.04.13
Politik

Kommunen im Landkreis Stade profitieren vom Städtebauförderungsprogramm 2013

(lt). Mit insgesamt rund 106 Mio. Euro unterstützt das Land Niedersachsen im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms 2013 Kommunen und Städte. Davon profitieren auch viele Gemeinden im Landkreis Stade. Die Hansestadt Stade erhält 940.000 Euro aus dem Programm "Stadtumbau West" sowie 466.000 Euro aus dem Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren". Die Gemeinde Drochtersen heimst mit knapp 2,4 Mio. Euro den zweitgrößten Betrag aus dem Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" ein. Aus...

  • Stade
  • 04.04.13
Politik

Ausschuss berät Vogelschutzgebiete

tk. Stade. Der Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen des Landkreises tagt am Mittwoch, 10. April, um 8.30 Uhr im Recycling-Zentrum Stade (RZS) am Klarenstrecker Damm 46 in Stade. Im Mittelpunkt der Sitzung steht ein Vertrag, den die Kreisverwaltung mit Landwirten im Raum Kehdingen abschließen will. Es geht dabei um das rund 10.000 Hektar große EU-Vogelschutzgebiet sowie weitere FFH-Schutzgebiete. Dauerhaft sollen diese Flächen Brut- und Rückzugsgebiet für bedrohte Vogelarten...

  • Buxtehude
  • 04.04.13
Blaulicht

Einbrüche im Landkreis Stade

tk. Stade. Einbrecher waren in den vergangenen Tagen an mehreren Stellen im Landkreis Stade aktiv: Über die Osterfeiertage drangen Unbekannte in ein Haus am Lerchenweg in Stade ein. Sie erbeuteten wenig Geld. In Bargstedt war ein Haus an der Straße "Bredenberg" das Ziel von Kriminellen: Sie nahmen Computer und Schmuck mit. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 1.000 Euro. In Apensen drangen Unbekannte in die Bäckerei-Filiae im Rewe-Markt an der Beckdorfer Straße ein. Beute: mehrere hundert...

  • Buxtehude
  • 03.04.13
Politik
Stella Harnisch-Scheuermann ist das mit Abstand jüngste Mitglied im Horneburger Samtgemeinderat

Eine Exotin in der Politik

lt. Horneburg. Wer sich in den Räten und Ausschüssen im Landkreis Stade umsieht, erkennt sofort: Stella Harnisch-Scheuermann (22) ist eine echte Exotin in der politischen Landschaft. Während andere junge Leute in ihrem Alter wohl noch nicht einmal regelmäßig eine Zeitung lesen, gestaltet Stella Harnisch-Scheuermann Politik aktiv mit. Die engagierte Frau sitzt seit 2011 für die Grünen im Horneburger Samtgemeinderat und im Fleckenrat, ist zweite Vorsitzende der Partei. Sie ist außerdem Mitglied...

  • Horneburg
  • 28.03.13
Politik

Vorteile der Einbürgerung

lt. Stade. Ein neues Faltblatt mit dem Titel "Ja zur Einbürgerung" hat die Stader Kreisverwaltung jetzt veröffentlicht. "Wir wollen damit auf die Vorteile hinweisen, die sich durch einen Wechsel der Staatsangehörigkeit ergeben", sagt Landrat Michael Roesberg. Dazu gehörten nicht nur visafreie Reisemöglichkeiten, auch die politische Teilhabe von Migranten werden durch die Einbürgerung gestärkt. Im Landkreis Stade leben derzeit 22.300 Menschen mit Migrationshintergrund, etwa die Hälfte von ihnen...

  • Stade
  • 27.03.13
Politik
Feiern die Landkreise Stade und Harburg bald "Hochzeit"?

Experte will einen neuen Super-Landkreis

bc. Stade/Winsen. Entsteht im Norden Niedersachsens bald ein neuer Super-Landkreis? Mit rund 445.000 Einwohnern und einer Fläche von mehr als 2.500 Quadratkilometern. Ein "Kragen-Kreis" südlich der Metropole Hamburg - von Nordkehdingen bis in die Elbmarsch. Das Zukunftsmodell des Berliner Professor Joachim Jens Hesse sieht genau das vor: eine Fusion der Landkreise Harburg und Stade. Die CDU warnt vor übereifrigen Schlüssen. Die rot-grüne Landesregierung hält sich bislang mit Aussagen...

  • Stade
  • 23.03.13
Politik
Der Landkreis Stade ist der einzige Kreis im Gebiet der Industrie- und Handelskammer Stade, der einen Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen hat

Mehr Menschen im Landkreis Stade

lt. Stade. Der Landkreis Stade ist etwas besonderes im Elbe-Weser-Raum. Während die Bevölkerungszahlen in den übrigen Landkreisen, die zum Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade gehören, teils stark geschrumpft sind, gibt es im Landkreis Stade einen leichten Zuwachs zu verzeichnen. Insgesamt lebten 2012 laut IHK-Wirtschaftsbericht 197.460 Menschen im Landkreis Stade, das sind 515 mehr als 2011. Der demographische Wandel werde die Region dennoch in Zukunft stark prägen, so Jörg...

  • Stade
  • 19.03.13
Blaulicht
Stellten die Unfallstatistik vor: Robert Schlimm (li.), Polizeihauptkommissar und Sachbearbeiter Verkehr, sowie Polizeidirektor Jens Eggersglüß
2 Bilder

Weniger Verkehrstote im Landkreis

Polizei präsentiert Unfallstatistik 2012 / Blitzer gegen Raser / Fahrschul-Kampagne tp. Stade. Die Polizei im Landkreis Stade verzeichnete im Jahr 2012 die niedrigste Rate an tödlichen Verkehrsunfällen überhaupt: Bei neun Unfällen kamen zwölf Menschen ums Leben. Im Jahr 2011 waren noch 20 Menschen getötet worden. "Dennoch ist jeder Verkehrstote einer zuviel", sagte der Sachbearbeiter Verkehr, Polizeihauptkommissar Robert Schlimm, als er am Dienstag die Verkehrsunfallstatistk 2012...

  • Stade
  • 15.03.13
Blaulicht
Von der Straße abgekommen: Das geschah am Montagmorgen bei Glatteis gleich mehrfach

Unfallserie: Autofahrer nicht mehr auf Winter eingestellt?

tk. Landkreis Stade. Dichter Nebel und Minusgrade - darauf waren einige Autofahrer im Landkreis Stade offenbar nicht mehr eingestellt. Am Montagmorgen hat es gleich mehrfach gekracht. Der gesamte Schaden der Glatteisunfälle liegt nach Schätzung der Polizei bei mehr als 30.000 Euro. Auf der K30, dem Zubringer zur B73, kam es gleich zu vier Unfällen. Die Autos kamen von der Fahrbahn ab. Eine 20-jährige Golffahrerin überschlug sich dabei mit ihrem PKW. Sie kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Die...

  • Buxtehude
  • 04.03.13
Politik
Petra Tiemann ist seit der Landtagswahl eine gefragte Ansprechpartnerin

Petra Tiemann (SPD): E-Maileingang läuft seit der Landtagswahl über

(tk). "Das wir jetzt Politik aktiv gestalten können, ist eine gute Ausgangslage", sagt Petra Tiemann. Die SPD-Landtagsabgeordnete aus Kutenholz ist von der Oppositionsbank in Hannover in das Regierungslager der rot-grünen Landesregierung gewechselt und als stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden immer dicht dran, wenn wichtige politische Entscheidungen fallen. Bei den Koalitionsverhandlungen saß sie mit am Tisch. Von "mehr Spaß" an der Arbeit will Petra Tiemann nicht unbedingt reden. Sie...

  • Buxtehude
  • 22.02.13
Politik
Tabellen: jd / Datenbasis: Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung
4 Bilder

Zahl der Harsefelder steigt

Neue Prognose: In zehn Jahren leben voraussichtlich mehr Menschen in der Samtgemeinde als heute. Diese Zahlen lassen sicher so einige Sorgenfalten bei den Harsefelder Politikern schwinden: Die Einwohnerzahl in der Samtgemeinde wird entgegen bisheriger Schätzungen in den kommenden Jahren steigen. Bis 2025 ist mit einem leichten Anstieg von etwa 5,6 % zu rechnen. Das geht aus einem vom Landkreis in Auftrag gegebenen Gutachten hervor (das WOCHENBLATT berichtete). Diese Prognose zur...

  • Harsefeld
  • 19.02.13
Panorama
Bernd Heitmann (re.) bedient den Bagger, während Frank Münster das Rohr in die Baugrube einpasst
7 Bilder

Millimeterarbeit mit dickem Rohr

Bauarbeiter sorgen dafür, dass bald grünes Licht für die Harsefelder Ortsentlastungsstraße gegeben wird. Die Harsefelder Ortsentlastungsstraße ist im Prinzip seit Wochen fertiggestellt. Doch es fehlen noch die Ampeln. Die ließen sich bisher nicht installieren, weil unter dem Bürgersteig ein Kabelwirrwarr herrscht. Daher konnten keine Beton-Fundamente für die Ampeln geschüttet werden (das WOCHENBLATT berichtete). Doch dieses letzte Hindernis für die Freigabe der "Ortskernumgehung" ist jetzt...

  • Harsefeld
  • 16.02.13
Blaulicht
Detlef Meyer (li.) und Jens Eggersglüss
2 Bilder

"Der Landkreis Stade ist ein sehr sicherer Ort zum Leben"

Stader Polizei legt Zahlen zur Kriminalitätslage 2012 auf den Tisch sb. Stade. Im Gebiet der acht Landkreise umfassenden Polizeidirektion Lüneburg lebt es sich sicher, im Landkreis Stade sogar sehr sicher. Das ist da Resümee der Kriminalitätsstatistik 2012, die die Polizei diese Woche auf den Tisch gelegt hat. Im Bereich der Polizeidirektion Lüneburg mit rund 1,25 Mio. Bürgern in den Landkreisen Stade, Harburg, Rotenburg/Wümme, Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Heidekreis und Celle wurden...

  • Stade
  • 15.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.