Polizeipräsidenten Friedrich Niehörster

Beiträge zum Thema Polizeipräsidenten Friedrich Niehörster

Panorama
Friedrich Niehörster (li.) und sein Nachfolger Robert Kruse
2 Bilder

"Castor-Cop" verabschiedet

thl. Lüneburg. Wechsel an der Spitze der Polizeidirektion Lüneburg: Im Rahmen eines Festaktes wurde am Mittwoch der noch bis Dienstag, 31. März, amtierende Polizeipräsident Friedrich Niehörster (65) von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius in den Ruhestand verabschiedet. Anschließend wurde sein Nachfolger Robert Kruse ins Amt eingeführt. In einer launigen Rede würdigte Pistorius die Verdienste, die sich Niehörster in seinen 44,5 Dienstjahren bei der Polizei erworben hat. In der Rede...

  • 27.03.15
Panorama
Peter Adler

Ältester aktiver Feuerwehrmann Niedersachsens

thl. Vahrendorf. Großer Bahnhof für Regierungsbrandmeister Peter Adler (65) aus Vahrendorf: Im Rahmen einer Feierstunde wurde er am Donnerstag von Landesbranddirektor Jörg Schallhorn und Polizeipräsident Friedrich Niehörster aus seinem Ehrenamt entlassen. Zugleich wurde Kreisbrandmeister Uwe Quante aus dem Heidekreis als Nachfolger ernannt. Offiziell endet Adlers Amtszeit am kommenden Mittwoch, 30. April. "Ich bin damit der älteste aktive Feuerwehrmann Niedersachsens", lacht er. Grund:...

  • Rosengarten
  • 25.04.14
Panorama
In solchen rollenden Bordellen bieten Prostituierte ihre Dienstleistungen an

Love Mobile: CDU will Verbot

(bc). Die Love-Mobile sind nicht nur den Gleichstellungsbeauftragten der Region ein Dorn im Auge (das WOCHENBLATT berichtete). Auch die Politik sieht sich zunehmend gezwungen, der mobilen Prostitution am Rande der Bundesstraßen Einhalt zu gebieten. Nach CDU-Angaben sollen große Teile der Bevölkerung und viele Touristen Love-Mobile als störend empfinden. Drei CDU-Parlamentarier im Niedersächsischen Landtag, darunter Heiner Schönecke aus Elstorf, haben eine entsprechende mündliche Anfrage an...

  • 10.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.