Mentoring-Programm

Beiträge zum Thema Mentoring-Programm

Politik
Diese Frauen aus dem Landkreis reisten zur Auftaktveranstaltung „Frau.Macht.Demokratie.“

Auftakt von "Frau.Macht.Demokratie."

lt. Landkreis. Frauen für ein Mandat in der Politik zu begeistern ist das Ziel des niedersächsischen Mentoring-Programms „Frau.Macht.Demokratie." (das WOCHEN-BLATT berichtete). Dazu gab Sozialministerin Carola Reimann kürzlich den offiziellen Startschuss und begrüßte in Hannover 443 Frauen gemeinsam mit ihren Mentorinnen und Mentoren, darunter auch 27 Teilnehmer aus dem Landkreis Stade. Insgesamt konnten im Landkreis Stade 18 Tandems gebildet werden. Ein Tandem besteht jeweils aus einer...

  • Stade
  • 20.09.19
Politik
"Frau.Macht.Demokratie" wird von zahlreichen Politikern unterstützt - darunter (hinten, von links) Necdet Savural, Landrat Rainer Rempe und Udo Heitmann sowie (vorn, von links) Gleichstellungsbeauftragte Andrea Schrag, Anette Randt, Nicole Bracht-Bendt und Elisabeth Meinhold-Engbers

Die Scheu vor Politik nehmen

Anteil der Frauen im Kreistag liegt nur bei 29 Prozent / Landkreis unterstützt "Frau.Macht.Demokratie" (mum). Für Anette Randt war es immer wichtig, sich zu engagieren. "Schon in der Schule war ich Klassensprecherin", erzählt sie lächelnd. Auch danach war die stellvertretende Landrätin in vielen Bereichen aktiv - auch in der Politik, ist seit 2001 im Kreistag. "Das war für mich ein völlig normaler Weg." Doch damit ist Anette Randt eher eine Ausnahme: Frauen sind in der Politik noch immer...

  • Winsen
  • 24.05.19
Politik
Das Programm „Frau.Macht.Demokratie“ wird unterstützt von den Gleichstellungsbeauftragten (v. li.): Andrea Schrag (Landkreis Harburg), Astrid Warburg-Manthey (Salzhausen), Ulrike Glüer (Neu Wulmstorf), Nikola Laudien (Stelle) und Gerlinde Jörg (Jesteburg)

Mentoring-Programm
Mehr Frauen in die Parlamente

(bim/nw). Frauen haben in der Politik nach wie vor eher Seltenheitswert: Nur knapp 31 Prozent beträgt der Frauenanteil im Bundestag, in kommunalen Parlamenten liegt er noch deutlich darunter. Nur etwa ein Viertel aller Abgeordneten in den niedersächsischen Rathäusern ist weiblich, im Kreistag des Landkreises Harburg liegt der Anteil bei fast 30 Prozent. Das soll sich zur Kommunalwahl 2021 ändern, findet Andrea Schrag, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Harburg. Zusammen mit ihren...

  • Winsen
  • 18.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.