Petra Timm

Beiträge zum Thema Petra Timm

Service

Arbeit braucht einen Ausgleich: Jeder dritte Arbeitgeber unterstützt die Fitness seiner Mitarbeiter

(djd/pt). Unternehmen, die motivierte Fachkräfte gewinnen und vor allem langfristig binden wollen, müssen ihnen heute mehr bieten als nur eine gute Bezahlung. Besonders wichtig ist den meisten Beschäftigten, dass sie Arbeits- und Privatleben miteinander verbinden können, etwa durch flexible Arbeitszeiten. An zweiter Stelle steht aber bereits der Wunsch der Mitarbeiter nach einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement - bestehend aus Gesundheitsvorsorge und der Möglichkeit, in der Firma...

  • 16.08.14
Wirtschaft
Nach ihrer Ausbildung haben Lebensmitteltechniker viele Aufstiegsmöglichkeiten

Lebensmitteltechniker werden gesucht: Die Ernährungsindustrie braucht Fachkräfte

(txn-p). Die Zeiten, in denen Limonade, Chips oder Wurst in Handarbeit hergestellt wurden, sind lange vorbei. Denn die meisten Nahrungsmittel werden heute maschinell gefertigt und aus Rohstoffen nach vorgegebenen Rezepturen hergestellt. Genau das ist die Aufgabe der Fachkräfte für Lebensmitteltechnik. In der dreijährigen Ausbildung erwerben die Nahrungsmittelprofis eine umfangreiche Qualifikation, die in vielen Teilbereichen der Ernährungsindustrie genutzt werden kann. Von der chemischen...

  • 21.07.14
Wirtschaft
Heute schon knapp: Der Mangel an Pflegepersonal ist gravierend

Pflegekräfte dringend gesucht: Ausbildungsdauer auf zwei Jahre verkürzt

(txn). Besonders in den Pflegeberufen zeigt sich der gravierende Personalmangel: So kommen laut Bundesagentur für Arbeit auf 100 gemeldete Stellen nur 35 examinierte Altenpflegefachkräfte. Die Pflegelücke wird nach den Berechnungen der Bundesregierung weiter wachsen. Schon 2030 sollen eine halbe Million Pflegekräfte fehlen. Dem Mangel versuchen öffentliche Träger und private Institutionen bereits heute vorzubeugen. So hat die Bundesagentur für Arbeit die Ausbildungsdauer für gute...

  • 19.07.14
Wirtschaft
Auch berufstätige Frauen sollten prüfen, ob sie im Alter finanziell abgesichert sind

Der Altersarmut entgegensteuern: Frauen sind besonders gefährdet

Frauen verdienen bis heute meist weniger als ihre männlichen Berufskollegen bei gleicher Qualifikation. Dadurch ist nicht nur der Lebensstandard vergleichsweise niedriger, auch die Einzahlungen in die gesetzliche Altersvorsorge erreichen nicht das Niveau der männlichen Kollegen. Für Mütter ist das besonders dramatisch, da ihre Rentenleistungen durch den üblichen Karriereknick nach der Schwangerschaft ohnehin zu niedrig sind. Eine private Altersvorsorge ist daher vor allem für Mütter besonders...

  • 23.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.