Ortsdurchfahrten

Beiträge zum Thema Ortsdurchfahrten

Service

Sanierung der Ortsdurchfahrten Oldendorf und Apensen

mke. Stade. Gute Nachrichten für alle Autofahrer. Wie der Landtagsabgeordnete Kai Seefried (CDU) nun verkündete, stellt das Land zum Erhalt und Ausbau des Landesstraßennetzes 117 Millionen Euro zur Verfügung. Damit soll das etwa 8.000 Kilometer lange Landestraßennetz verbessert werden, dazu gehören auch 4.500 Kilometer Radwege und 1.900 Bauwerke. Bereits 2019 stellte Niedersachsen dafür 117 Millionen Euro zur Verfügung. Ein Schwerpunkt dieses Sonderprogrammes liegt in der Sanierung von...

  • Stade
  • 29.05.20
Politik

Sonderprogramm des Landes: Ortsdurchfahrten in Nindorf und Brackel werden saniert

(os). Niedersachsen investiert in die Infrastruktur der Landesstraßen und Radwege. Der Landtag hat am Donnerstag beschlossen, den Landesetat von 85 Millionen Euro im kommenden Jahr auf 115 Millionen Euro aufzustocken. Teil des Programms ist das auf vier Jahre angelegte Sonderprogramm "Ortsdurchfahrten", für das in den kommenden beiden Jahren jeweils 15 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Im Landkreis Harburg sollen die Ortsdurchfahrten in Nindorf (L213) und Brackel (L215) instandgesetzt...

  • Buchholz
  • 14.12.18
Politik
André Wieses Alleingang kostet der Stadt rund 6.000 Euro

"Ungehorsamkeit" kostet 6.000 Euro

thl. Winsen. Nachdem das Oberverwaltungsgericht Lüneburg das von der Stadt Winsen angestrebte nächtliche Tempolimit von 30 km/h in den Ortschaften Luhdorf, Pattensen und Scharmbeck endgültig gekippt hat (das WOCHENBLATT berichtete), ist im Rathaus jetzt die große Abrechnung angesagt. Und da dürfte erneut Katerstimmung aufkommen. Denn: Nachdem Bürgermeister André Wiese (CDU) sich kurz nach Amtsantritt bürgerfreundlich präsentieren wollte und das Tempolimit im "zivilen Ungehorsam" anordnete,...

  • Winsen
  • 14.02.14
Politik
André Wiese ist vom Urteil der Richter enttäuscht

Winsen: Gericht kippt nächtliches Tempolimit endgültig

thl. Winsen. Schwere Schlappe für Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU): Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat das nächtliche Tempolimit von 30 km/h in den Ortsdurchfahrten Luhdorf, Pattensen und Scharmbeck endgültig gekippt. Begründung der Richter: Die Stadt sei in dem Rechtsstreit mit dem Niedersächsischen Verkehrsministerium nicht klagebefugt und könne auch nicht in ihren Rechten verletzt sein. Denn die Weisung aus Hannover sei kein Verwaltungsakt, sondern eine Verhaltensregel im...

  • Winsen
  • 11.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.