Maxi Hayn

Beiträge zum Thema Maxi Hayn

Sport
Jubel mit Pokal: Emily Bölk (li.) und Lone Fischer
32 Bilder

Party für den Pokalsieger: BSV Handballerinnen werden gefeiert

BSV-Bundesligahandballerinnen gewinnen als Außenseiter den DHB-Pokal / Maxi Hayn: "Mädels, ihr seid super!" tk. Buxtehude. Mit diesem Erfolg hatte Antje Lenz, Torfrau der BSV-Bundesliga-Handballerinnen und Kapitänin des Teams, wohl nicht gerechnet. Denn anders ist es nicht zu erklären, dass die überragende Spielerin des Final-Four-Wochenendes keine 24 Stunden nach dem sensationellen Pokal-Triumph am Montag schon wieder an ihrem Schreibtisch im Kulturbüro der Stadt Buxtehude saß. Dabei hätte...

  • Buxtehude
  • 30.05.17
Sport
2 Bilder

Der Knoten ist geplatzt!

42:30! Buxtehude feiert in der Halle Nord den ersten Sieg 2017 / Maxi Hayn macht Schluss / Am Mittwoch gegen Metzingen ig. Buxtehude. Der Knoten ist geplatzt! Buxtehudes Handball-Frauen feierten gegen Aufsteiger und Tabellenschlusslicht Nellingen den ersten Sieg 2017. Beim 42:30 vor mehr als 1.200 Fans gab Nationalspielerin Lone Fischer ihr Comeback nach einem Bänderriss, warf ein Tor. Beste Schützin in der Halle Nord war Friederike Gubernatis mit zwölf Toren. Trainer Dirk Leun zeigte sich...

  • Buxtehude
  • 28.02.17
Sport
Starke Paraden: Antje Lenz
3 Bilder

Zum Schluss fehlte die Kraft

Buxtehudes Handballerinnen verlieren Auftaktspiel gegen Metzingen mit 21:15 / Die erste Heimniederlage nach 22 Siegen ig. Buxtehude. Nach 22 Heimsiegen in Folge verloren Buxtehudes Handballerinnen zum Saisonauftakt vor heimischen Fans gegen Metzingen mit 21:25. "Wir haben gegen einen Gegner gespielt, der heute in der Lage war, bis zum Ende großen Druck auf uns auszuüben. Noch sind wir nicht so weit, solche Spiele gewinnen zu können", so das Resümee von Trainer Dirk Leun auf der...

  • Buxtehude
  • 15.09.15
Sport
Torhüterin Antje Lenz parierte fünf Strafwürfe im Halbfinale gegen die Füchse Berlin

BSV-Handballerinnen stehen im Pokalfinale

bc. Hamburg. Eine überragende Antje Lenz hat mit insgesamt fünf gehaltenen Strafwürfen den Weg für den Buxtehuder SV ins Pokalfinale geebnet. Die Keeperin hielt schon in Halbzeit eins drei dieser "Hundertprozentigen" und hatte somit großen Anteil an der 16:12-Pausenführung. Den Erwartungsdruck abgelegt konnte man die zweite Halbzeit dominieren und am Ende mit 34:22 souverän ins Endspiel einziehen. Im Finale am Samstag (17 Uhr) in der Sporthalle Hamburg wartet der VfL Oldenburg auf den BSV,...

  • Buxtehude
  • 15.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.