Polizeidirektion Lüneburg

Beiträge zum Thema Polizeidirektion Lüneburg

Panorama
Aktuell musste die Küche des Einsatz– und Streifendienstes des Polizeikommissariats nach einem Wasserschaden gesperrt werden. Moderiger Geruch und Verdacht der gesundheitsgefährdenden Schimmelbildung führte zu einem Entsorgen der Küchenmöbel und zum luftdichten Abkleben der Zugangstür   Foto: DPolG

Polizei Winsen: Dienststelle der Schande

thl. Winsen. 365 Tage im Jahr sind Polizisten für die Sicherheit der Bürger da, riskieren bei manchen Einsätzen sogar Gesundheit und Leben. Für diesen Einsatz werden sie vom Land Niedersachsen nicht nur schlecht bezahlt, sie werden teilweise auch miserablen Zuständen ausgesetzt. So wie aktuell im Polizeikommissariat in Winsen. Dass das Gebäude baufällig ist, ist schon viele Jahre bekannt. Doch die Landesregierung kommt mit einem Neubau einfach nicht voran. Und so lange müssen die Beamten unter...

  • Winsen
  • 23.11.21
  • 628× gelesen
Blaulicht
Eine Bodycam im Einsatz: Sie dient nicht nur der Beweissicherung, sondern auch der Sicherheit der Beamten   Foto: bim

244 Bodycams für Pozeibeamte

thl. Lüneburg. Immer öfter sind Polizeibeamte oder andere Einsatzkräfte Anfeindungen und Angriffen ausgesetzt. Allein in der Polizeidirektion (PD) Lüneburg, zu der auch die Landkreise Harburg und Stade gehören, waren im Jahr 2020 insgesamt 1.293 Polizeibeamte von den Deliktsbereichen Widerstand, tätlicher Angriff, Körperverletzung und Bedrohung betroffen. Insgesamt wurden 571 Fälle registriert, was rund zwei Fällen pro Tag entspricht. Das traurige "Highlight" hat sich vergangene Woche gerade in...

  • Winsen
  • 27.08.21
  • 78× gelesen
  • 1
Blaulicht

Landkreise Harburg und Stade wären von einer Änderung der Strafrechtsreform nicht betroffen

(thl). "Müssen Mörder ein zweites Mal vor Gericht?" titelte das WOCHENBLATT kürzlich und berichtete, dass die Große Koalition in Berlin darüber nachdenkt, den entsprechenden Paragraphen im Strafgesetzbuch zu ändern. Denn bisher gilt: Wer in einem Mordprozess freigesprochen wurde, darf wegen der selben Tat kein zweites Mal angeklagt werden, wenn der Täter nicht selbst das Verbrechen gesteht. Selbst dann nicht, wenn neue Beweise für die Täterschaft vorliegen. Würde die neue Regelung auch in den...

  • Winsen
  • 25.06.21
  • 153× gelesen
  • 1
Blaulicht
Chef-Fahnder
Frank Freienberg   Foto: Polizei

Bleiben zwei Morde ungeklärt?

(thl). Spätestens seit dem Pensionstheater um Chefermittler Jürgen Schubbert (das WOCHENBLATT berichtete) ist der Begriff "Cold Case" allgegenwärtig. Hinter den "kalten Fällen" stecken ungeklärte "Straftaten gegen das Leben", wie es im Juristendeutsch heißt. Übersetzt heißt das: Ungeklärte Morde oder Totschlagsdelikte werden immer mal wieder aufgerollt und nach neuen Ermittlungsansätzen überprüft. Dafür ist bei der Polizeidirektion Lüneburg extra ein neues Dezernat gegründet worden, das sich...

  • Winsen
  • 11.05.21
  • 359× gelesen
Blaulicht
Die Polizei nahm Motorräder unter die Lupe

Winsen: 26 Motorräder beanstandet

thl. Winsen. Der Kraftradkontrolltrupp der Polizeidirektion Lüneburg, die Spezialisten für motorisierte Zweiräder, führte am Sonntag in Laßrönne eine mehrstündige Kontrolle durch. Zwischen 12 und 17 Uhr nahmen 17 Beamte auf dem Gelände der örtlichen Feuerwehr insgesamt 90 Krafträder unter die Lupe. Hierbei gab es bei 26 Krafträdern etwas zu beanstanden. Das entspricht einer Beanstandungsquote von fast 30 Prozent. Hintergrund dieser Kontrollaktion ist der Start der Motorradsaison. Zwar ist die...

  • Winsen
  • 27.04.21
  • 331× gelesen
Blaulicht
Jürgen Schubbert   Foto: Schubbert

Fall Jürgen Schubbert: Das Ministerium eiert herum

thl. Lüneburg. Die Versetzung des Chefermittlers Jürgen Schubbert nach Lachendorf im Landkreis Celle ist derzeit Gegenstand einer verwaltungsgerichtlichen Prüfung, so dass die Landesregierung zu diesem konkreten Einzelfall keine Stellung nimmt. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine kleine Anfrage hervor, die der FDP-Abgeordnete Dr. Marco Genthe eingereicht hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Insgesamt fünf Seiten umfasst das Schreiben des Ministeriums auf die Fragen des...

  • Winsen
  • 23.04.21
  • 131× gelesen
Blaulicht

Polizei machte Jagd auf Kfz-Diebe

(thl). In den Abendstunden des 25. März fanden in den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen länderübergreifend abgestimmte Kontrollmaßnahmen statt. Ziel dieser Kontrollen ist die Bekämpfung der Eigentumskriminalität, mit dem Schwerpunkt Kfz-Delikte. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sind die Taten im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls/Tageswohnungseinbruchdiebstahls rückläufig. Der Bereich des Diebstahls rundum das Kfz befindet sich...

  • Winsen
  • 29.03.21
  • 209× gelesen
Blaulicht
Als Chefermittler kaltgestellt: Jürgen Schubbert   Foto: Schubbert

FDP reicht kleine Anfrage zu den Vorgängen ein
Fall Jürgen Schubbert ist jetzt Thema im Landtag

thl. Lüneburg. Der Fall um Chefermittler Jürgen Schubbert beschäftigt jetzt auch den Niedersächsischen Landtag in Hannover. Der Abgeordnete Dr. Marco Genthe (FDP) hat eine kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit dem Titel "Welchen Stellenwert haben ungeklärte Tötungsdelikte in Niedersachsen?" eingereicht. Eine Frage lautet dabei: "Wie bewertet die Landesregierung die Versetzung des ehemaligen Leiters der EG Göhrde aus kriminalistischer Sicht im Hinblick auf die weiteren Ermittlungen?"...

  • Winsen
  • 23.03.21
  • 268× gelesen
Blaulicht
Chefermittler Jürgen Schubbert   Foto: Schubbert

Zur "Belohnung" in die Pampa versetzt
Lüneburg: Billige Retourkutsche der Polizeiführung gegen Chefermittler

(thl). Nachdem das Oberverwaltungsgericht (OVG) in der vergangenen Woche in einem Eilverfahren entschieden hatte, dass die Polizeidirektion (PD) Lüneburg den in Hanstedt wohnhaften Leiter der Einsatzgruppe (EG) Göhrde, Jürgen Schubbert, auch über die eigentliche Altersgrenze für die Pension hinaus beschäftigen muss, sagte der Kriminalist noch: "Die spannende Frage wird sein, wo ich eingesetzt werde." Jetzt weiß Schubbert die Antwort: in Lachendorf im Landkreis Celle, dem äußersten Winkel im...

  • Winsen
  • 05.03.21
  • 5.443× gelesen
Blaulicht
Jürgen Schubbert

Gericht kippt Beschluss
Chefermittler Jürgen Schubbert darf weiterarbeiten

thl. Lüneburg. Ein Polizist soll in den Ruhestand, will aber nicht und klagt deshalb vor Gericht. Jürgen Schubbert (62) aus Lüneburg, der auch lange Jahre im Landkreis Harburg Chefermittler war, ist durch die Leitung der Ermittlungsgruppe zu den sogenannten Göhrde-Morden, die er seit 2017 innehat, bundesweit bekannt geworden. Jetzt müsste er eigentlich - nach Erreichen der Regelaltersgrenze - in den Ruhestand gehen. Doch das will Schubbert noch nicht und hat bereits im Oktober 2019 einen Antrag...

  • Winsen
  • 27.02.21
  • 420× gelesen
Blaulicht

250 scharfe Schusswaffen und mehrere Tausend Schuss Munition
Waffensammler aus Hörsten - Ermittlungen dauern noch an

AUts. Hörsten. Kaum ein Polizeieinsatz im vergangenen Jahr dürfte mehr Aufsehen in der Region erregt haben als der am 11. September 2020 in Seevetal-Hörsten. Beamte der Polizeidirektion Lüneburg und der Abteilung Staatsschutz des Landeskriminalamts stellten bei einem Mann in der Seevetaler Ortschaft Hörsten rund 250 scharfe Schusswaffen und mehrere Tausend Schuss Munition sicher. Bis heute hat die zuständige Staatsanwaltschaft Lüneburg noch keine Anklage gegen den damals 54 Jahre alten...

  • Seevetal
  • 23.02.21
  • 236× gelesen
Panorama
Auch diese Katze wird wie viele andere von ihrem Besitzer
 verzweifelt gesucht  Fotos: sla

Diverse Leserbriefe - Fälle sind bei der Polzei bekannt
Katzen in Neu Wulmstorf spurlos verschwunden

sla. Neu Wulmstorf. Ausgelöst durch den Artikel "War es ein Katzenhasser?" im WOCHENBLATT vom 3. Februar, in dem eine Leserin das Verschwinden auffällig vieler Katzen in Neu Wulmstorf und Umgebung mysteriös fand, haben sich inzwischen etliche weitere Leserinnen und Leser gemeldet, die Ähnliches beobachtet haben: "Es ist in der Tat extrem auffällig, wie viele Katzen derzeit hier im Umkreis verschwinden und traurigerweise vermisst werden", schreibt Aileen Schaible. Sie berichtet, dass es in Neu...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.02.21
  • 492× gelesen
Blaulicht
Auf dem Anwesen dieses Wohnhauses sollen die Waffen
gefunden worden sein   Foto: thl

Waffenfund in Hörsten
Wurde ein geplanter Anschlag verhindert?

Waffenfund bei Rechtsextremem: Behörden mauern / Hängt Mitarbeiter der Gemeinde Seevetal in der Sache mit drin? / Was verschweigt die Polizei? thl. Seevetal. Was verheimlichen die Ermittlungsbehörden den Bürgern in Sachen des Waffenfundes im Seevetaler Ortsteil Hörsten (Landkreis Harburg)? Wie das WOCHENBLATT berichtete, stürmten vor zwei Wochen Fahnder der Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamtes aus Hannover innerhalb von 48 Stunden zweimal ein Wohnhaus in Hörsten und stellten dort etwa...

  • Seevetal
  • 22.09.20
  • 5.240× gelesen
Blaulicht

Waffenlager in Seevetal ausgehoben

Polizei stellt bei zwei Durchsuchungen in Hörsten scharfe Waffen und Munition sicher thl. Hörsten. Riesiger Waffenfund in einem Wohnhaus in der Straße Zum Junkernfeld in Seevetal-Hörsten. Wie das WOCHENBLATT am Samstag exklusiv berichtete, gab es am vergangenen Mittwoch eine größere Durchsuchungsaktion in dem Wohnhaus (siehe hier: Wohnhaus in Seevetal durchsucht). Auf WOCHENBLATT-Nachfrage hielt sich das Landeskriminalamt in Hannover aber über die Hintergründe zunächst bedeckt. Wohl mit gutem...

  • Seevetal
  • 14.09.20
  • 2.813× gelesen
Blaulicht
Derzeit ist die Autobahnpolizei (kl. Foto) in diesem Gebäude in Winsen untergebracht   Fotos: thl
2 Bilder

Zieht die Autobahnpolizei um?

Land will Büroräume und Garagen im Umkreis des Maschener Kreuzes anmieten thl. Winsen. Als 2010 die Autobahnwache in Thieshope geschlossen und das Kommissariat nach Winsen verlegt wurde, sagte der damalige Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU), dass es egal sei, wo die Wache sich befinde, denn die Fahrzeuge seien sowieso "auf der Strecke unterwegs". Eine Aussage, die viele Beamte damals als Farce ansahen. Heute, neun Jahre später, sieht das Land es offenbar genauso wie die...

  • Winsen
  • 04.10.19
  • 553× gelesen
Blaulicht

Polizei jetzt auch auf Instagram

thl. Lüneburg. Die Polizeidirektion Lüneburg, der auch die Polizeiinspektionen Harburg und Stade angehören, ist nun auch unter dem Namen "Polizei Lüneburg" bei Instagram aktiv. "Wir wollen den Menschen dort begegnen, wo sie viel Zeit verbringen. Das sind heutzutage auch die sozialen Medien. Wir sehen dies als Möglichkeit den Bürgern die polizeiliche Arbeit näher zu bringen und mehr in den Austausch zu gehen", erklärt Sprecherin Kim-Katrin Hensmann. "Daher haben wir uns entschieden, auch auf...

  • Winsen
  • 19.06.19
  • 196× gelesen
Blaulicht
Informierten in Winsen (v. li.): Marlen Lutz (Kinderschutzbund), Elisabeth Hartge mit Puppe Tobias, Carsten Bünger, Inga Heikens mit Puppe Trixi, Kai Lührs mit einer Giraffe und Kontaktbeamtin
Stephanie Gramann  Foto: thl

6.000 Schüler erreicht

Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg zeigte zum 300. Mal das Stück "Netz-Dschungel" thl. Winsen. "Im Internet ist nicht alles so, wie es scheint. Das muss auch der zehnjährige Tobias lernen, als er feststellt, dass seine Freundin Trixi in Wahrheit ganz anders heißt..." - das ist der Kern eines Theaterstückes im Rahmen des Präventionsprojektes "Netz-Dschungel", das die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg seit 2013 für die dritten und vierten Klassen an den...

  • Winsen
  • 22.03.19
  • 475× gelesen
Panorama
Symbolbild

Verbrecherjagd nur streng nach Dienstplan

Polizeidirektion Lüneburg verbietet ihren Beamten, Überstunden zu machen (thl). Montagnachmittag in Winsen: Zwei maskierte Männer stürmen in eine Bank und rauben diese aus. Zeugen rufen umgehend die Polizei und erhalten die Antwort: "Tut mir leid, wir können niemanden schicken. Unsere Beamten haben Feierabend." Dieses Szenario, das aus einer Comedy-Show stammen könnte, könnte bald real werden. Denn die Beamten dürfen künftig nicht mehr als 20 Überstunden pro Quartal machen. Das sieht eine...

  • Winsen
  • 11.09.18
  • 684× gelesen
Panorama
Wurde im vergangenen Jahr fertiggestellt: die Polizeistation am Zickzackweg in Salzhausen
2 Bilder

Steuerverschwendung bei der Polizeistation Salzhausen?

Bund der Steuerzahler hakt bei Samtgemeinde nach wegen Kosten und Mieteinnahmen ce. Salzhausen. Handelt es sich bei der im vergangenen Jahr errichteten neuen Polizeistation in Salzhausen um einen Fall von Steuerverschwendung? Dieser Ansicht sind offenbar einige Bürger die sich an den Bund der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen wandten. Dieser hakte daraufhin bei der Samtgemeinde Salzhausen, die den Neubau an das Land Niedersachsen vermietet hat, bezüglich der Kosten und Mieterträge nach. Das...

  • Winsen
  • 06.02.18
  • 324× gelesen
Blaulicht
Die Lkw-Fahrer freuten sich über die Geschenke
2 Bilder

Polizei verteilte Geschenke

thl. Ostetal. Weihnachten ist eine Zeit, in der jeder Zuhause sein sollte, um mit der Familie und Freunden zu feiern. Leider ist das nicht für jeden Lkw-Fahrer möglich. So standen auch in diesem Jahr wieder Fahrer mit ihren Fahrzeugen auf den Parkplätzen und mussten die Feiertage in der Fahrerkabine verbringen. Jens Platen und Andrea Möller vom Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg waren am 1. Feiertag auf der A1 unterwegs, um den Lkw-Fahrern, die es nicht mehr nach Hause geschafft...

  • Winsen
  • 25.12.17
  • 226× gelesen
Panorama
Einfach eklig: Aus dem Anhänger tropfte der flüssige Hühnerkot

Ekel-Transport ist zurück in den Niederlanden - Klageverfahren läuft weiter

mi. Buchholz. Das ging schneller als erwartet: Der mit Hühnermist beladene Lkw-Anhänger, der seit geraumer Zeit vor der Biogasanlage im Gewerbegebiet Trelder Berg stand, ist weg. Offenbar wurde er mit Erlaubnis der Polizei zurück in die Niederlande gefahren. Dorthin, wo auch vor Monaten seine Reise begann. „Die Bürokratie macht Mist“ titelte jüngst das WOCHENBLATT. Anlass war ein Anhänger beladen mit stinkendem Hühnerkot, der seit Wochen im Gewerbegebiet am Trelder Berg stand, weil um die...

  • Buchholz
  • 08.08.17
  • 236× gelesen
Politik
Polizisten der PD Lüneburg allein auf weiter Flur? - Gewerkschaften beklagen den "unfairen" Personalschlüssel für die Polizeidirektion Lüneburg

Personalmangel: Polizeigewerkschaften schlagen Alarm / Landräte besorgt

(bc). Ist die Polizei am Ende ihrer Kräfte? Vor allem auf dem platten Land. Die Polizeigewerkschaften im Landkreis Harburg schlagen Alarm, wie jetzt die CDUler Bernd Althusmann, André Bock und Heiner Schönecke publik machen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft wie auch die Gewerkschaft der Polizei und der Bund Deutscher Kriminalbeamter sehen die personelle Entwicklung im Landkreis Harburg „mit größter Sorge“, wie es in einer abgestimmten Stellungnahme heißt. Da polizeiinterne Bemühungen keine...

  • Buxtehude
  • 21.04.17
  • 229× gelesen
Blaulicht
Der in erster Instanz verurteilte Koma-Schläger mit seinem Anwalt Andreas Harms bei der Verhandlung in Winsen

Ein teurer Faustschlag

Nach Attacke auf Polizisten: Auf den Koma-Schläger kommen immense Schmerzensgeld- und Schadensersatzforderungen zu thl. Seevetal. Der verhängnisvolle Faustschlag, mit dem ein Seevetaler (33) auf dem Meckelfelder Dorffest im August 2015 einen Polizisten ins Koma prügelte, hat für den Täter nicht nur strafrechtliche Konsequenzen, sondern auch zivilrechtliche. "Die Polizeidirektion (PD) Lüneburg macht für das Land Niedersachsen Ansprüche für die Heilbehandlung des Polizeibeamten und Arbeitsausfall...

  • Winsen
  • 17.03.17
  • 1.277× gelesen
Blaulicht
Vier Monitore hat jeder Mitarbeiter der Leitstelle vor sich. Mit wenigen Mausklicks werden Informationen - etwa der Sendemast, von dem ein Handyanruf abgeht, - ermittelt und angezeigt

Stader Notrufe landen künftig in Lüneburg

Moderne Technik für mehr Sicherheit / Notrufe aus Stade werden ab März in Lüneburg entgegengenommen tk. Landkreis. Es herrscht eine konzentrierte Ruhe in dem Raum. Vor jedem der zwölf Polizeibeamten in der Kooperativen Leitstelle Lüneburg (KLL) der Polizeidirektion Lüneburg stehen vier Monitore und ein Touchpad. "Guten Tag, Sie haben den Notruf gewählt." Einer der Beamten nimmt einen Notruf entgegen. Der Anrufer steht mitten im Nirgendwo im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Er hat einen Rucksack und...

  • Buxtehude
  • 28.02.17
  • 499× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.