Maßnahmen

Beiträge zum Thema Maßnahmen

Service

Drastische Reduktion der Spielautomaten in Berlin

Dem Thema Glücksspiel hat die Politik in den letzten Monaten und Jahren besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Eine Behörde nach der anderen meldete sich zu Wort und forderte mal die Einschränkung des bestehenden Glücksspielangebots, mal die bessere Regulierung des Online-Glücksspiels und mal Beschränkungen bei der Werbung. Schlagzeilen machte insbesondere die Neufassung des Glücksspielstaatsvertrags, die Mitte des nächsten Jahres in Kraft treten soll. Unter der griffigen Bezeichnung...

  • Buxtehude
  • 22.07.20
Politik
Nach Restaurants, Cafés und Imbissen dürfen nun auch Kneipen und Bars wieder öffnen. Shisha-Bars bleiben aber ausdrücklich geschlossen
  11 Bilder

Änderung der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gilt bis 22. Juni
Weitere infektionsschützende Maßnahmen gelockert: Kneipen und Bars dürfen wieder öffnen

(as). Bars und Kneipen dürfen wieder öffnen, Hotels und Pensionen können mehr Zimmer belegen, Busreisen und Kulturveranstaltungen im Freien sind wieder erlaubt, Hochzeits- und Trauerfeiern dürfen mit bis zu 50 Gästen begangen werden: Diese und weitere Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie regelt das Land Niedersachsen in der Verordnung zur Änderung der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, die am Montag, 8. Juni, in Kraft...

  • Winsen
  • 05.06.20
Service

Glücksspiel während der Corona-Krise

Die Corona-Krise betrifft sehr viele verschiedene Lebensbereiche. Wer von Zeit zu Zeint in eine Spielhalle oder ein Wettbüro geht muss aktuell damit leben, dass diese geschlossen haben. Genau wie die Gastronomie sind sie von den Lockerungen nicht betroffen und es ist noch nicht bekannt, wann mit einer Öffnung zu rechnen ist. Doch welche Formen von Glücksspiel gibt es in der Corona-Krise eigentlich noch und was gilt es zu beachten? Dieser Artikel soll es zeigen. Online-Casinos sind auf dem...

  • Buxtehude
  • 29.04.20
Panorama
Ann-Kathrin Bopp

"Jede Maßnahme zählt":Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp motiviert im WOCHENBLATT-Interview zum Klimaschutz

Das bringt doch nichts, bekommt manch ein privater Umweltschützer zu hören, wenn er statt des Autos das Fahrrad nimmt oder regional und saisonal einkauft. "Das bringt sehr wohl etwas", entgegnet Ann-Kathrin Bopp, Klimaschutzmanagerin der Hansestadt Buxtehude. "Spart z.B. jeder Buxtehuder Haushalt nur eine einzige Plastiktüte pro Woche ein, dann sind das wöchentlich 40.000 Plastiktüten weniger, die die Natur belasten." Jetzt hat der Buxtehuder Rat beschlossen, die Stelle der Klimaschutzmanagerin...

  • Buxtehude
  • 05.02.18
Politik
Jubelstimmung bei den Bürgermeistern Dieter Tomforde (li.) und Gerhard Seba. Sie freuen sich auf Fördergelder für ihre Orte
  3 Bilder

"Das ist eine tolle Chance": Brest und Kutenholz knacken den Förder-Jackpot

Zuschlag bei der Dorferneuerung: Geest-Gemeinden gestalten ihre Zukunft zusammen sb/jd. Kutenholz/Brest. Wie Lottokönige dürfen sich derzeit 16 ländliche Regionen in Niedersachsen fühlen: Sie wurden jetzt in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes aufgenommen und können aus einem Fördertopf mit mehr als 115 Millionen Euro schöpfen. Aus dem Kreis Stade gehören die Gemeinden Kutenholz und Brest zu den Auserwählten. Die beiden Kommunen beschreiten in Sachen Dorferneuerung künftig gemeinsame...

  • Harsefeld
  • 20.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.