Alles zum Thema Leserumfrage im WOCHENBLATT

Beiträge zum Thema Leserumfrage im WOCHENBLATT

Panorama
Bitterer Alltag im Berufsverkehr: In den Dörfern vor Hamburg 
(hier Westerhof, Landkreis Harburg) geht es nur im Schritttempo voran

Schreiben Sie uns: So nervt der Stau

Leserumfrage: Wie die tägliche Blechlawine den Alltag verändert (ts). Jeden Morgen das gleiche Bild: Zehntausende Berufspendler stehen auf dem Weg zur Arbeit auf den Autobahnen und teilweise auf den Bundesstraßen, Landesstraßen und Ortsdurchfahrten in Dörfern vor Hamburg in einer Blechlawine fest. Wir möchten wissen, wie das Leben im Stau Ihren Alltag verändert. Kommen Sie zu spät ins Büro? Müssen Sie abends länger arbeiten? Sind Sie selbstständig und haben Einkommenseinbußen? Wie halten Ihre...

  • Seevetal
  • 01.06.18
Politik
"Wir sehen den Bus zu oft von hinten, kritisieren WOCHENBLATT-Leser
2 Bilder

WOCHENBLATT-Leser aus Buxtehude: "Verlasse mich nicht mehr auf Busse"

Leserreaktionen auf neue Buslinie gehen weiter tk. Buxtehude. Die Zuschriften der WOCHENBLATT-Leser zur neuen Buslinie 2105 reißen nicht ab. Tenor der Aussagen: Es darf nicht zwei Jahre dauern, bis nachgebessert wird. Uwe Siewers kritisiert, dass abends weitgehend leere Busse der Linie 2102 vom Torfweg bis Ottensen-Heideweg und zurück durch die Stadt fahren. Eine Weiterführung der Linie ab Torfweg als Ringbus würde eine bessere Auslastung bringen. Siewers spricht angesichts der 90.000...

  • Buxtehude
  • 26.09.17
Politik

Wofür würden Sie in Buxtehude Geld investieren? Den Bahnhof modernisieren!

tk. Buxtehude. Was würden Sie mit 9,8 Millionen Euro auf dem Konto für Buxtehude machen?, hatte das WOCHENBLATT gefragt. Diese Summe will die Stadt im kommenden Jahr neu für große Projekte ausgeben. Hier einige der Ideen, die Leserinnen und Leser haben: • Den Buxtehuder Bahnhof modernisieren und sicherer machen. (Mehrere Vorschläge betrafen den Bahnhof. Der ist den Bürgerinnen und Bürgern so wie er sich mit dem schleichenden Verfall präsentiert ist ein Dorn im Auge) • Die Malerschule...

  • Buxtehude
  • 07.12.16
Politik

Liebe Buxtehuder! Wofür würden Sie 9,8 Millionen Euro ausgeben?

tk. Buxtehude. Stellen Sie sich vor, dass Sie 9,8 Millionen Euro auf dem Konto haben. So viel will die Stadt Buxtehude im kommenden Jahr investieren. Wenn Sie ein solches Vermögen zur Verfügung hätten, das Geld aber nicht für sich, sondern für die Stadt Buxtehude und ihre Bürgerinnen dsn Bürger ausgeben sollen, was würden Sie damit machen? Welche Projekte würden Sie anschieben? Ihre kreativen Ideen an tk@kreiszeitung.net Oder direkt über das Kontaktformular

  • Buxtehude
  • 29.11.16
Politik
Morgens auf dem Ellerbruch Berufspendler umfahren den "Spangen"-Stau

Ellerbruch in Buxtehude: Ideen von Poller-Sperre bis freie Fahrt

tk. Buxtehude. Die Resonanz war groß: Das WOCHENBLATT wollte von den Lesern Vorschläge, wie die Verkehrsprobleme auf dem Ellerbruch gelöst werden könnten. Täglich wird die Anliegerstraße zur Hauptverkehrsader stadtein- und abends auswärts. Anliegerproteste und die Forderung nach Lösungen zur Verkehrsberuhigung werden daher in regelmäßigem Abstand laut. Tenor vieler Leserzuschriften: Die Fehler, die jetzt zu den Problemen geführt haben, sind schon vor langer Zeit gemacht worden. Catrin Lietz...

  • Buxtehude
  • 04.02.15
Politik
"Kein Betrieb" ist vielen Leserinnen und Lesern zu wenig - besonders am Wochenende

Buxtehuder WOCHENBLATT-Leser wollen mehr Bus!

tk. Buxtehude. Das Thema Busverkehr in Buxtehude ist den WOCHENBLATT-Lesern wichtig. Viele konstruktive Vorschläge, Kritik und Anregungen haben die Redaktion erreicht. Darunter Klassiker, wie die Klage darüber, dass es ab Samstagmittag keinen Stadtbus mehr gibt. Aber auch Vorschläge, die über die Stadtgrenze hinausgehen: Buxtehude ist für viele Berufspendler der Metronom- und S-Bahn-Knotenpunkt. Auf ihr Auto können sie dennoch nicht verzichten. Eine Auswahl der Vorschläge: Immer wieder ist...

  • Buxtehude
  • 23.09.14