Lorenz Hünnemeyer CDU

Beiträge zum Thema Lorenz Hünnemeyer CDU

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

Politik
Eine Frau ersticht ihre tyrannischen Mann, der sei seit Jahren quält, vom hinten: Vor dem Gesetz wäre das Mord. Erwürgt der Brutalo seine Gattin, käme er unter Umständen mit minder schwerem Totschlag davon

Debatte um "Mord-Paragraf": Rabatt für Totschläger?

Politik diskutiert Reform des "Mord-Paragrafen" / Muss auch "Lebenslänglich" überdacht werden? (tk). Deutschland diskutiert darüber, ob der Mord-Paragraf im Strafgesetzbuch verändert werden muss. Eine Expertenkommission hat Bundesjustizminister Heiko Mass (SPD) einen Bericht vorgelegt. Die Reaktionen darauf sind vielfältig: "Skandal! Der Straftatbestand Mord wird abgeschafft" bis hin zu "längst überfällig". Das WOCHENBLATT hat mit Juristen aus der Region gesprochen: Ist die Reform sinnvoll oder...

  • Buxtehude
  • 03.07.15
  • 470× gelesen
Politik
Hermann-Löns-Straße und Goethestraße: Hier wird saniert - auch wenn viele Anlieger dagegen sind

Straßensanierung in Buxtehude: Soll die Satzung weg?

tk. Buxtehude. Ist das fortschrittliches Denken, wie Grüne und BBG/FWG finden, oder "einfach nur populistisch", wie CDU-Mann Lorenz Hünemeyer meint? Vor dem konkreten Hintergrund der (teuren) Sanierung von Goethestraße und Hermann-Löns-Straße brauch im Bauausschuss eine Debatte über die Straßenausbau-Beiträge in los - und wurde von der breiten Mehrheit aus SPD und CDU sofort wieder beendet. "Abschaffen", lautete bei der Sitzung im Stadthaus kürzlich die Forderung von Grünen und BBG/FWG zu den...

  • Buxtehude
  • 11.03.15
  • 286× gelesen
Politik
Wann gibt es ein Nutzungskonzept für das Rathaus, will Lorenz Hünnemeyer (CDU) wissen

Was wird aus dem historischen Buxtehuder Rathaus?

tk. Buxtehude. Lorenz Hünnemeyer (CDU) will Antworten: Wie soll das historische Rathaus genutzt werden, wer hat Interesse am Ratskeller und wo soll der Fahrstuhl hin, der das denkmalgeschützte Gebäude endlich barrierefrei macht? Fragen, die nicht neu sind, auf die der Christdemokrat aber bislang keine konkreten Antworten bekommen hat. Für die CDU-Fraktion hat der Jurist einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung erstellt. Das WOCHENBLATT hakt bei Hünnemeyer nach: "Das ist eine typische...

  • Buxtehude
  • 17.10.14
  • 259× gelesen
Politik
Lorenz Hünnemeyer gibt den Vorsitz des CDU-Stadtverbands ab

Lorenz Hünnemeyer: Abschied aus der Politik auf Raten

tk. Buxtehude, "Insgesamt zehn Jahre Vorsitz des Buxtehuder CDU-Stadtverbandes sind genug", sagt Lorenz Hünnemeyer. Daher wird er sein Amt an der Spitze der Christdemokraten zum Sommer aufgeben. "Wichtig war mir, die Bürgermeisterwahl noch als Vorsitzender zu begleiten", sagt Hünnemeyer. Mit Katja Oldenburg-Schmidt hat die von der CDU unterstützte Kandidatin gewonnen - für Hünnemeyer heißt das: "Mission erfüllt". Was kolportiert wird, dass er zum Sommer auch sein Ratsmandat aufgebe, stimme so...

  • Buxtehude
  • 03.06.14
  • 813× gelesen
Politik
Warum rennen die Bewerber für den Bürgermeister-Posten den Parteien nicht die Türen?

Bürgermeisterwahl: Warum will nur eine diesen Buxtehuder Spitzenjob?

tk. Buxtehude. Die Stadt ist attraktiv, der Job eine Führungsposition und die Bezahlung ist auch nicht schlecht. Trotzdem rennen die Bewerber für das Bürgermeisteramt den Parteien nicht die Tür ein. Im Gegenteil: Jetzt verzichtet auch die SPD auf einen Herausforderer der einzigen Bewerberin. der Ersten Stadträtin Katja-Oldenburg-Schmidt, die von der CDU unterstützt wird. Auch die Christdemokraten fanden keinen eigenen Kandidaten. Woran liegt es, dass offenbar niemand Bürgermeister in Buxtehude...

  • Buxtehude
  • 08.01.14
  • 820× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.