Mobile Medienarbeit

Beiträge zum Thema Mobile Medienarbeit

Panorama
Regie, Kamera, Schauspiel, Ton: Die Jugendlichen haben alles selbst gemacht

Jugendliche greifen Thema Mobbing auf

Schüler produzieren Kurzfilm in Eigenregie ab. Rosengarten. Ein ernstes Thema, komödiantisch verpackt: Unter dem Titel "Bobbycarl" haben 16 jugendliche Teilnehmer des Medienprojekts der Gemeinde Rosengarten jetzt einen Kurzfilm gedreht. Mit Unterstützung der Medienpädagogen der Mobilen Medienarbeit des Jugendverbandes "Die Falken" stellten sie innerhalb von fünf Tagen alles auf die Beine, was für die Entwicklung eines Kurzfilms gebraucht wird: vom Schreiben der Geschichte und des Drehbuchs...

  • Rosengarten
  • 25.07.16
Panorama
Georg Gunkel-Schwaderer (hinten li.) und Daniel Dietrich (hinten Mitte) von der mobilen Medienarbeit zusammen mit Sandra Hagelberg von der offenen Jugendarbeit mit den Kindern des Medienprojekts
3 Bilder

Kinder stehen hinter der Kamera

mi. Rosengarten. „Hallo kommt ihr mal alle zusammen, wir drehen jetzt Szene 1, Take 1“, freundlich aber bestimmt unterbricht Helene (11) das Geschnatter der anderen Kinder. Alle scharen sich um sie. Helene hat eine wichtige Funktion, sie ist Regisseurin bei einem richtigen Filmprojekt. Drehort ist das Gemeindehaus in Nenndorf. An fünf Tagen entsteht hier ein kleiner Film. Das Besondere: Vor und auch hinter der Kamera stehen nur Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren. Verantwortlich für...

  • Rosengarten
  • 19.08.14
Panorama

"Spurwechsel" der Mobilen Medienarbeit

bim. Tostedt. Die Schule am Düvelshöpen - die Tostedter Hauptschule - wurde kürzlich als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet (das WOCHENBLATT berichtete). Alle drei weiterführenden Schulen Tostedts sind jetzt in der bundesweiten Aktion vereint, die sich gegen Diskriminierung und Extremismus einsetzt. Diesem Thema näherten sich die Hauptschüler in Zusammenarbeit mit der Mobilen Medienarbeit auch filmisch mit dem Kurzfilm "Spurwechsel". Infos zum Kurzfilm "Spurwechsel"...

  • Tostedt
  • 11.12.13
Panorama
Schulleiter Stefan Brandt (v. li.), Pate Kai Bronisch, Koordinator Peter Kaufmann und Schülersprecherin Sarah (vorne re.) mit der Auszeichnung

Schule ohne Rassismus

Schule am Düvelshöpen in Tostedt setzt sich gegen Diskriminierung und Extremismus ein   tj. Tostedt. "Eine Schule ohne Rassismus ist genau das, was wir wollen", spricht Schulsprecherin Sarah in ihrer Rede den Kernpunkt des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" an. Genauso kann sich die Schule am Düvelshöpen nach der Urkundenüberreichung von Peter Kaufmann, Koordinator des Projekts am niedersächsischen Kultusministerium, jetzt auch offiziell nennen. Alle drei weiterführenden...

  • Tostedt
  • 26.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.