Protest

Beiträge zum Thema Protest

Politik
Otto-Ludwig Langbehn ist 96 Jahre alt und soll mehr als 100.000 Euro Ausbau-Beiträge zahlen

Schölischer Straße in Stade: "Wir kämpfen weiter"

bc. Stade. Die Botschaft, die die Interessengemeinschaft (IG) Schölischer Straße am vergangenen Freitag sendete, war eindeutig. „Wir kämpfen weiter für die Abschaffung der Straßenausbau-Beitragssatzung. Die Satzung ist krank und macht krank“, sagte Lutz Feldtmann in seinem Hotel „Vier Linden“ vor rund 70 IG-Mitgliedern und interessierten Gästen, die zu einem Treffen mit den CDU-Politikern Kai Seefried und Dirk Toepffer, Vize-Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag, gekommen waren. Auch wenn...

  • Stade
  • 10.10.17
Politik
Dirk Kraska (li.), Lars Kolk und Silvia Nieber
4 Bilder

Stader Bürgermeisterin: "Niemand verliert sein Haus"

Neue Finanzierung des Straßenausbaus? Rat hat Zeit bis zur Sommerpause 2017 tp. Stade. Vor rund 200 teils aufgebrachten Besuchern der Infoveranstaltung über die umstrittene Straßenausbaubeitragssatzung in Stade beteuerte Bürgermeisterin Silvia Nieber am Mittwoch: „Niemand wird in meiner Amtszeit sein Haus wegen der Satzung verlieren.“ Im Königsmarcksaal präsentierte die Verwaltungsspitze mit Nieber, dem Ersten Stadtrat Dirk Kraska und Stadtbaurat Lars Kolk Finanzierungsmöglichkeiten dringender...

  • Stade
  • 11.11.16
Panorama
Rund 100 Anwohner demonstrierten gegen die Pläne der Stadt

Schölischer Straße: Anwohner auf Zinne

bc. Stade. Der Widerstand der Anwohner an der Schölischer Straße in Stade gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung nimmt immer weiter zu. 50 Protestler wollten jüngst ins Restaurant „Vier Linden“ kommen, um gegen die von der Stadt erhobene Gebühr zu demonstrieren. Gekommen sind rund 100 Anlieger, die vehement die Abschaffung der Satzung forderten. Sie haben sich bereits anwaltliche Hilfe geholt. Auch das NDR-Magazin „Panorama 3“ ist auf den Proteststurm aufmerksam geworden. Mit insgesamt 1,5...

  • Stade
  • 30.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.